Freitag, 29. Mai 2009

Gerichtliche Schlappe für Opendownload-Abzocker

Das Landgericht (LG) Mannheim hat Praktiken des Abofallen-Betreibers Content Service Ltd. für unrechtmäßig erklärt. Content Service betreibt unter anderem die besonders berüchtigte Abzock-Site Opendownload.de. In einem Urteil vom 12. Mai 2009 (Az. 2 O 268/08) attestierten die Richter dem Unternehmen, rechtswidrig im Sinne des Wettbewerbsrechts zu agieren.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Donnerstag, 28. Mai 2009

Akte 09 vom 26.05.09 über nimimit.de und den Nachfolger drive2u.de (Video)

Die dubiosen Machenschaften der Firma Polyphem Media Ltd. und deren Geschäftsführer Frank Drescher waren am 26. Mai 2009 Thema der Sendung Akte 09. Im Video des Fernsehbeitrags wird auch auf die Nachfolgeseite für nimimit.de hingewiesen. Das Abzockportal nimit.de wird abgelöst von drive2u.de der Firma OPM Media GmbH.



Videoquelle: YouTube.com / Zum Video

Wiso vom 25.05.09 über gerichtliche Mahnbescheide von Katja Günther (Video)

Unter dem Titel “Mahnbescheid von Internet-Abzockern” berichtete das ZDF in der Sendung Wiso vom 25.05.09 über die unseriösen Methoden der Online Content Ltd. und der Anwältin Katja Günther. In dem Beitrag ging es u.a. auch um einen Mahnbescheid, den deutschlands dreisteste (Ab-)Mahnerin einem Opfer zustellen ließ.

Videoquelle: YouTube.com / Zum Video

Chronologie einer Internet-Abzocke

Der Pulheimer Rolf Hermanns wollte sich nur ein kostenloses Programm aus dem Internet herunterladen - und geriet dabei in eine üble Abofalle. Wir zeigen, wie er sich wehrte und bieten einen Musterbrief gegen unseriöse Abzocker.

Quelle: ksta.de / Zum Artikel

Montag, 25. Mai 2009

Johannes B. Kerner - Opendownload.de und sonstiger Nepp und Abzocke (Video)

Johannes B. Kerner spricht u. a. mit Gerd Billen, Bundesvorstand der Verbrauchzentralen über versteckte Preiserhöhungen, falsche Verpackungsgrößen, Abzockerei im Internet wie Opendownload.de der Content Services Ltd. und auch sonstige Betrügereien.



Videoquelle: YouTube.com / Zum Video

Die Kaffeefahrt-Mafia kommt

Ein deutschlandweit berüchtigter Anbieter von Kaffeefahrten ist derzeit in der Region aktiv. Das sogenannte «Konten-Verwaltungszentrum» verspricht in Briefen einen Geldgewinn in Höhe von 1568 Euro. Die Übergabe soll im Rahmen einer Halbtagesfahrt stattfinden.

Quelle: weissenburger-tagblatt.de / Zum Artikel

Mittwoch, 20. Mai 2009

Dienstag, 19. Mai 2009

Über abcload.de der Professionell Internet Service Ltd. und deren Verflechtungen

Und wieder gibt es ein neues, dubioses Downloadportal, welches Ihnen für bekannte, kostenlose Software, das Geld aus der Tasche ziehen möchte. Die Rede ist von abcload.de der Professionell Internet Service Ltd. eines Herrn Henry Kandziora, doch bei näherer Betrachtung gibt es hier ganz andere Verflechtungen.

Die Startseite von abcload.de der Professionell Internet Service Ltd.:



Ein Kostenhinweis befindet sich, nebst den AGB, in einem Fließtext am jeweiligen Ende der Anmeldemaske, in der Sie ihre persönlichen Daten für den Download eintragen müssen:



Verantwortlich für abcload.de lt. Impressum:
Professional Internet Service Limited
Georgstrasse 79
27570 Bremerhaven


Geschäftsführer: Henry Kandziora
Ust-ID: beantragt


Email: support@abcload.de

Professionell Internet Service Limited
69 Great Hampton Street
B18 6EW Birmingham
United Kingdom


Tel.: 0 32 22 - 1627 532
Fax 0 32 22 - 1627 533
Aus den Foren BooCompany.com und Computerbetrug.de ist zu entnehmen, dass dieses neue Downloadportal derzeit sowohl unter fast-load.net, als auch unter downloadhit.info erreichbar ist - Das ist insofern etwas merkwürdig, da fast-load.net der Digital Equipment FZE, ein Unternehmen aus dem Geflecht um Mega-Downloads.net und somit Herrn Valentin Fritzmann zuzuordnen ist.



Dazu ist es interessant, dass die Digital Equipment FZE jetzt auch als Medieninhaber für win-loads.net verantwortlich ist und nicht mehr die media intense GmbH:



Noch interessanter wird es, wenn man sich einmal mit Downloadhit.info beschäftigt, welche aktuell ebenfalls auf abcload.de führt. Interessant deshalb, da Downloadhit.info vor kurzem noch auf 99Downloads.de der Belleros Premium Media Ltd. geführt hat. Somit war es wohl kein Versehen, dass erst kürzlich Rechnungen der Belleros Premium Media Ltd. von Win-Loads.net versendet wurden.

Für weitere Merkwürdigkeiten sorgt ein Blick in die aktuelle Whois von Downloadhit.info:
Domain Name: DOWNLOADHIT.INFO
Sponsoring Registrar: InterNetWire Communications GmbH (R428-LRMS)
Registrant Name: Denny Konczak
Registrant Organization: Adverts-Media
Registrant Street1: Karl-Gehrmannstr. 24
Registrant City: Rathenow
Registrant Postal Code: 14712
Registrant Country: DE
Registrant Phone: +49.1741413130
Registrant Email: denny0163@web.de
Herr Denny Konczak ist im Internet überwiegend in Verbindung mit seiner Adverts Media im Bereich der Vermarktung von Onlineangeboten zu finden (paid4vermarktung.de, adsensebook.de etc.), jetzt jedoch nicht nur verantwortlich für eine Lockvogel-Domain zu 99Downloads.de bzw. abcload.de, sondern ein Herr Denny Konczak findet sich auch in Erwähnung als ehemaliger Support-Mitarbeiter des einschlägig bekannten Abzockunternehmens NewAdMedia des Herrn Brian Corvers und der Betrugsmasche mit Probino.de.

Dass sich Herr Brian Corvers und Herr Valentin Fritzmann schon etwas länger kennen ist nicht unbedingt etwas neues, wie man auf Netzwelt.de nachlesen kann:
Herr Brian Corvers ist heute bei der inQnet Games-Tec GmbH des Herrn Valentin Fritzmann beschäftigt und Ansprechpartner für diverse Browser-Games wie Gondal.de, Artyria.de und Last-Emperor.de. Wie einer aktuellen Stellenanzeige zu entnehmen ist, sucht Herr Brian Corvers ebenfalls Mitarbeiter für ein weiteres Browser-Game mit dem Namen Gallendor.com:





Nur nebenbei, doch für das Browser-Game Gallendor.com zeichnet sich lt. impressum eine gamelabs Ltd. verantwortlich und nicht die inQnet Games-Tec GmbH:



Anhand bisheriger Verbundenheiten ist davon auszugehen, dass es Rechnungsempfänger von abcload.de der Professionell Internet Service Ltd. sowohl mit der Proinkasso GmbH des Herrn Stefan Straßburg, Herrn RA Olaf Tank oder mit dem Newcomer Herrn RA Sven Schulze zu tun bekommen werden. Wie Sie sich in so einem Fall verhalten können und sollten finden Sie unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Weitere Hintergründe und Informationen zu abcload.de finden Sie auch bei Antiabzocke.

Namensänderung: Aus der Polyphem Media Ltd. wird die IT 24 Webservices Ltd.

Das Abzockunternehmen Polyphem Media Ltd. des Herrn Frank Drescher war gerade erst wegen einem unmoralischen Angebot im Gespräch, da ändert man auch schon die Firma nach bekannter Nutzlosbranchen-Manier in die neue IT 24 Webservices Limited.

Auch ist dem Wiki von Abzock.net zu entnehmen, dass nun ein neues Inkassobüro unter DZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH gegründet wurde. Inhaber ist der durch Onlinequiz.de bekannte Herr Bernhard Soldwisch, ein guter Freund des Herrn Drescher.

Man darf also gespannt sein, wann die ersten einschlägigen Abzockangebote beworben werden und ob die DZ Deutsche Zentral Inkasso GmbH für diese tätig wird - Ich schätze es wird sich um ein dubioses Download-Portal handeln...

ZDF WISO vom 11.05.09 über die Abzocke mit Heimarbeit der GLOBAL-FX (Video)

In dem Fernsehbeitrag vom 11. Mai 2009 berichtet WISO über den Heimarbeitsschwindel der Global-FX und der Geschäftsführerin Marta Barabach. Im Februar wurde der Frau Barabach für die Masche mit der Heimarbeitsabzocke auch schon das schwarze Schaf des Monats verliehen.



Videoquelle: YouTube.com / Zum Video

Aufstand beim Abschlepp-Abzocker: Wurden Mitarbeiter gefeuert, weil sie Betriebsrat gründeten?

Seit Jahren ist die Firma “Aktiv Transport” für Hamburgs Autofahrer ein dunkelrotes Tuch. Durch überzogene Preise und fragwürdige Geschäftsmethoden sorgten die Abschlepper aus Bahrenfeld immer wieder für Skandale. Jetzt knallt es sogar im eigenen Laden: Die Geschäftsführung feuerte sechs Mitarbeiter - weil diese einen Betriebsrat gegründet hatten.

Quelle: mopo.de / Zum Artikel

Online-Nepp abwehren

Mit Internetseiten wie www.opendownload.de oder www.rezepte-ideen.de locken Abzocker Verbraucher in die Onlinefalle. Sie werben mit vermeintlich kostenloser Software oder Rezepten und verstecken den Hinweis auf die Kosten im Kleingedruckten. So wehren Sie sich, wenn Sie in die Falle getappt sind und zahlen.

Quelle: test.de / Zum Artikel

Umfrage zur KiPo-Internetsperre: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

Januar 2008 wurde die Kinderhilfe offiziell vom Deutschen Spendenrat ausgeschlossen. „In ihrer Stellungnahme und der Anhörung hat die Deutsche Kinderhilfe die gegen sie erhobenen Vorwürfe, mehrere Bestandteile der Selbstverpflichtungserklärung nicht erfüllt zu haben, nicht ausräumen können. Vielmehr haben Erkenntnisse über die tatsächlichen Strukturen und Aktivitäten des Vereins die Einschätzung über ihn bekräftigt.

Quelle: Glueckwunsch-Blog.de / Zum Artikel

Angeblichen 20.000 Euro-Gewinn erfolgreich eingeklagt

“Herzlichen Glückwunsch! Sie haben den Hauptpreis von 15.000 Euro gewonnen!” Mit solchen persönlich adressierten Gewinnbenachrichtigungen werden jährlich Tausende Österreicher aufs Glatteis gelockt. Vom Geld sehen die “Glückspilze” garantiert keine Spur.

Quelle: kleinezeitung.at / Zum Artikel

Donnerstag, 14. Mai 2009

Akte 09 vom 12.05.09 über die Stadtsparkasse München vs. Katja Günther vor Gericht (Video)

Schon seit geraumer Zeit möchte sich die Sparkasse München von Anwältin Katja Günther, Forderungsanwältin für Abzocker, trennen und ihr kein Konto mehr zur Verfügung stellen. Sat1 - Akte war vor Ort und berichtete von Katja Günthers Niederlage, welche in Begleitung eines ganz besonderen ”Schirmherren” war.



Videoquelle: YouTube.com / Zum Video

Pressemitteilung der Stadtsparkasse München:

Das Landgericht München 1 hat gestern die Klage der Rechtsanwältin Katja Günther auf Fortführung der Kontoverbindung bei der Stadtsparkasse München abgelehnt und auch die einstweilige Verfügung aufgehoben, das Konto bis zum rechtskräftigen Urteil weiter zu führen (Aktenzeichen 28 O 398/09).

"Wir begrüßen es sehr, dass sich das Gericht für unsere Auffassung entschieden hat und wir endlich diese belastende Kontobeziehung auflösen dürfen, die dazu missbraucht wurde, ahnungslose Internetnutzer zu prellen und ihnen erhebliche Geldbeträge abzunötigen", so Harald Strötgen, Vorstandsvorsitzender der Stadtsparkasse München. Leider hätten sich viele Betroffene einschüchtern lassen und die Mahnungen der Rechtsanwältin Günther beglichen, um sich weiteren Ärger zu ersparen.

Verschiedene Medien berichteten bereits vom Geschäftsgebaren der Rechtsanwältin, die bei der Stadtsparkasse München ein so genanntes Anderkonto, also ein Konto für Ansprüche Dritter, geführt hat. Günther trieb mit Mahnungen Geldbeträge für verschiedene Anbieter von angeblich im Internet zustande gekommenen Verträgen für "Nutzlos-Inhalte" im Web ein.

Für die Stadtsparkasse München war das Geschäftsgebaren der Rechtsanwältin bei der Kontoeröffnung in keiner Weise ersichtlich gewesen. Nach Hinweisen von Betroffenen und Geprellten hat die Stadtsparkasse die Konten sofort gekündigt, um den Missbrauch der Konten zur Schädigung weiterer Internetnutzer zu verhindern. Gegen die Kontokündigung erwirkte die Anwältin zwei gerichtliche Verfügungen, durch die die Stadtsparkasse München gezwungen wurde, die Konten mehrere Monate aufrecht zu erhalten. Diese Verfügungen wurden nunmehr aufgehoben und die Klage der Anwältin abgewiesen.
Quelle: Stadtsparkasse-München.de / Zur Pressemitteilung

Internet-Abzocke: 1000 Strafanzeigen gegen Münchner Anwältin

Die Münchner Anwältin Katja Günther, ganz dick in diesem Geschäft, hat jetzt vor dem Landgericht einstecken müssen: Die Stadtsparkasse darf ihr Konto auflösen! Zu den schamlosen Abzockern im Web gehört die Firma Online Content Ltd. Ob Routenplaner, die Suche nach Billig-Angeboten oder Hausaufgabenhilfen - wer bei dieser Firma Rat und Hilfe sucht und seine Daten auf ein Formular tippt, muss zahlen!

Quelle: tz-online.de.de / Zum Artikel

Warnung vor unseriöser Offerte

Die NMG Network Mediagroup versucht mit einen einer Rechnung ähnlich sehenden Schreiben Unternehmen zur Registrierung von Internet-Domains zu verleiten. Ziel dieses Betrugsversuches waren auch einige Baumschulen und Gartenbaubetriebe in Norddeutschland.

Quelle: Gabot.de / Zum Artikel

Vodafone zog kurzfristig die Klage gegen 83-jährigen Rentner zurück

“Wurde 83-jähriger Rentner Opfer einer dubiosen Handy-Abzocke?” titelte die RNZ am Wochenende. Diese Frage wird wohl unbeantwortet bleiben, denn im dazugehörigen Rechtsstreit “Vodafone D2 GmbH gegen Schleier” wird es kein Urteil im Namen des Volkes geben.

Quelle: rnz.de / Zum Artikel

Montag, 11. Mai 2009

Warnung vor kostenpflichtigen Angeboten der service & payment GmbH aus Leipzig

In diversen Werbeanzeigen wird man derzeit auf kostenpflichtige Angebote wie Tattoo-Tipp.de oder auch Load-Tipp.de der noch sehr jungen service & payment GmbH aus Leipzig aufmerksam. Wenn man die neuen Angebote jedoch einmal näher betrachtet, könnte man Verbindungen zu einem sehr bekannten Anbieter finden.

Die Startseite von Load-Tipp.de der service & payment GmbH:



Die Startseite von Tattoo-Tipp.de der service & payment GmbH:



Der jeweilige Preishinweis befindet sich, nebst den AGB, unterhalb der Überschrift:





Exakt den selben Aufbau findet man auch auf den einschlägig bekannten Onlineangeboten der Net 24 Ltd. & Co. KG des Herrn Daniel Rosenke (früher zully-media GmbH), wie bspw. Streamarchiv.com oder auch Tattoo-Freunde.de.

Die Startseite von Tattoo-Freunde.de der Net24 Ltd. & Co. KG:



Die Startseite von Streamarchiv.com der Net24 Ltd. & Co. KG:



Der jeweilige Preishinweis:





Verantwortlich für die service & payment GmbH lt. Impressum:
service und payment GmbH
Frickestr. 2
04105 Leipzig
Deutschland


25020 Amtsgericht Leipzig
Steuer-Nr.: 231/118/09720
USt. -IdNr.: DE 264395162


Geschäftsführer: Margit Aßmann

E-Mail: information@service-und-payment.de
Fax: 0341-39287369
Telefon: 0341-3928736
Auf der eigenen Internetpräsenz der service und payment GmbH unter service-und-payment.de findet man derzeit nur Schaf-Content:



Bleibt jetzt eigentlich nur noch abzuwarten, wann im Forum von Computerbetrug.de der Thread "Load-Tipp.de und deren Masche" eröffnet wird...

...Wie sich Opfer von dubiosen Zahlungsaufforderungen verhalten können und sollten finden Sie auch unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Openoffice - Ein Liebling dubioser Download-Portale

Es ist fast schon unglaublich wie einfach es den dubiosen Download-Portalen von Google gemacht wird. Wer sich derzeit für das kostenlose Openoffice interessiert und dabei auf die Unterstützung der beliebten Suchmaschine Google vertraut, hat gute Chancen auf einen Download-Abzocker herein zu fallen, was angesichts der aktuellen Werbeanzeigen zu Openoffice auch nicht wirklich schwer ist.

Aktuelle Suchergebnisse nach Openoffice bei Google:



Von den hier gezeigten Ergebnissen führt Sie nur die offizielle Seite von Openoffice auf den wirklich kostenlosen Download - Doch schauen wir uns einmal an, wer hier so vertreten ist.



Download-Fix.org ---> 99Downloads.de - Mehr Info



Download-Tip.info ---> 99Downloads.de - s. o.



Downloadhit.info ---> 99Downloads.de - s. o.



OrangeLoad.de ---> Opendownload.de - Mehr Info



Extra-Download.org ---> Fix-Downloaden.com - Mehr Info



Download-24.info ---> My-Downloads.de - Mehr Info

Da hätten wir dann eine ganz nette Truppe zusammen, nämlich:

Gerade wenn es um Openoffice geht schießt die Content Services Ltd. mal wieder den Vogel ab, denn die Domain open-office.de leitet direkt auf Opendownload.de weiter. Im Whois findet sich wieder Dr. Matthias Mönch und Hr. Detmar Zeugfang. Auch erleben wir hier die Premiere einer der ersten Lockvogel-Seiten zur neuen Download-Abzocke der Premium Content GmbH des Geschäftsführers Herrn Villiam Adamca, welcher jedoch lt. Handelsregisterauszug schon im September 2008 ausgeschieden ist:



Mit dem Einzug der Forderungen dürften jetzt sowohl Katja Günther, Olaf Tank als auch der Newcomer Sven Schulze, als ordentliche Vertreter der Anwaltszunft, eingesetzt werden.

Aktuelle Diskussionen zu dubiosen Download-Portalen finden Sie im Verbraucherschutzforum von BooCompany.com - Wie sich Opfer von dubiosen Zahlungsaufforderungen verhalten können und sollten pflege ich unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Vielen Dank für den Hinweis auf open-office.de an Pirmin.

Warnung vor Kostenpflicht auf Waren-Proben.net der Intelias UG aus Flensburg

In den Google-Anzeigen (AdWords) wird derzeit auf einen neuen Eintragungsdienst für Warenproben unter Waren-Proben.net der Intelias UG aus Flensburg aufmerksam gemacht. Bei näherer Betrachtung von Waren-Proben.net findet man gleich mehrere Merkwürdigkeiten und konkrete Hinweise auf "alte Bekannte".

Die Startseite von Waren-Proben.net der Intelias UG:



Von der Überschrift "jeden Monat kostenlos direkt nach Hause" sollten Sie sich nicht täuschen lassen, denn für den Dienst fallen € 5,99,- / Monat bei einer Vertragslaufzeit von 12 Monaten an - Abgerechnet wird natürlich im Vorraus:




Bei einem Blick in das Impressum von Waren-Proben.net findet man einen bekannten "Flensburger":

Intelias UG
(haftungsbeschränkt)


Sitz der Gesellschaft:
Waitzstr. 23
DE-24937 Flensburg
info@intelias.net


Tel.: + 49 (0) 461 807979-0
Fax: + 49 (0) 461 8079-856


Geschäftsführer: Sven Behrendt

HRB 7457 FL
Amtsgericht Flensburg


UmsatzsteuerID: Beantragt

Über einen Herrn Sven Behrendt findet man nur wenig im Internet, doch was man findet ist sehr aufschlussreich. So war ein Herr Behrendt verantwortlich für ein Flirtportal unter flirt-mit-herz.de, welches dem Netzwerk rund um die Mintnet GmbH zuzuordnen ist. Erst im Dezember 08 wurden die Geflechte durch Razzien und Festnahmen zerschlagen - Die Presse beschrieb den Zugriff als einen Stich ins Wespennest.

Wie sich Opfer bei Erhalt von dubiosen Zahlungsaufforderungen verhalten können und sollten finden Sie unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Vielen Dank an Patti für diesen Hinweis.

Vorsicht: Free-Update.net der Digital Equipment FZE leitet auf Win-Loads.net der media intense GmbH

Die Digital Equipment FZE aus Dubai, welche dem Firmengeflecht um Mega-Downloads.net zuzuordnen ist, bewirbt derzeit eine tückische Lockvogel-Seite, welche den Eindruck erwecken soll, es handele sich um ein offizielles Angebot der beliebten und vor allem kostenlosen Virenschutz-Software "Antivir" - Jedoch werden Sie von Free-Update.net auf das Abzockangebot Win-Loads.net der media intense GmbH weiter geleitet.

Die Startseite von Free-Update.net:



Wer auf "Download" klickt wird auf Win-Loads.net der media intense GmbH geleitet:



Da auf Free-Update.net kein vollständiges Impressum hinterlegt ist, hier die Whois:

owner-id: RC447886
owner-org:
Digital Equipment FZE LLC
owner-name: Robin Cherian
owner-address: P.O. BOX 10559
owner-pcode: 10559
owner-city: Ras al Khaimah
owner-country: AE
owner-phone: +971 0970 434455198
owner-fax: +971 0970 111111111
owner-email:
office@digital-equipment.biz
Die Digital Equipment FZE fiel bereits früher durch Lockvogel-Seiten wie bspw. messenger4you.net auf, welche zunächst auf Mega-Downloads.net und später auf Opendownload.de geleitet haben. Auch interessant ist ein Blick in die Network-Whois:
organisation: ORG-nG38-RIPE
org-name: nocyo GmbH
org-type: other
address: Borkener Str. 47
e-mail: info@nocyo.de
mnt-ref: nocyo-mnt
mnt-by: nocyo-mnt
changed: info@nocyo.de 20071222
source: RIPE
Auszug aus: Was haben Opendownload.de und Mega-Downloads.net gemeinsam?

Im Netzwerk-Whois von messenger4you.net werde ich auch auf die nocyo GmbH aus Dorsten aufmerksam, einem Unternehmen mit folgendem Schwerpunkt “Individuelle Hosting- und Serverlösungen für Ihren Erfolg“. Der Geschäftsführer Sascha L. selbst war Vorstandsvorsitzender der IP69 Internet Solutions AG aus Düsseldorf und Gesellschafter der IP69 Internet solutions KG aus Duisburg.

Ebenfalls als Gesellschafter und Geschäftsführer von IP69 ist Herr Christian Hoffmann zu nennen, der bereits im Zusammenhang mit folgenden Abzockangeboten erwähnt wurde und einer der aktivsten Helfer der Nutzlosbranche ist, wie bspw. bei der Happy Passion GmbH, Fabrikverkauf.com, Nachbarschaftspost.com und Telefongewinn.com.

Opfer von Win-Loads.net werden es sowohl mit der ProInkasso GmbH, als später auch mit Herrn Olaf Tank zu tun bekommen - Wie Sie sich verhalten können und sollten finden Sie unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Warnung vor kostenpflichtigen Downloads auf Freedown.at der M-Net Service Ltd.

In der Google-Werbung (AdWords) stößt man derzeit auf ein weiteres, kostenpflichtiges Downloadportal des Anbieters M-Net Service Ltd. unter Freedown.at. Der Anmeldebereich ist derzeit ohne Funktion, jedoch findet man den Hinweis auf die Kosten des "Abonnements" von € 8,- / Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten derzeit nur in den AGB.

Die Startseite von Freedown.at:



Verantwortlich für Freedown.at lt. Impressum:
M-Net Service Ltd.
Goran Petrovic
Steinbuck 24
79771 Klettgau
Deutschland
Fazit: Der Trend hält an.

Wie sich Opfer von unberechtigten Zahlungsaufforderungen verhalten können und sollten finden Sie unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Ein unmoralisches Angebot: Polyphem Media Ltd. bietet "Sonderkündigungsmöglichkeit" an

Via BooCompany.com bin ich auf einen Eintrag im Verbraucherforum von Netzwelt.de darauf aufmerksam geworden, dass die Polyphem Media Ltd. des Strohmanns Herrn Stefan Seitz und Hintermann Herrn Frank Drescher (Drescher Systems) seinen Opfern eine "Sonderkündigungsmöglichkeit" von bestehenden, vermeintlichen Abonnements, wie bspw. für das Abzockangebot Nimimit.de, durch Zahlung von € 29,- einräumt.

Für Abzocker sind das jedenfalls € 29,- zu viel!

Der ausführlichen Reportage von Sat1-Akte zur Polyphem Media Ltd. ist nichts mehr hinzuzufügen - Weitere Hinweise wie man sich verhalten kann und sollte, finden Sie auch unter meiner Rubrik "Abgezockt - Was jetzt?".

Weitere Informationen zur Polyphem Media Ltd. aus dem Wiki von Abzock.net:

Am 24.07.2007 gründetet Stefan Seitz als Strohmann für Frank Drescher die Polyphem Media Limited. Drescher blieb dabei völlig im Hintergrund, und wurde erst ab Dezember 2008 überhaupt mit der Polyphem in Verbindung gebracht. Am 10.02.2009 strahlte Akte 09 dann einen bericht über die Polyphem aus, in dem nachgewiesen wurde das Drescher der Drahtzieher bei der Polyphem ist.

Als Reaktion, nahm Drescher alle Seiten der Drescher Systems vom Netz und Stefan Seitz gab ca. zu 01.04.2009 die Geschäftsführung auf. Dafür kann der Strohmann Alexander Schmidt, von der Bodensee Insel Lindau ins Spiel.

Am 15.04.2009 12:00 wurde die Löschung der deutschen Niederlassung der Polyphem Media Limited aus dem deutschen Handelsregister bekannt gegeben. Steht zu befürchten, das die OPM Media GmbH die Rechtsnachfolge der Polyphem antritt.

Zum Firmenverbund des Frank Drescher gehören, die Polyphem Media Limited, Die OPM Media GmbH, Die Onlinequiz GmbH und die New Content GmbH. Die OPM Media GmbH wurde am 07.08.2008 durch Stefan Seitz gegründet, und am 18.03.2009 auf Frank Drescher umgeschrieben. Der Zweck der Firma ist nach wie vor unbekannt!

Auch interessant ist ein unabhängiger Artikel auf ModernGhana.com mit dem Titel:

Der Nepp mit Abofallen im Netz floriert

Abofallen im Internet sind derzeit so ausgefuchst wie nie. Verbraucher zahlen Millionen an dubiose Firmen. Wer eine ungerechtfertigte Rechnung erhält, sollte widersprechen, sich von einer juristischen Drohkulisse nicht einschüchtern lassen und auf keinen Fall bezahlen, rät das Computermagazin c’t in der aktuellen Ausgabe.

Quelle: derstandard.at / Zum Artikel

Warnung vor dubiosen Briefen zu Abwrackprämie

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen warnt vor Schreiben einer «Agentur für die Abwrackprämie» mit der Abkürzung AAP. Seit einigen Tagen häuften sich Beschwerden über die «dubiosen Briefe», teilen die Verbraucherschützer in Hannover mit.

Quelle: General-Anzeiger-Bonn.de / Zum Artikel

Mittwoch, 6. Mai 2009

Frankfurter Kreisel: Jetzt auch mit eigener Download-Abzocke auf My-Downloads.de aktiv!

Die Masche mit der Download-Abzocke scheint so gut zu funktionieren, dass jetzt auch die Premium Content GmbH des Herrn Villiam Adamca (Go Web Ltd.) mit My-Downloads.de auf ein zeitgemäßes Abzockmodell umsteigt und wahrscheinlich wieder für Vollbeschäftigung bei Frau Katja Günther, der Forderungsanwältin des Vertrauens, sorgen wird.

Die Startseite von My-Downloads.de:

Wer sich hier eine Software downloaden möchte, muss sich zunächst anmelden:

Der Kostenhinweis für das Abonnement von € 8,- / Monat bei einer Laufzeit von 24 Monaten befindet sich rechts neben dem Anmeldeformular:

Verantwortlich für My-downloads.de lt. Impressum:

Aufmerksam geworden bin ich über eine Google-Anzeige zu einem Onlineangebot mit dem Namen die-gedichte-sammlung.com. Oftmals verbirgt sich hinter solchen Namen ein Abzockangebot, doch da hatte ich mich getäuscht - Unter diesem Angebot werden tatsächlich kostenlose Inhalte ohne Anmeldung angeboten, doch der Blick ins Impressum machte mich etwas stutzig:

Zwar war mir der Name Klaus Dabrowski bisher nicht bekannt, dafür aber die Premium Content GmbH - Hier ein Auszug des Gesellschaftervertrags vom 22.06.2007:

Carl-Zeiss-Straße 43, 63322 Rödermark, Telefon.: 0180-5039930-58;
AG Offenbach a. Main HRB 43612 GF: Gabriela Adamca *06.06.1961;

Prokura: Ronny Neugeboren*13.05.1975

Nun gut, Ronny Neugeboren ist u. a. ein Geschäftspartner von Michael Burat und der Name Adamca, ob Villiam, Robert oder Gabriela ist nicht gerade unbelastet.

Der nächste Weg führt mich auf Premium-Content.de:

Hier springt mir das neue Projekt "My-Downloads.de" direkt ins Auge:



Gerade im Nachklang zum Bericht zu den Ablegern und Verflechtungen der Belleros Premium Media Ltd. in Verbindung mit den Domains Premium-Content.de und PremiumContent.de halte ich diese Gegebenheit für einen absolut nennenswerten, wenn auch rechtlich nicht unbedingt relevanten Zusammenhang.

Über die Ableger und Verflechtungen zu 99Downloads.de der Belleros Premium Media Ltd.

Seit der ersten Erwähnung der Belleros Premium Media Ltd. mit 99Downloads.de im Januar 2009 sind jetzt schon über 3 Monate vergangen. Alleine in diesem Zeitraum wurde massiv gegen kritische Berichterstattungen vorgegangen und viele neue Lockvogel-Domains beworben - Doch es gibt noch weitere Neuigkeiten rund um diesen Nutzlosanbieter.

So berichtet Rechtsanwalt Frank Weiß, dass eine Rechnung der Belleros Premium Media Ltd. von Win-Loads.net der media intense GmbH versendet wird - Nun gut, irgendwann schmeißt auch das größte Abzockimperium mal etwas durcheinander. Sollte die media intense GmbH die Finger im Spiel haben, könnte man eigentlich einen kurzen Schwenk nach Österreich machen - Den Wegbereitern der Download-Abzocke.

Auch könnte man Olaf Tank erwähnen, der ja schließlich für die media intense GmbH eintreibt, wie auch für Opendownload.de der Content Services Ltd. - Nur dann sind wir ja schon wieder in Österreich. Also wieder zurück nach Deutschland zur Belleros Premium Media Ltd., die ein Ableger der Online Premium Content Ltd. ist.

Dies wird auch durch den tatkräftigen Einsatz des automatischen Anwaltbeantworters, Rechtsanwalt Sven Schulze, bekräftigt, der seine müde Praktikantin mit dem versenden der Zahlungsaufforderungen für 99Downloads.de beschäftigt.


Die besagte Online Premium Content Ltd. ist ein Nachfolger der Anaxabia Premium Content Ltd., welcher schon damals Verflechtungen zum Frankfurter Kreisel nachgewiesen werden konnte - Explizit zur Online Content Ltd. der Katarína Dovcová und zur Online Service Ltd. des Robert Adamca. Hier bietet sich eine Erwähnung von Katja Günther an, welche für den Forderungseinzug dieser Unternehmen zuständig ist bzw. war, denn aus der Online Content Ltd. (Nachfolger der NetContent Ltd. des Herrn Michael Burat) wurde die Go Web Ltd. des Herrn Villiam Adamca (Verwandt mit Robert Adamca und Gabriela Adamca).

Bleiben wir noch ein wenig bei den Verflechtungen der Online Premium Content Ltd., welche auf Premiumcontent.de einen Hinweis auf die Connects 2 Content GmbH liefern:



Die Connects 2 Content GmbH des Herrn Tomas Franco hat durch eine plötzliche Kostenpflicht auf zuvor kostenlosen Portalen Behörden und Medien auf den Plan gerufen:

In dieser Reportage von Akte geht es um die plötzliche Kostenpflicht von Fabriken.de der Connects 2 Content GmbH des Herrn Tomas Franco und die neue IContent GmbH mit Outlets.de. Die Recherche führt bis hin zum Frankfurter Kreisel und Herrn Michael Burat, der wohl die Fäden im Hintergrund zieht. Das Konto wurde bereits von der Polizei eingefroren, die Behörden ermitteln, knapp 10 Objekte wurden bereits durchsucht.
Hier schließt sich wohl ein eingespielter Kreislauf und sowohl Katja Günther als auch Olaf Tank dürfen sich über einen neuen Spielgefährten freuen - Rechtsanwalt Sven Schulze.

Aktuell rührt die Belleros Premium Media Ltd. wieder kräftig die Werbetrommel für 99Downloads.de und weicht, wie alle einschlägig bekannten Downloadportale, auf Lockvogel-Seiten aus, welche da bisher wären:

  1. Downloadhit.org
  2. Downloads-Top.de
  3. Download-Schneller.org
  4. Downloadfabrik.de
  5. Download-Fix.org
  6. Download-Power.org
  7. Download-Sicher.org
  8. Starke-Downloads.net
  9. Power-Downloads.com
  10. 99-Downloads.de

Eine besondere Erwähnung hat sich die Lockvogel-Domain slysoft.de verdient, denn wie Antiabzocke berichtet hat auch die Belleros Premium Media Ltd. wohl einen guten Draht zu Dr. Matthias Mönch, welcher u. a. mit einer Lockvogel-Domain zu Opendownload unter Photofiltre.de auffällig geworden sind.

Akte 09 vom 05.05.09 über Christian Müller und die Deutsche Gewerbeverwaltung DGV (Video)

In diesem Bericht von Akte 09 geht es mal wieder um den gerade 22 Jahre alten Abzocker Christian Müller, der sich nach Abofallen im Namen der InfoService Ltd., Täuschung im Namen der Conexx Services und jetzt auch im klassischen Adressbuchschwindel mit der DGV, Deutsche Gewerbeverwaltung versucht. Selbst seine Eltern distanzieren sich von seinen Gebaren, möchten damit nichts zu tun haben und fühlen sich hilflos.

Auch der Nachmieter an der Hausanschrift Birkengässchen 1 in Bingen, vormals eine Anschrift von Herrn Christian Müller, Herr Dominik Tryankowski von Print-Designs.de, leidet heute wirtschaftlich unter den Aktivitäten seines unseriösen Vormieters.

Im Gespräch mit Herrn Rosenthal bestreitet Herr Müller von Beschwerden bzgl. seiner Aktivitäten zu wissen - Eine glatte Lüge. Tatsache ist es, dass Herr Müller sogar diverse Betreiber von Foren- und Blogs schriftlich unter Androhung von rechtlichen Schritten dazu aufgefordert hat, kritische Berichterstattungen zu löschen.



Quelle: YouTube.com.de / Zum Video

Warnung vor neuer Download-Abzocke der NOM - New Online Media Ltd.

Wie auf Antiabzocke zu lesen ist, betreibt die NOM - New Online Media Ltd. jetzt auch ein eigenes Downloadportal unter fix-downloaden.com. Ganz nach dem bewährten Schema wird dieses Abzockangebot schon jetzt über weitere Lockvogel-Domains beworben.

Weitere Lockvogel-Seiten zu fix-downloaden.com:

  • extra-download.org
  • sicherladen.net
  • sicherladen.org

Die Startseite von fix-downloaden.com:



Der Kostenhinweis selbst befindet sich in einem Fließtext neben dem Anmeldeformular:



Haben Sie den Kostenhinweis etwa übersehen? Kein Problem, hier einmal in "sichtbar":



Verantwortlich für fix-downloaden.com lt. Impressum:

NOM New Online Media Ltd.
The Picasso Building
Caldervale Road
Wakefield WF1 5PF
United Kingdom
Die Whois von fix-downloaden.com:

[owner-c] handle: 10174056
[owner-c] type: PERSON
[owner-c] title: Mr
[owner-c] fname: Heiko
[owner-c] lname: Fenske
[owner-c] org: NOM New Online Media Ltd.
[owner-c] address: THE PICASSO BUILDING
[owner-c] address: CALDERVALE ROAD
[owner-c] city: WAKEFIELD
[owner-c] pcode: WF1 5PF
[owner-c] country: GB
[owner-c] phone:
+44-870-4714967
[owner-c] fax: +44-870-4714967
[owner-c] email:
support@online-fahrpruefung.com
[owner-c] protection: B
[owner-c] updated: 2008-12-13 16:33:42
Als hinterlegte E-Mail Adresse findet man noch eines der ersten Abzockangebote der NOM - New Online Media Ltd., nämlich Online-Fahrpruefung.com. Wie Sie sich bei Erhalt von Rechnung verhalten können und sollten finden Sie hier.

Collector: Verfahren beendet - Inkasso-Betrug nicht zu beweisen

Die Staatsanwaltschaft ermittelte wegen versuchten Betruges gegen ein Herforder Inkassounternehmen ( Bernd Rogalski, Collector Gesellschaft für Inkasso und Forderungsmanagement GmbH und Co. KG, Mittelweg 50, Herford ) das Internetnutzer abkassieren wollte. Ergebnislos sind die Ermittlungen verlaufen. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld hat das Verfahren gegen Collector eingestellt.

Quelle: fred-kaier.blogspot.com / Zum Artikel

Montag, 4. Mai 2009

Spiegel-TV Magazin vom 03.05.09 über “Das Netz als Tatort: Internetstalking” (Video)

In diesem Beitrag geht es um das Thema Cyberstalking, Rufmord und Missbrauch von fremden Identitäten im Internet. Weitere Einblicke, Informationen und Hintergründe zu dieser Thematik, erstellt und von Betroffenen aufbereitet, finden Sie auch unter cyberstalking-heute.de, bahnhofsviertel-internet.de und kindergartenban.de.



Quelle: YouTube.com.de / Zum Video

„Verbraucherschützer“ im Visier

Marco B. lebt in einer unscheinbaren Dachgeschosswohnung in Pfersee. Von hier aus füttert er diverse Internetseiten mit Inhalten. Außerdem, das verrät ein Schild am Briefkasten, residiert hier der „Verbraucherschutz Internet Verein“. Neuerdings interessiert sich auch die Staatsanwaltschaft für den jungen Mann. Die Behörde glaubt, dass seine Aktivitäten mit Verbraucherschutz wenig zu tun haben. Sie ermittelt wegen Betrugs.

Quelle: Augsburger-Allgemeine.de / Zum Artikel

Sonntag, 3. Mai 2009

Expresstipp und Super 12 lassen Anwaltsschreiben verschicken

Vor Briefen des Rechtsanwalts Michael Bohn aus Gießen warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Laut seinen Schreiben ist er beauftragt, Forderungen von ExpressTipp und Super 12 aus dem Sommer 2008 einzutreiben. “Sie sind telefonisch hinsichtlich einer Gewinnspielteilnahme angesprochen worden und haben zugesagt, hieran unter Zahlung eines monatlichen Kostenbeitrags von 55,00 € teilzunehmen” heißt es in dem Anwaltsbrief.

Quelle: Verbraucherzentrale-RLP.de / Zum Artikel

Polizei durchkreuzt Kaffeefahrt-Abzocke

Die Gewinnsumme werde ihr bei einer so genannten Sonderfahrt ausgezahlt, außerdem erhalte sie Geschenke in Höhe von 78 Euro, hieß es da. Als Absender ließ sich nach einigem Suchen auf dem Brief die Firma Gröme eruieren.

Quelle: merkur-online.de / Zum Artikel

Falsche Anwaltsmail vom Schwimmbadspiel

In den letzten Tagen haben Opfer der Abzocke vom Schwimmbadspiel gemeldet, dass sie Mahnungen per email von dem Rechtsanwalt Frank Michalak erhalten haben. Damit widerholt sich eine dreiste Gaunerei, über die schon im Zusammenhang mit Hasimaus berichtet wurde. Die in der email enthaltenen Drohungen entbehren jeglicher Grundlage und können getrost ignoriert werden.

Quelle: antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel