Montag, 29. Dezember 2008

Datenhandel und Werbung: Über fragwürdige Angebote und die Netzwerke dahinter

Über den Werbeverteiler der EuMedien GmbH wird derzeit ein Gewinnspiel der Planet49 GmbH unter winmytv.de vertrieben. Wer nicht aufmerksam ist und den Preishinweis überliest, schließt ein Abonnement von € 4,99,- / Woche mit einer wöchentlichen Kündigungsfrist ab. Für EuMedien-Verhältnisse jedoch ein eher harmloses Angebot, denn man liefert sonst fast nur einschlägig bekannte Abzockangebote aus.

Die EuMedien GmbH verteilt u. a. folgende Abzockangebote:

netarena.tv traumbedeutung.com verkehrsprofi.com movie-scout.net webtunr.com filmtester.net wurstmuetze.de nachbarn.de 1000gratisproben.com.

Da sich die EuMedien GmbH nur als “technischer Versender” sieht, fallen immer wieder die Empfehlungslinks der kajomi GmbH ins Auge. Die kajomi GmbH selbst versteht sich als Onlinevermarkter - Ich übersetze diesen Begriff mit “Datensammler“. Als Berater der Eumedien GmbH steht Herr Stefan Appenrodt (McCrazy GmbH) seit 2006 zur Seite. Herr S. Appenrodt ist auch als Geschäftsführer der EBusiness Consulting Service Ltd. zu finden.

Die EBusiness Consulting Service Ltd. findet man als Sponsor zum Erhalt von Adressdaten bei der SuperComm Data Marketing GmbH, welche die Domain Bonusclub.de der Hit & Win Ltd. des Herrn Wolfgang Dingarten übernommen haben. Die Hit & Win Ltd. ist ein Nachfolger der einschlägig bekannten Adseller Media SRL und hat mich bereits in der Vergangenheit mit diversen Abzockangeboten via Spam-Mail versorgt, wie:
Nur nebenbei, doch im Network-Whois von Reisetester.com stößt man auf die IP69 Internet Solutions des Herrn Christian Hoffmann.
Rund um Werbemails für Abzockangebote ist auch die BT-Marketing Ltd. von Frau Beate Tilly zu erwähnen, welche sowohl die Seiten von Timo Richert bewirbt, als auch Angebote wie Nachbarschaft24.net der Netsolution FZE oder auch Reisetester.com der Ask AG.

Die BT-Marketing Ltd. findet man ebenfalls als Partner zum Erhalt von Adressdaten auf einer Sponsorenliste der SuperComm Data Marketing GmbH. SuperComm selbst generiert nicht nur persönliche Daten, sondern vertreibt auch diverse Onlineangebote über den ebenfalls hauseigenen Werbeverteiler als “technischer Versender”, wie bspw.:
Auf Abzocknews.de werden derzeit 784 Domains aufgeführt. Davon beschäftigen sich über 350 ausschließlich mit dem Thema Adress- und Datengenerierung. Von diesen 350 Domains sind über 200 der SuperComm Data Marketing GmbH zuzuordnen.

Alleine die hier erwähnten Unternehmen, die in der Generierung von Daten aktiv sind, werden schätzungsweise auf persönliche Datensätze von über 10 Millionen Bürgern der Bundesrepublik Deutschland zurückgreifen können. Dabei ist ein verantwortungsvoller Umgang sekundär, denn mit diesen Datensätzen lässt sich vorrangig nur viel Geld verdienen. Was die Wirtschaft hier bereits vorweisen kann, dürfte Herrn Wolfgang Schäuble vor Neid erblassen lassen - Vom Prinzip her ist es eine Art der Vorratsdatenspeicherung.

Im Laufe des Jahres 2008 gab es viele ”Datenskandale“, die eigentlich gar keine sind. Der Datenhandel selbst ist schon seit Jahren im Visier von Verbraucherschützern. Erst der florierende Handel mit persönlichen Daten ermöglicht es jeden Bundesbürger persönlich anzusprechen oder eben auch persönlich und gezielt abzuzocken. Selbst renommierte Unternehmen greifen auf “fragwürdige” Anbieter zurück und fördern so die Initiatoren.

Im Zeitalter der “Ein-Klick-Abonnements” und dem Verlust der Kontrolle über die eigene Identität heißt es “radikal umdenken” und sich darauf einzustellen, dass man jederzeit mit dubiosen Gebaren konfrontiert werden kann - Und höchstwahrscheinlich auch wird!

PS: Ein schönes Feedback hat Herr S. Appenrodt für sein neues Projekt stern-fuer-dich.de auf der Plattform beobach.de erhalten. Dieses Feedback wurde auch im Forum von smava.de aufgegriffen, wo Herr S. Appenrodt sehr aktiv, engagiert und auch transparent über sein neues Projekt berichtet hat - Allerdings nur bis zu diesem Eintrag.

PPS: Noch während ich diesen Beitrag schreibe, flattert wieder eine Werbemail der EuMedien GmbH in mein Postfach. Diesmal für das-quiz-tv der neuen Global Online Holding Inc. - Natürlich über einen Empfehlungslink der kajomi GmbH, was auch sonst…

Neue Domains der Online Content aktiv! (Update)

Und wieder einmal werden neue, unverbrauchte Domains mit Weiterleitungen zu den Abzockangeboten der Online Content Ltd. in den Werbeanzeigen von Google & Co. platziert. Fast schon auffällig ist es, dass diesmal keine neue Scheinfirma wie bspw. , , Content Enterprises Working on Ltd. oder auch Connection Content Ltd. zu finden ist.

Die neuen Domains der Online Content Ltd. inkl. Weiterleitungen:

Nicht schlecht - 21 neue Domains seit meiner letzten Zusammenfassung vom 01.12.2008. Da hat(te) Katja Günther bestimmt eine Menge zu tun.

Nachtrag vom 16.01.2009:

Neue Domains der Go Web Ltd. aktiv! (Update)

Wenn die Online Content Ltd. schon viele neue Domains zu den eigenen Abzockangeboten aktiviert, dann läßt erfahrungsgemäß auch die Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca nicht lange auf sich warten. Treffer, es gibt wirklich einige neue Domains.

Neue Domains der Go Web Ltd. inkl. Weiterleitungen:

So aktiv Herr Villiam Adamca ist, umso ruhiger ist es um Herrn Robert Adamca (Online Service Ltd.) geworden - Ob das wohl mit dem letzten Urteil zu tun hat?

Nachtrag vom 04.01.2009:

Antiabzocke hat noch weitere Domains der Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca gefunden, welche ebenfalls zum Abzockangebot berufe-beratung.de weiterleiten:

  • arbeits-check.com
  • bewerbung-berufswahl-24.com
  • ausbildung-check.com
  • bewerbung-check.com
  • jobs-check.com
  • lehrstellen-berufswahl-24.com
  • studium-check.com

Die neuen Domains wurden überwiegend während der DDoS-Angriffe registriert. Als Unternehmen fungiert hier auch wieder teilweise die Content Enterprises Working on Ltd., eine Scheinfirma, welche nicht im englischen Handelsregister eingetragen ist - Dafür findet man unter dem Director "Villiam Adamca" den Hinweis, dass dieser für mittlerweile 12 Unternehmen eingetragen ist.

Nachtrag vom 13.01.2009:

Betrieben werden von der Go Web Ltd. und ihrem Geschäftsführer Viliam Adamca auch noch die folgenden Abzockseiten:

  • direkt-routenplaner.de
  • routenplaner-65.com - Weiterleitung zu direkt-routenplaner.de
  • tiere-welten.de
  • namens-info.de

Das Portal tiere-welten.de ist identisch mit der Seite tiere-infos.de, für die zuvor die Online Content Ltd. verantwortlich war. Einen weiteren Wechsel hat es bei der Seite namens-info.de gegeben. Bevor die Go Web Ltd. diese Domain übernommen hat, gehörte sie zu der Firma Ahnenforschung Ltd. (GF: Martina Gazikova). Quelle: Antiabzocke.net

Nachtrag II vom 13.01.2009:

Nachtrag vom 16.01.2009:

Nachtrag vom 20.01.2009:

Die Domain Gedichte-Poesie.net wird von einer Landing Guru LLC betrieben und leitet auf Gedichte-www.de (Wie Gedichte-Server.com) der Online Content Ltd. weiter.

RS Web Services jetzt als Servicecenter für die neue Global Online Holding Inc. aus Dubai tätig

Mal wieder verteilt die EuMedien GmbH über einen Empfehlungslink der kajomi GmbH diverse Abzockangebote der RS Web Services wie netarena.tv oder webtunr.com. Ein Blick in das Impressum der einschlägig bekannten Seiten sorgt jedoch für eine Überraschung.

Als verantwortliches Unternehmen findet man jetzt eine Global Online Holding Inc.:

Global Online Holding Inc.
UP House - 5th Floor
Port Saeed Road
P.O. Box 43659
Deira, Dubai
United Arab Emirates


Internationales Servicecenter:
Phone: +971-4 211 54 24
Fax: +971-4 211 51 01


Servicecenter Deutschland, Österreich, Schweiz
RS Web Services GmbH & Co. KG
Postfach 1231
85503 Ottobrunn


Tel: 01805-0125350 *
Fax: 01805-0125351 *
(* Mo-Fr. 10-17 Uhr, 14 ct. pro Minute,
Mobilfunknetze können abweichen)

So ein kleiner Wechsel der Verantwortung geschieht in der Regel immer dann, wenn es den Betreibern zu heiß wird und ist ein klares Merkmal der Nutzlosbranche. Da ich keinen Hinweis auf den Director, Geschäftsführer, CEO oder sagen wir einfach mal Marionette, Strohmann oder Phantom finde, werfe ich auch einen Blick in die Whois von netarena.tv:

DOMAIN: NETARENA.TV

owner-contact: P-TSG341
owner-organization: Global Online Holding Inc.
owner-fname: Thakurdas
owner-lname:
Gianchandani
owner-street: Port Saeed Road
owner-city: Dubai
owner-zip: Deira
owner-country: AE
owner-phone: +971.971.42115424
owner-email: info@goh.ae


admin-contact: P-TSG341
admin-organization: Global Online Holding Inc.
admin-fname: Thakurdas
admin-lname: Gianchandani
admin-street: Port Saeed Road
admin-city: Dubai
admin-zip: Deira
admin-country: AE
admin-phone: +971.971.42115424
admin-email: info@goh.ae

Tatsächlich waren die Initiatoren fleißig, denn vor der jetzigen Umfirmierung bzw. dem "Ausbau" der "Dienstleistung" hat man sich zunächst auf neue Weiterleitungen konzentriert. Die Änderungen findet man auf allen bekannten Abzockangeboten und Domains, wie:

Gerade wenn ich mir so die alten Abzockangebote von der RS Web Services wie bspw. casting.ag anschaue, fällt mir wieder einmal auf wie klein die Welt der Abzocker ist, denn casting.ag wurde via Spam-Mail von Timo Richert, dem Geschäftsführer der Premia Win GmbH (insolvent), Paymasol GmbH (insolvent), Be a Winner Ltd. (aktiv) und aktuellst auch R & R Internet Collection Ltd. beworben.

PS: Das Inkasso der RS Web Services und auch für die Be a Winner Ltd. führt die Collector Forderungsmanagement GmbH & Co. KG des Herrn Bernd Rogalski durch, wie auch für Mega-Downloads.net. Die Verbraucherzentralen raten den Betroffenen sich bei der Kripo Esslingen unter der Rufnummer: 0711-3105768-66 zu melden.

PPS: In Dubai residieren gleich mehrere BriefkästenBetreiber von Abo- und Kostenfallen, wie die Load House FZE (vorher Blue Byte FZE), Digital Equipment FZE, Facelab FZE, Mobilo FZE und die Simseven FZE LLC, wobei man aber eher auf Österreich als auf Dubai kommt.

Warnung vor win-loads.net der media intense GmbH

Nach dem klanglosen Untergang von P2P-Archiv.net versucht es die media intense GmbH des Herrn Lorenz Bächtold jetzt mit Win-Loads.net auf ein Neues - Frei nach der Vorlage der nahe miteinander verbundenen Abzockangebote Opendownload.de der Content Services Ltd. und Mega-Downloads.net der Load House FZE (vorher Blue Byte FZE).

Zentrale Inkassostelle ist Online!

Die neue Seite der Deutschen Zentralen Inkassostelle ist online. Bleibt abzuwarten, wie es weitergeht. Wir sind alle schon gespannt was zum 31.12.08 om 24.00 Uhr geschehen wird. Just zu diesem Zeitpunkt verliert die Deutsche Inkassostelle ihre Inkassolizenz, da zu diesem Zeitpunkt die alte ihre Gültigkeit verliert, oh halt, man hat ja doch noch kurzfristig einen Antrag nach dem neuen RBG gestellt, so dass die alte Lizenz noch ein wenig weiter wirkt.

Quelle: Nicht-Abzocken.eu / Zum Artikel

Dienstag, 23. Dezember 2008

AZ. 17 C 298/08: Keine Zahlungspflicht bei nachbarschaft24.net der Netsolution FZE

Das Berliner Amtsgericht hat entschieden, dass Opfer von nachbarschaft24.net nicht zahlen müssen (AZ. 17 C 298/08). Dem Gericht sei es nicht klar, für was die Betreiberfirma (Netsolution FZE) überhaupt Geld haben möchte. Auch der Hinweis auf das Widerrufsrecht ist nicht ausreichend und deshalb sind etwaige Verträge unwirksam.

Leserreaktion zu: Über die massiven DDoS-Angriffe auf diverse Verbraucherschutz-Seiten

Sehr geehrter Herr Fuchs, dass das Thema so breiten Widerhall in den Medien hatte, haben Sie, glaube ich, vor allem dem Online-Magazin Netzwelt.de zu verdanken. Die hatten nämlich, wie der Homepage zu entnehmen ist, am 18.12.2008 eine breite Pressemitteilung zum Thema gestreut. Vielleicht sollten Sie das auf Ihrer Homepage auch noch erwähnen:

Montag, 22. Dezember 2008

WISO über die Kanzlei Seiler und Kollegen (Video)

Ein "ZDF WISO" Bericht über die jedermann bekannte für die Telekom arbeitende Kanzlei Seiler und Kollegen.


Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von SaschaNRW

Sonntag, 21. Dezember 2008

DDoS-Attacken jetzt auch auf Antispam.de

Die immer noch laufenden DDoS-Attacken auf diverse Verbraucherschutz-Portale weiten sich aus, denn jetzt ist auch die bekannte Verbraucherschutz-Plattform Antispam.de von den Angriffen betroffen. Dort reagiert man mit gewohnter Gelassenheit und bedankt sich für die Ehre, doch auch im Hintergrund tun sich so einige wundersame Reaktionen auf.

Mittlerweile haben sich mehrere Tippgeber bei mir gemeldet und viele hilfreiche und aufschlussreiche Hinweise übermittelt, die die ursprünglichen Vermutungen bekräftigen, aber auch neue Netzwerke und Initiatoren ins Spiel bringen. DDoS-Angriffe sind demnach schon für weitaus weniger Geld zu realisieren. Man kann solche Attacken wohl bereits für € 50,- bis € 100,- am Tag buchen.

Die Behörden sind bereits informiert und die Medien alarmiert. Man wird mit der Zeit sehen, ob sich die Initiatoren bei diesen Angriffen genau so unprofessionell verhalten haben, wie es bei ihrem Geschäftsmodell "Abzocke" üblich ist - Mich würde es nicht wundern.

Auch möchte ich mich noch einmal ganz besonders bei den Abzockern für die kostenlose Promotion herzlichst bedanken, die dem künftigen Ranking von Abzocknews.de nicht nur gut tun wird, sondern auch neue Signale von Vertretern aus Wirtschaft und Politik hervor gebracht haben - Ohne euch und eine Pressemitteilung von Netzwelt.de wäre das wohl so nicht geschehen.

Hier noch einmal die Zusammenfassung der bisherigen Berichterstattungen:

  1. Geflutet: DDos-Attacken gegen Verbraucherschutzseiten / Netzwelt.de
  2. Rache der Abzocker? Verbraucherseiten im Web unter Dauerattacke / Netzeitung
  3. Verbraucher-Seiten im Internet werden massiv attackiert / Computerwoche
  4. Online-Dauerfeuer: Angriffe auf Verbraucherschutz-Seiten / Stern
  5. Kriminelle im Internet behindern Aufklärung / ZDF-Morgenmagazin
  6. Teures Surfen: Vertragsfalle Internet / ZDF-Morgenmagazin - Video
  7. Unbekannte sabotieren Verbraucherschutz-Foren / Spiegel
  8. ARD-Teletext vom 19.12.2008 / Screenshot der Meldung
  9. Verbraucher-Seiten im Internet werden attackiert / Welt

Bei ZDF-Heute (Tagesnachrichten) vom 19.12.2008 wurde ebenfalls über die Angriffe in Form eines kurzen Interviews mit mir, den technischen Hintergründen und den Nutznießern dieser Aktion berichtet. Leider ist (derzeit) dazu kein Video im Internet verfügbar.

Mehr zu den DDos-Angriffen finden Sie auch im Forum von BooCompany.com.

Donnerstag, 18. Dezember 2008

Über die massiven DDoS-Angriffe auf diverse Verbraucherschutz-Seiten


Hallo liebe Leser, hallo liebe Besucher, was sich bereits Mitte November bemerkbar machte, hat am 10.12.2008 durch massive DDos-Angriffe auf Abzocknews.de seinen vorläufigen Höhepunkt gefunden. Die Angriffe laufen immer noch, doch durch diverse technische Umstellungen kann ich zumindest jetzt etwas näher auf die Angriffe einzugehen.

Da Abzocknews ein privates Infoportal ist und über ein vollständiges Impressum verfügt, darf man diese Attacke als verzweifelten Hilferuf der Abzocker betrachten, da man mir auf normalem Wege wohl nicht beikommen kann. Somit betrachte ich diese Attacke zwar als ärgerlich, vor allem aber als Erfolgsbestätigung.

In diesem Zusammenhang habe ich Strafanzeige gestellt und setze eine Prämie für sachdienliche Hinweise aus, die zur Ermittlung der Initiatoren führen, i. H. v. 50 % der erstrittenen Gesamtsumme einer von mir angestrebten Schadenersatzklage.

Betroffen von diesen Attacken waren und sind folgende Verbraucherschutz-Seiten, die über Abo- und Kostenfallen, Netzwerke und Hintermänner, dubiose Inkassobüros und deren Methoden sowie über fragwürdige Anwälte der
Nutzlosbranche berichten:

Zusammen erreichen diese unabhängigen Infoportale täglich über 25.000 Leser, die mit dubiosen Rechnungen und Mahnungen für Onlineangebote konfrontiert werden, bei denen es keinen klaren Hinweis auf Kosten gibt. Auch sind viele Verbraucher betroffen, die aufgrund des schon seit Jahren schwerwiegenden Missbrauchs mit persönlichen Daten, dubiose Forderungen erhalten.

Abzocknews.de selbst war vom 10.12.2008 bis zum 18.12.2008 ca. 01:00 Uhr gar nicht mehr zu erreichen. Um interessierte Leser nicht ganz ins Leere laufen zu lassen, habe ich einige Informationen auf einer Ausweichseite publiziert, die kurz darauf auch mit DDos-Angriffen attackiert wurde und derzeit nicht erreichbar ist.

Im Zeitrum der Nicht-Erreichbarkeit war zu beobachten, dass wieder vermehrt Rechnungen für die dubiosen Onlineangebote an die Verbraucher versendet wurden, insbesondere von der
DIS - Deutsche Inkassostelle GmbH, der Collector Forderungsmanagement GmbH & Co. KG, der ProInkasso GmbH, Anwältin Katja Günther, Anwalt Olaf Tank oder Anwalt Sven Schulze.

Von der Nicht-Erreichbarkeit profitierten in diesem Zusammenhang folgende Abzockangebote und deren Betreiber ganz besonders:

Ob es gezielt darum ging, den nach Informationen suchenden Verbrauchern keine Anlaufstelle mehr bieten zu können, oder ob man sensible Recherchen zu den Netzwerken und Hintermännern vertuschen möchte, bleibt offen.

Zum jetzigen Zeitpunkt scheinen es alle Seitenbetreiber geschafft zu haben, die immer noch laufenden Angriffe erfolgreich abzuwehren. Ich selbst werde mich noch auf einige Arbeiten und Umstellungen im Hintergrund von Abzocknews einstellen müssen, sehe aber einem baldigen Normalbetrieb positiv entgegen.

Ich möchte es nicht versäumen, mich für die sofortige Hilfe und das Engagement von BooCompany.com und Vorsicht-Falle.net, sowie über die zeitnahe Berichterstattung von Netzwelt.de und Mein-Parteibuch.com, als auch bei Datenwachschutz.de und das Glueckwunsch-Blog sowie bei den zahlreichen Lesern und deren aufmunternden und motivierenden Zuschriften, ganz herzlich zu bedanken.

Diese Angriffe haben eine unheimlich große Solidarität hervor gebracht und einen gemeinsamen Tenor gegen alle Abzocker: Ihr kriegt uns nicht klein! Aufgrund einer Pressemitteilung von Netzwelt.de haben bereits viele andere Medien über die DDoS-Angriffe auf Verbraucherschutz-Seiten berichtet:

  • Geflutet: DDos-Attacken gegen Verbraucherschutzseiten / Netzwelt.de
  • Rache der Abzocker? Verbraucherseiten im Web unter Dauerattacke / Netzeitung
  • Verbraucher-Seiten im Internet werden massiv attackiert / Computerwoche
  • Online-Dauerfeuer: Angriffe auf Verbraucherschutz-Seiten / Stern
  • Kriminelle im Internet behindern Aufklärung / ZDF-Morgenmagazin
  • Teures Surfen: Vertragsfalle Internet / ZDF-Morgenmagazin - Video
  • Unbekannte sabotieren Verbraucherschutz-Foren / Spiegel
  • ARD-Teletext vom 19.12.2008 / Screenshot der Meldung
  • Verbraucher-Seiten im Internet werden attackiert / Welt
Bei ZDF-Heute (Tagesnachrichten) vom 19.12.2008 wurde ebenfalls über die Angriffe in Form eines kurzen Interviews mit mir, den technischen Hintergründen und den Nutznießern dieser Aktion berichtet. Leider ist (derzeit) dazu kein Video im Internet verfügbar.

Ob die Reaktionen und das Medienecho im Interesse der Abzocker lag, ist zu bezweifeln. Das Jahr 2009 wird interessant werden, denn der bereits an vielen Stellen formierte Widerstand, wird künftig noch enger miteinander kooperieren - Danke dafür an alle Abzocker.

Freitag, 12. Dezember 2008

Warnung vor angeblichen Renten-Gewinn

"Sichern Sie sich jetzt GRATIS Ihre exklusive 25-Jahres-Sofort-Rente über 3.333,00 €", so wirbt zurzeit eine Hamburger Firma mit dem Namen DVK GmbH. Per Postwurfsendung verschickt sie massenhaft "Informationen zur aktuellen Renten-Ziehung" an "ausgewählte" Haushalte.

Quelle: 60pro.de / Zum Artikel

Montag, 8. Dezember 2008

Das anwaltliche Gutachten zu Mega-Downloads.net

Wer die Berichte zu Mega-Downloads.net der Load House FZE (vorher Blue Byte FZE) aufmerksam mitverfolgt hat, wird sich auch an den letzten Fernsehbeitrag von Akte 08 zurück erinnern. Das Collector Forderungsmanagement stützt sich demnach nur auf ein anwaltliches Gutachten, welches die Rechtmäßigkeit der Forderungen begründen soll - Doch wie steht es eigentlich heute um das 1,5 Jahre alte Gutachten?

Das wollte ich gerne genauer wissen und habe mich mit Herrn RA Bender in Verbindung gesetzt, um herauszufinden, wie es um das Gutachten zum heutigen Zeitpunkt steht:

Hallo Herr Fuchs,

gerne nehme ich wie folgt Stellung:

In meinem Gutachten aus dem Jahr 2007 ist die Rede davon, dass der Internetnutzer, der sich über die Seite mega-downloads.net dort anmeldet, einen rechtsverbindlichen Vertrag eingeht. Dies vor dem Hintergrund, dass bei der damaligen Überprüfung dieser Seite sämtliche notwendigen Hinweise auf die
Kostenpflicht vorhanden waren.

Nicht Gegenstand meines Gutachtens ist die Frage, ob auch bei einer Anmeldung von anderen Internetseiten aus ein Vertrag zustande kommt. Ebenso sind evtl. durchgeführte Manipulationen auf der Seite auch nicht Gegenstand des Gutachtens.

Weiter ist festzustellen, dass zwischenzeitlich der Betreiber der Seite gewechselt hat. Ob insoweit noch die BlueByte FZE einen Anspruch geltend machen kann, dürfte fraglich sein. Weiter ist auch festzuhalten, dass zwischenzeitlich geänderte Vorschriften zur Widerrufsbelehrung gelten.

Es ist daher auch fraglich, ob der Betreiber der Seite mega-downloads.net diese
Vorschriften einhält. Im Ergebnis aber dürfte letztendlich mein Gutachten aus dem Jahr 2007 aufgrund der geänderten Rechtslage zur Widerrufsbelehrung nicht mehr aktuell sein.

Mit freundlichen Grüßen

Andy Bender
Rechtsanwalt
Fachanwalt für Gewerblichen Rechtsschutz

Es ist wohl auszuschließen ist, dass jemand wissentlich ein Abonnement mit einer Laufzeit von 24 Monaten bei € 96,- im Jahr auf Mega-Downloads.net eingeht, um Software herunterladen zu können, welche eigentlich kostenfrei ist.

Mega-Downloads.net wurde niemals selbst beworben - Es gab fast ausschließlich Lockvögel, die auf die jeweilige Unterseite von Mega-Downloads.net weitergeleitet haben. Diese Vorgehensweise wurde bereits mehrfach auf Abzocknews.de dokumentiert:

Somit bleibt eigentlich nur die logische Schlussfolgerung, dass das von Herrn RA Bender erstellte Gutachten von den Betreibern definitiv dazu missbraucht wurde und wird, um den Forderungen eine seriöse Grundlage zu verschaffen, was aber auf Grund der tatsächlich genutzten Vertriebskanäle hier absolut nicht der Fall ist. Da alle gesicherten Beweise zur Vorgehensweise von Mega-Downloads.net nichts mit dem Gutachten zu tun haben, bleibt abzuwarten, ob das Inkassobüro Collector weiterhin auf das Gutachten setzt.

Als Betroffener bzw. Empfänger einer Zahlungsaufforderung von Validea oder Collector würde ich auf diesen Beitrag aufmerksam machen, da nicht nur die Rechtmäßigkeit der Forderungen zu Mega-Downloads.net widerlegt, sondern auch ein Missbrauch in Bezug auf den Einsatz des anwaltliche Gutachtens vorliegt. Wenn ich bereits bezahlt hätte, würde ich mein Geld umgehend zurück fordern - Mit allen Mitteln, die da zur Verfügung stehen.

Da der Betreiber von Mega-Downloads.net mittlerweile gewechselt hat, darf man jetzt schon auf die neue Inszenierung gespannt sein - Auch an neuen Abzock-Ideen fehlt es nicht.

Ich bedanke mich bei Herrn Rechtsanwalt Andy Bender für seine schnelle Rückantwort und die klärenden Worte, die ich für diesen Bericht übernehmen durfte.

Sonntag, 7. Dezember 2008

Adventskalender im Internet: Vorsicht vor teurer Abzocke

Adventskalender im Internet sind ein Renner. Aber Vorsicht: Wer auf solche Adventskalender stößt, sollte immer auch vorsichtig sein. Denn hinter Angeboten wie advents-tuer.com, mein-adventskalender.net oder my-adventskalender.de stecken teure Kostenfallen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Donnerstag, 4. Dezember 2008

Was haben Opendownload.de und Mega-Downloads.net gemeinsam?

Die Content Services Ltd., die der Vorlage von Mega-Downloads.net mit der Abzocke auf Opendownload.de gefolgt sind, versuchen derzeit wieder unter neuen Domains auf ihre Seiten aufmerksam zu machen. Doch zwischen dem Angebot von Opendownload.de und Mega-Downloads.net gibt es wohl mehr Gemeinsamkeiten, als bisher bekannt waren.

Razzia: Der Stich ins Wespennest

In einer massiven Aktion hatten Tags zuvor die Anwälte der Kieler Schwerpunkt-staatsanwaltschaft über 40 Objekte bei MintNet und anderen SMS- und Internet-Dienstleistern durchsucht, Unterlagen und Rechner als Beweismittel gesichert. Fünf leitende Mitarbeiter des undurchsichtigen Firmendickichts um MintNet herum wurden verhaftet - am Abend kam noch eine sechste Festnahme hinzu.

Quelle: shz.de / Zum Artikel

Leserreaktion zu: Christopher und das Urteil zu Millionenquizshow.de

Hallo, gibt es bzgl. dieses Artikels bzw. des angeblichen Urteils des AG Hof zugunsten DEUS / Millionenquizshow schon irgendeine Aussage des Amtsgerichtes, was die Echtheit des Urteiles angeht?? Ich habe das Urteil an das AG gefaxt mit der Bitte um Bestätigung, aber die rühren sich nicht. Telefonisch ist da auch keine Aussage zu bekommen.

Abzocker gibt noch lange nicht auf

Manche Abzocker können mittlerweile Betriebsjubiläen feiern. So gehen bei der Verbraucherberatung in Minden Beschwerden über das Geschäftsgebaren von Friedrich Müller - sein derzeitiger Sitz ist offenbar Wien - seit mehr als zehn Jahren ein. Dessen ungeachtet bekam am Dienstag wieder eine Mindener Seniorin Post aus der Alpenrepublik.

Quelle: mt-online.de / Zum Artikel

Dienstag, 2. Dezember 2008

Der automatische Anwaltbeantworter für das Inkasso der Online Premium Content Ltd.

Die Online Premium Content Ltd. ist ein Abzockunternehmen mit einer langjährigen Tradition. Interessant sind immer wieder die Kooperationen und Partner, die bei der Eintreibung unterstützen sollen, doch was ich selbst mit der Kanzlei Schulze erleben durfte, möchte und werde ich Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Montag, 1. Dezember 2008

Warnung vor Download-Abzocke auf Photofiltre.de

Photofiltre ist eigentlich ein sehr beliebtes und vor allem kostenloses Tool um Bilder zu bearbeiten. Anscheinend genau das Richtige für die Content Services Ltd., denn hinter der Seite Photofiltre.de verbirgt sich das Abzockangebot Opendownload.de - Die ersten Opfer melden sich bereits im Forum von Computerbild zu Wort.

Und das verbirgt sich hinter Photofiltre.de:



Zwar befinden wir uns hier auf dem Abzockangebot Opendownload.de der Content Services Ltd., jedoch wirft ein Blick in die Whois-Daten einige Fragen auf:

Domain: photofiltre.de
Domain-Ace: photofiltre.de
Nserver:
ns1.internet-equities.net
Nserver: ns2.internet-equities.net
Status:
connectChanged: 2008-10-31T23:32:53+01:00

[Holder]
Type: PERSON

Name: Detmar Zeugfang (DZ)
Address: Am Borsigturm 42
Pcode: 13507City: Berlin
Country: DE
Changed: 2008-08-13T20:26:29+02:00

[Admin-C]
Type: PERSON
Name: Detmar Zeugfang (DZ)
Address: Am Borsigturm 42
Pcode: 13507
City: Berlin
Country: DE
Changed:
2008-08-13T20:26:29+02:00

Tech-C]
Type: PERSON
Name: Detmar
Zeugfang (DZ)
Address: Am Borsigturm 42
Pcode: 13507
City: Berlin
Country: DE
Phone: +42.72198398133
Fax: +42.72198398133
Email:
retro@gaycastle.net
Changed: 2008-08-13T20:26:29+02:00

Keine Spur von der Content Services Ltd. - Und so sieht es mit der Network-Whois aus:

inetnum: 91.184.56.0 - 91.184.63.255
netname: VCN-20080705
descr: VCN
Corp. / kolido.net
country: NL
admin-c: VCN-RIPE
tech-c: VCN-RIPE
status: Assigned P
Amnt-by: SPEEDPARTNER-MNT
mnt-routes: OCOM-MNT
changed: metz@speedpartner.de 20080705
source: RIPE

VCN Corp. und Kolido.net, da war doch mal was mit Timo Richert und seiner Be a Winner Ltd., doch auch auf antiabzocke.info findet man interessante Hintergrundinformationen und Zusammenhänge mit der IP69 des Herrn Christian Hoffmann und Herrn Victor Vitti.

Auch die im Whois von Photofiltre.de hinterlegte E-Mail zur Kontaktaufnahme, retro@gaycastle.net, sorgt für eine kleine Überraschung, denn der Herr ist bekannt:

Domain ID: D3748123-CNO
Domain Name: gaycastle.net
Domain Name ACE:
gaycastle.net
Domain Language:
Registrar ID: CORE-99 (3W-Media GmbH)
Created On: 2003-04-16 08:28:11 GMT
Last Updated On: 2006-11-06 20:40:18
GMT
Expiration Date: 2009-04-16 08:28:11 GMT
Status: ok
Registrant
ID: COCO-8686169
Registrant Name: matthias dr. moench
Registrant
Organization: castello holding
Registrant Street: Kolcsey 1-3
Registrant
City: Szeged
Registrant State/Province:
Registrant Postal Code: 6720
Registrant Country: HU
Registrant Phone: +420.721938981
Registrant
Phone Ext:
Registrant Fax: +420.721938981
Registrant Fax Ext:
Registrant Email: kanzlei@gaycastle.net
Admin ID: COCO-8686169
Admin
Name: matthias dr. moench
Admin Organization: castello holding
Admin
Street: Kolcsey 1-3
Admin City: Szeged
Admin State/Province:
Admin
Postal Code: 6720Admin Country: HU
Admin Phone: +420.721938981
Admin
Phone Ext:
Admin Fax: +420.721938981
Admin Fax Ext:
Admin Email:
kanzlei@gaycastle.net

Da ist also mal wieder der geheimnisvolle Herr Dr. Matthias Mönch, der immer mal wieder bei dubiosen Angeboten auftaucht. Mir zuletzt aufgefallen als der Admin-C einer Abzock-Seite für Wunschkennzeichen unter strassenverkehrsamt-aachen.de einer Sidon Business, S.A., wovor auch die Aachener-Zeitung gewarnt hat.

Für viele Diskussionen hat Dr. Mönch bereits mit einem Anti-Verbraucherschutz-Forum unter verbraucherschutz-netz.com (ähnlich wie heute die AZ Web Content) gesorgt, doch dazu finden Sie mehr auf Verbraucherrechtliches.de, Augsblog.de oder bei BooCompany.com.

PS: Das wirklich kostenfreie Photofiltre können Sie bei Chip.de downloaden.

Neue Domains und wieder eine neue Scheinfirma der Online Content Ltd. aktiv

Die Online Content Ltd. ist wieder mit einigen neuen, nicht vorbelasteten, Domains aktiv, die in diversen Werbeanzeigen beworben werden und auf die bisher bekannten Abzockseiten weiterleiten. Auch findet man wieder eine neue Scheinfirma, da die Namen Online Content Ltd. und Go Web Ltd. den meisten Internetnutzern wohl zu "bekannt" sind.

Warnung vor Downloads auf Seiten der Online Marketing Services Ltd. und Content Connects Ltd.

Eigentlich gehören Themen wie Sudoku, Smilies oder auch Gedichte zur Online Content Ltd., der Go Web Ltd. oder auch der Online Service Ltd., doch aktuell bewerben die Online Marketing Service Ltd. und eine Content Connects Ltd. "kostenlose Angebote" im Internet, die jeweils auf eine .exe-Datei verweisen.

Verbraucherschützer warnen vor Inkassoschreiben

Die bundesweit aktiven Verbraucherzentralen decken immer wieder unseriöse Methoden und kriminelle Machenschaften auf. Zuletzt warnten sie etwa vor dem Datenklau oder erzielten einen Teilerfolg gegen Abofallen. In einem gerade aktuellen Fall sind verdächtig viele Zufälle aufeinander getroffen, was die Verbraucherzentrale Berlin auf den Plan rief.

Quelle: Onlinekosten.de / Zum Artikel

Neue Abofalle zockt mit Online-Führerscheintest ab

Eine Führerscheinprüfung ist ein teures Vergnügen. Es wäre schön, wenn es günstigere Wege geben würde, um an die begehrte amtliche Fahrerlaubnis zu gelangen. Diesen Umstand macht sich ein in Großbritannien registriertes Unternehmen zu Nutze und verschickt derzeit massenhaft E-Mails mit Einladungen zu einer theoretischen Führerscheinprüfung.

Quelle: Onlinekosten.de / Zum Artikel

Das Aus für die I-nnovative Dtl. Ltd.

Die Berichterstattung über die I-nnovative Dtl. Ltd. auf unserem Portal hat zu einer unerwarteten, aber sehr erfreulichen Reaktion geführt. Wir haben eine email, von der als Firmengründer fungierenden Treuhandgesellschaft, erhalten. Daraus geht hervor, dass die Tage der I-nnovative Dtl. Ltd. wohl gezählt sind.

Quelle: antiabzocke.info / Zum Artikel