Mittwoch, 29. Dezember 2010

Update zu "Frontal 21 über die Gewinnspielmafia"

Zum Zeitpunkt des TV-Beitrags von Frontal21 war bekannt, dass Herr Martin Kraeter auch als Betreiber von “Gewinnspielen” aktiv ist, welche bereits negativ aufgefallen sind und sich jetzt erneut Schreiben seiner Senator Wortschatz GmbH im Umlauf befinden. Konnten sich die Empfänger bisher “nur” nicht erklären, woher man Daten- und Kontoverbindungen hat, so liegen mir nun Meldungen zu Lastschrift-Abbuchungen ohne Einverständnis vor.

Weitere Informationen, Hintergründe und auch spannendes zu den damit verbundenen Personen und Unternehmen, über die es schier endlos viele Beschwerden in Verbindung mit Abofallen, unberechtigten Abbuchungen, Cold-Calls, 0900-Betrug usw. gibt, finden Sie im Verbraucherschutzforum von BooCompany.com.

Zum Beitrag: Frontal21 über die Gewinnspielmafia (Video)

Gegendarstellung der Senator Wortschatz GmbH vom 13.01.2011:

Gegendarstellung

Sie haben in Bezug auf mich bzw. die Senator Wortschatz GmbH berichtet, dass Ihnen Meldungen zu Lastschriftabbuchungen ohne Einverständnis der Kontoinhaber vorliegen sollen. Die Senator Wortschatz GmbH stellt hierzu fest, dass das Unternehmen Lastschriftabbuchungen stets nur mit Einverständnis des Kontoinhabers vornimmt. In Zweifelsfällen möchten sich die Kontoinhaber an die Senator Wortschatz GmbH wenden, um dies aufzuklären.

Sie hatten ferner berichtet, es gäbe Verflechtungen zwischen mir bzw. der Senator Wortschatz GmbH und den Herren Dr. Robert Fritzmann und/oder Valentin Fritzmann. Wir weisen darauf hin, dass keinerlei geschäftliche Beziehungen zwischen mir bzw. der Senator Wortschatz GmbH zu den Herren Dr. Robert Fritzmann und/oder Valentin Fritzmann bestehen.

Die Senator Wortschatz GmbH / Martin Kraeter”

Die Gegendarstellung bezieht sich auf folgende Beiträge:

Aus die Maus für Telomax - Bundesnetzagentur untersagt Abrechnungen

Die Bundesnetzagentur hat jetzt für bestimmte Forderungen der telomax GmbH ein Verbot der Rechnungslegung und Inkassierung verhängt. Das Verbot wurde gegenüber dem Unternehmen und der Telekom Deutschland GmbH ausgesprochen, über deren Telefonrechnungen die telomax GmbH Verbrauchern unter den Artikel-/Leistungsnummern 61404 und 83917 Entgelte für Gewinnspieleintragsdienste berechnet.

Quelle: Bundesnetzagentur.de / Zum Artikel

Via: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

SPD fordert mehr Rechte gegen Internet-Betrüger

Die SPD-Landtagsfraktion will Betrügereien bei Internetgeschäften wirksamer bekämpfen. SPD-Verbraucherschutzexperte Tobias Brenner erklärte am Mittwoch in Stuttgart: "Nur wenn das Klagerecht von Verbraucherverbänden gestärkt wird, kann den unlauteren Geschäftspraktiken dreister Gauner im Internet das Handwerk gelegt werden."

Quelle: T-Online.de / Zum Artikel

Abzocke per App: Von einer kleinen Spielerei böse hereingelegt

Apps gehören zu den Hauptattraktionen von Smartphones wie dem iPhone oder Handys mit Android-Betriebssystem. Die kleinen Programme erweitern den Funktionsumfang moderner Handys und sorgen für allerlei Zeitvertreib. Doch sie ermöglichen auch eine neue Abzockmasche.

Quelle: Test.de / Zum Artikel

Eintrag in Gelbes Branchenbuch als Kostenfalle

Warnung vor "unseriösen Keilerschreiben" per Fax. Geworben wird um einen Eintrag in ein Branchenbuch. Mit der Unterschrift geht man jedoch einen äußerst kostspieligen Dreijahresvertrag ein.

Quelle: KleineZeitung.at / Zum Artikel

Betrug: RLV warnt vor Schreiben

Der Rheinische Landwirtschafts-Verband (RLV) warnt Landwirte im Kreis Kleve vor einem gefälschten Schreiben. In diesem werden sie aufgefordert, einen Beitrag für einen Klimawandel-Entschädigungsfonds zu zahlen.

Quelle: RP-Online.de / Zum Artikel

Abzocke statt Job - Polizei warnt vor Betrügereien

Wie die Polizisten rasch herausfanden, handelt es sich bei dem Jobbetrüger um einen 52-jährigen Deutschen, der von Manila aus seine betrügerischen Machenschaften durchführt. Offenbar geht es dem Gauner ausschließlich darum, mögliche Jobinteressenten dahingehend abzuzocken, dass diese einen Teil der angeblich anfallenden Flugkosten im Voraus an ihn überweisen.

Quelle: Stimme.de / Zum Artikel

Betrugsversuch: Verein wehrt Betrüger ab

Als Rainer Kast das Fax gesehen hatte, schrillten bei ihm die Alarmglocken. Eine Firma hatte seinen Verein, den TSV Musberg, in Leinfelden-Echterdingen angeschrieben und ihm einen Eintrag in ein "Gelbes Branchenbuch Esslingen" angeboten. Kast war sofort klar, dass der bereits erteilte Auftrag sofort widerrufen werden musste.

Quelle: Stuttgarter-Zeitung.de / Zum Artikel

Konzer Verwaltung warnt Firmen vor Anzeigen-Abzocke

Die Verbandsgemeindeverwaltung Konz warnt vor dubiosen Werbeverlagen. Die Betrüger sprechen Firmen im Namen der VG-Verwaltung an, um teure Anzeigen zu verkaufen, die aber nie in der Informationsbroschüre der VG Konz erscheinen.

Quelle: Volksfreund.de / Zum Artikel

Kostenfalle Smartphones: Warnung der Konsumentenschützer

Die immer beliebteren Smartphones können leicht zur Kostenfalle werden, warnen der zuständige Telekom-Regulator und der Verein für Konsumenteninformation. Grund sind die hohen Datenmengen, die oft durch die Nutzung des Internets entstehen. Gerade junge Menschen können durch die Handy-Rechnung in ernste Probleme geraten.

Quelle: ORF.at / Zum Artikel

Freitag, 24. Dezember 2010

Abzocknews.de wünscht Ihnen ein frohes und besinnliches Weihnachtsfest 2010


Netzagentur schaltet Auskunftsrufnummer 11861 ab

Wieder einmal muss die Bundesnetzagentur einschreiten und die Abschaltung einer Rufnummer anordnen. Diesmal trifft es die Auskunftsdiensterufnummer 11861. Seit Mai dieses Jahres häuften sich die Beschwerden von Verbrauchern zu dieser Rufnummer. Bis Ende 2008 hatte die Deutsche Bahn unter der 11861 ihren Auskunftsdienst betrieben, die Rufnummmer dann jedoch zurückgegeben.

Quelle: Onlinekosten.de / Zum Artikel

iPad-Apps: Teure Einkaufstour in Schlumpfhausen

100 Dollar für zwei Klicks: Die intuitive Benutzung von Apples iPad fasziniert auch Klein-kinder, doch vermeintliche Gratisspiele für das Touchscreen-Gerät können sich schnell als Kostenfalle entpuppen.

Quelle: Focus.de / Zum Artikel

Akte 2010: Schluss mit unerlaubten Abbuchungen (Video)

Das Schicksal der Rentnerin Hildegard G., 87, aus der AKTE-Sendung hat Tausende Menschen in ganz Deutschland berührt. Dubiose Gewinnspielunternehmen räumen ihr jeden Monat über 800 Euro vom Konto ab. Die alte Dame lebt seither am Existenzminimum.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Warnung vor Abzocke mit Gutschein-Versprechen

Das klang reizvoll: „Sie haben einen 100-Euro-Gutschein für Kosmetik gewonnen“, wurde da vor einigen Tagen einer Frau aus Kleinkötz telefonisch versprochen. Doch Doris Zinkel war skeptisch - zum Glück.

Quelle: Augsburger-Allgemeine.de / Zum Artikel

WDR: Der Kampf gegen die Gewinnspiel-Mafia (Video)

Die Gewinnspiele existieren meist nur auf dem Papier, ebenso wie Firmen, die angeblich dahinter stehen. die story zeigt, wie es möglich ist, dass dubiose „Gewinnspielfirmen“ sich ohne jegliche Unterschrift Geld von fremden Konten holen. Anhand erschütternder Fälle wird dokumentiert, wie Banken reagieren, wenn deren Kunden versuchen, aus den Fängen der Gewinnspiel-Mafia wieder heraus zu kommen.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Quelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

DMV Deutscher Medien Verlag Limited besteht weiter auf Forderungen und verschickt Mahnungen

Es ist schon interessant, wie die DMV Deutscher Medien Verlag Limited, die es offiziell gar nicht mehr gibt, weiterhin auf den Forderungen für ihr meiner Meinung nach nutzloses und fehlerhaftes Online-Verzeichnis gelbes-branchenbuch.info besteht. Nachdem zahlreiche Unter-nehmer die Rechnung nicht akzeptieren wollten, zeigt sich die DMV Limited offenbar verhandlungsbereit – ganz nach dem Motto: “Ein bisschen ergaunertes Geld ist besser als gar keins.”

Quelle: DanielGrosse.com / Zum Artikel

Dienstag, 21. Dezember 2010

Glauben Sie, dass Online-Betrüger strafrechtlich verfolgt und zur Rechenschaft gezogen werden?

Phishing-Betrüger wie beispielweise Kreditkarten-Daten-Abzocker, kostenpflichtige Downloads von Gratis-Software, Scareware, die den User erpresst - im Web lauern viele Arten von Online-Betrügern. Glauben Sie, dass Online-Betrüger strafrechtlich verfolgt und zur Rechenschaft gezogen werden?

Quelle: PCWelt.de / Zum Artikel

Mit Buttons gegen Abo-Fallensteller? Shopbetreiber und Anwälte lehnen geplantes Gesetz ab

Schutz per Knopfdruck: Die Bundesregierung will Internetnutzer künftig mit einem Button vor Abo-fallen schützen. "Ungeeignet und überflüssig", schlagen Shopbetreiber und Juristen Alarm. Sie lehnen die geplante Regelung als politischen Aktionismus ab.

Quelle: Heute.de / Zum Artikel

www.millionengewinn.tv - der nächste Abzocker bucht über die Telefonrechnung ab

Die neue Masche der "innovativen Geschäftsleute": Statt mühsam anzumahnen und noch unseriöse Inkassobutzen mitverdienen zu lassen, wird einfach über die Telefonrechnung kassiert - meist unbemerkt! Wie z.B. hier bei www.millionengewinn.tv: Ein neuer "Stern" am Abzockhimmel - oder nur ein Strohmann der üblichen Verdächtigen?

Quelle: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Süßer die Abzockkassen nie klingeln, als in der Weihnachtszeit…

Es scheint so, als ob sich so manche Abzocker kurz vor Weihnachten ein extra Weihnachtsgeld gönnen wollen. So drängt sich besonders die Abofallenseite von abcload.de in den Inkassierfordergrund. Zur Zeit werden abscheulich bedrohliche letzte Mahnungen und angebliche gerichtliche Zahlungsaufforderungen verschickt, welche die Abofallenopfer verunsichern und zum Zahlen bewegen sollen.

Quelle: Konsumer.info / Zum Artikel

Perfide Werbeanrufe: Unerlaubte Abzocke per Telefon

Dreiste Abzocke: Firmen, die unerlaubt an der Strippe für die Registrierung bei einem Gewinnspiel-Abo-Dienst werben, entlocken Kunden im Gespräch persönliche Daten und ziehen Geld übers Konto und die Telefonrechnung ab.

Quelle: Nnn.de / Zum Artikel

RBB - Was! vom 13.12.2010: Teure Abmahnungen statt kostenloser Musik-Downloads (Video)

Rund 400.000 Abmahnungen werden jährlich wegen Verstößen gegen das Urheberrecht versandt. Denn auch das kostenlose Musikherunterladen ist schon illegal. Ein weites "Geschäftsfeld" für Anwälte, deren Rechnungen bisweilen im vierstelligen Bereich liegen.



Quelle: RBB-online.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Donnerstag, 16. Dezember 2010

Mozilla gewinnt Klage gegen Abzockportale

Die Mozilla-Stiftung hat ihre Klage gegen Portale gewonnen, die grundsätzlich kostenlose Software an Internetnutzer verkaufen. In einem Gerichtsurteil des Landgerichtes Hamburg wurde vergangene Woche der Klage der US-amerikanischen gemeinnützigen Stiftung gegen verschiedene Betreiber so genannter "Abzockportale" bzw. "Abo-Fallen" entsprochen.

Quelle: DerStandard.at / Zum Artikel

Dazu der Blog-Beitrag von der Mozilla Foundation:

DPMA warnt vor Offertenbetrügern

Das Deutsche Patent- und Markenamt warnt im Zusammenhang mit Schutzrechtsanmeldungen und -verlängerungen vor - teilweise irreführenden - Angeboten, Zahlungsaufforderungen und Rechnungen, die nicht vom Deutschen Patent- und Markenamt stammen.

Quelle: DPMA.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Polizei warnt vor Betrug mit geklauten Schecks

Die Kriminellen haben verschiedene Maschen, mit denen sie ihre Opfer ködern wollen. Zunächst stellen sie einen deutlich überhöhten Geldbetrag in Aussicht, um dann mit dubiosen Geldtransfers die Opfer zu täuschen und Gewinn zu machen.

Quelle: Suedkurier.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

WDR Markt: Reingelegt bei Online-Auktion (Video)

Betrüger kommen bei eBay auf immer dreistere Tricks. Eine markt-Zuschauerin fiel auf ein Angebot herein und ersteigerte statt des Produkts nur die leere Originalverpackung.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Polizei sucht Kredit-Betrüger

Eine 53 Jahre alte Hausfrau, der finanziell das Wasser bis zum Hals steht, ist dieser Tage von einem sogenannten Kreditvermittler hereingelegt und abgezockt worden. Dies teilte die Polizei mit.

Quelle: Schwaebische.de / Zum Artikel

Verwandter am Telefon entpuppt sich als Betrüger

Einen falschen Verwandten hat die Polizei in Hamburg auffliegen lassen. Der 18-jährige Betrüger hatte sich bei einer 51-jährigen Frau am Dienstag am Telefon als Angehöriger ausgegeben, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel

Branchenbuch-Verlage im Weihnachtsgeschäft: Verbraucherzentrale warnt vor Rechnungen

Im "Weihnachtsgeschäft" befinden sich offensichtlich mehrere Branchenbuch-Verlage. Dazu gehört auch eine GWE-Wirtschaftsinformations-GmbH mit Sitz in Düsseldorf, die unter www.gewerbeauskunft-zentrale.de ein nach Auffassung der Verbraucherzentrale sogenanntes "Nutzlosregister" betreibt.

Quelle: VzSA.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Vorsicht: Bei Anruf Abzocke

Ende November fing es an: Bei Rolf Müller (77) schellt das Telefon. An einem Gewinnspiel habe er teilgenommen, erklärt der Anrufer. „Davon weiß ich nichts“, schildert Müller.

Quelle: Solinger-Tageblatt.de / Zum Artikel

ZDF Wiso: Unseriöse Job-Angebote (Video)

"Top-Verdienst bei freier Zeiteinteilung", "600 Euro nebenbei als Testperson verdienen" oder "In wenigen Wochen zum Millionär" - verlockende Anzeigen in Zeitungen oder im Internet. Diese Art von "Job-Angeboten" sind nicht neu und doch häufen sich in regelmäßigen Abständen die Beschwerden bei Verbraucherschützern.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Abzocke bei angeblichen Erotik-Abonnements

Mit Mahnungen der Firma "Tele-Inside" wenden sich derzeit verunsicherte Konsumenten an die AK Tirol. Dabei wird für angeblich telefonisch abgeschlossene Abonnementsverträge im Erotikbereich Geld verlangt.

Quelle: ORF.at / Zum Artikel

Dienstag, 14. Dezember 2010

Strategiewechsel bei der Abofallenmafia: Skandal-Anwalt Olaf Tank legt Abzockmandate nieder

Eine Meldung dominierte an vielen Stellen die heutige Berichterstattung - der nun seit über 5 Jahren als Forderungsanwalt für den immer gleichen Kreis von Abzockern tätige "Jurist" Olaf Tank legt seine Abzockmandate für die Redcio OHG, die Content Services Ltd. und die Antassia GmbH (jeweils verantwortlich sind die bekannten Gebrüder Schmidtlein) nieder. Das macht Sinn, denn für die neuen Abzockereien braucht man weder ein Inkassobüro noch einen Inkassoanwalt - man braucht nicht mal mehr eine Bankverbindung.

Denn das schmutzige Geschäft übernehmen jetzt die Telekommunikationsanbieter, die nicht nur an der "App-Zocke" kräftig mitverdienen, wie in folgendem Videobeitrag von WDR-Markt zu sehen ist. Von Bob Mobile bzw. Guerilla Mobile Berlin über Herrn Faustus Eberle bis jetzt hin zur neuen "Internet Dienstleistungen GmbH" aus dem Dunstkreis von Herrn Tim Cammann und somit auch ganz nah bei Rechtsanwalt Bernhard Syndikus und Herrn Valentin Fritzmann (und damit eigentlich auch wieder bei den Gebrüdern Schmidtlein), wird für jeden Verbraucher im Jahre 2011 ein genauer Blick auf die Telefonrechnung zur Pflicht!

Ob man von Olaf Tank später noch mal etwas hören wird, ist dabei eigentlich nebensächlich, doch sein Nummernschild spiegelt immerhin die traurige Wahrheit in Deutschland:



Bildquelle: Noz.de

Nachfolgend die gesammelten Meldungen von und mit Olaf Tank auf Abzocknews.de:

Ronny Leonhardt per Haftbefehl gesucht

Ronny Leonhardt ist dringend verdächtig, in den Jahren 2008 bis 2009 in betrügerischer Absicht unberechtigte Rechnungen wegen der angeblichen Nutzung eines kostenpflichtigen SMS-Dienstes an eine große Zahl von Mobilfunknutzern versandt zu haben. Dadurch erzielte er erhebliche Summen in noch unbekannter Höhe.

Quelle: Polizei.Sachsen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Buttonlösung: Die Entmündigung des mündigen Verbrauchers?

Der Gesetzgeber plant, der Abofallenproblematik im Internet Herr zu werden und beabsichtigt, eine sogenannte "Buttonlösung" einzuführen. Darunter ist eine Informationspflicht zu verstehen, die bei allen Geschäften, die allein im Internet geschlossen werden, greift.

Quelle: Telemedicus.info / Zum Artikel

SWR-Marktcheck: Kaffeefahrten-Rebell sprengt Verkaufsveranstaltung (Video)

Was wird nicht alles versprochen, damit ahnungslose Menschen an einer Kaffeefahrt teilnehmen. Und wie hemmungslos werden diese Versprechen dann vor Ort gebrochen. Ein Mann hat die Nase voll von dieser miesen Verkaufsmasche: Er fährt bei den Kaffeefahrten mit den dreistesten Versprechen mit, um sie dann zu sprengen.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Polizei nimmt Abzocker-Ring in Dresden hoch

Vier Verdächtige, die als Drahtzieher einer Abzocker-Firma gelten, sind am Sonnabend festgenommen worden. Die Polizei platzte nachmittags in eine Präsentationsveranstaltung der Firma im Dresdner Mercure-Hotel auf der Hamburger Straße und nahm einen Mann (42) und eine Frau (31) mit.

Quelle: SZ-online.de / Zum Artikel

Schwindel mit Markennamen

Dubiose Geschäftsleute missbrauchen die Namen bekannter Unternehmen. So locken sie zum Beispiel ältere Menschen auf Kaffeefahrten, um überteuerte Ware zu verkaufen. Jetzt drohen Strafanzeigen.

Quelle: Sueddeutsche.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

soft2pay.com: Freeware-Abzocke als Handy-Abofalle

soft2pay.com ähnelt den üblichen Freeware-Abzockportalen sehr, nur dass eben nicht die Anschrift, sondern eine Eingabe der Handyummer verlangt wird, über welche dann 4,99 Euro pro Woche eingezogen werden, wie sich aus der leicht überlesbar angebrachten Preisangabe in zwei Textblöcken in Form von Fließtexten ergibt.

Quelle: Gegen-Abzocke.blogspot.com / Zum Artikel

Verbraucherschützer warnen vor neuer Telefon-Abzocke

Die Verbraucherzentrale Saarland warnt vor Anrufern, die Gutscheine für Kosmetik ausloben. Denn in dem Telefonat werden persönliche Daten abgefragt. Oft ist den Verbrauchern nicht bewusst, dass dabei ein Vertrag mit einem Gewinneintragungsdienst geschlossen worden sein soll.

Quelle: Saarbruecker-Zeitung.de / Zum Artikel

Achtung: Abzocke per Fax durch "Mein-Branchenverzeichnis.info"

Firmen werden unter dem Hinweis "Gelbes Branchenbuch" aufgefordert, "Bitte Daten für Ihre Eintragung zu prüfen und ggf. vervollständigen". Bei Rücksendung des Fax mit Unterschrift wird ein 2-jähriger Vertrag für 497,-- € netto abgeschlossen.

Quelle: Vfe.de / Zum Artikel

Warnung vor Anzeigenbetrügern: Werber in der Eifel unterwegs

Schon vor einigen Jahren wurde deutschlandweit vor einem Unternehmen gewarnt, das angeblich im Jugendschutz aktiv ist und durch eine seltsame Anzeigen-Verkaufspraxis auffiel (unter anderem in der ZDF-Sendung „Wiso“). Aktuell gehen offenbar Vertreter der Firma in der Eifel von Haus zu Haus.

Quelle: Volksfreund.de / Zum Artikel

Polizei warnt vor Ganoven am Telefon

Die Polizei Wolfhagen warnt vor Ganoven, die sich als Mitarbeiter einer Bankaufsicht ausgeben. Sie hatten vor wenigen Tagen versucht, eine 85-jährige Frau aus Wolfhagen hinters Licht zu führen.

Quelle: Hna.de / Zum Artikel

Betrüger fordern mit falschen Rechnungen Rückzahlungen von Amazon-Partnern

Betrüger fordern derzeit gehäuft Rückzahlungen von Amazon und dessen Handelspartnern. Die Ware sei nicht oder nur unvollständig angekommen, lautet die Begründung. Die beanstandeten Rechnungen stellen sich die Kriminellen allerdings selbst aus.

Quelle: ZDNet.de / Zum Artikel

Freitag, 10. Dezember 2010

Frontal21 über die Gewinnspielmafia (Video+Update)

In dieser Reportage von Frontal21 geht es um die Abzocke des Wiener Karussells und die bekannte Personalie Martin Kraeter (KLP-Group Dubai), welcher, ganz nebenbei, auch mit eigenen "Gewinnspieldiensten" aktiv am Markt ist - bspw. mit einer Senator Wortschatz GmbH (aktuelles Schreiben anbei):



Videoquelle: YouTube.com / Videokanal von ScamnewsTV

Ein aktuelles Schreiben der Senator Wortschatz GmbH des Herrn Martin Kraeter:


Weiterführende Informationen, Hintergründe und Wissenswertes dazu, bei:


Zum Update vom 29.12.2010 bitte hier klicken.

Button-Lösung: wirksames Tool oder Aktionismus?

Selten waren sich die Politiker so einig wie bei der Forderung nach einer "Button-Lösung", um Kostenfallen im Internet zu verhindern. Dennoch ernten sie dafür heftige Kritik. ZDNet geht den Vorwürfen im Interview mit einem Juristen nach.

Quelle: ZDNet.de / Zum Artikel

win-finder.com oder windienst.net: Abzocke über Telefonrechnung

Viele Brandenburger schildern derzeit Werbeanrufe, ihrer Auffassung nach von namhaften Firmen, wie z. B. "Yves Rocher" oder "Otto", welche unter dem Vorwand der kostenfreien Zusendung von Kosmetikartikeln und Kosmetik-Gutscheinen persönliche Daten, wie das Geburtsdatum "der Frau des Hauses", abfragen würden.

Quelle: VzB.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Teleshop Versandhandels AG jetzt: DMS Trading GmbH

Shopping vom Fernsehsessel aus – für viele Verbraucher eine bequeme Art, sich Kleidung, Haushaltsgeräte oder Schmuck zu kaufen. Zu den Geschäftspraktiken der Teleshop Versandhandels AG aus Liechtenstein gingen bei der Verbraucherzentrale Saarland in der Vergangenheit jedoch vermehrt Beschwerden ein.

Quelle: Vz-Saar.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

MZM-Reisen: Dubiose Kaffeefahrten von Polen nach Deutschland

Kaffeefahrten und kein Ende. Neu ist, dass polnische Verbraucher in der Nähe von Berlin zu Zahlungen veranlasst worden sind, ohne entsprechende Gegenwerte zu erhalten. Ein Reisevermittler aus Langwedel, der sich u.a. als MZM Travels bezeichnet, lud Verbraucher aus Polen Anfang des Jahres zu einer Veranstaltung nach Deutschland ein.

Quelle: VzB.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Hansestar Marketing lockt in Kostenfalle

Auf der Straße oder im Bahnhof locken seit einiger Zeit Mitarbeiter der Hansestar Marketing GmbH (www.konnex.me) besonders jüngere Leute in angeblich kostenfreie Mobilfunkverträge. Die versprochene Kostenfreiheit entpuppt sich bei näherer Prüfung als Fallstrick, wenn nicht alle im "Kleingedruckten" genannten Bedingungen der Marketing-Firma eingehalten werden.

Quelle: Verbraucherzentrale-Niedersachsen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Kaffeefahrt-Anbieter verklagt Rentner (Video)

Ein Rentner aus dem sächsischen Antonsthal soll für zwei auf einer Kaffeefahrt erworbene "Wundermatratzen" 1.798 Euro zahlen. Der 78-Jährige musste sich deshalb jetzt vor Gericht verantworten. In dem sogenannten "Kaffeefahrt-Prozess" hat das Amtsgericht Aue aber noch kein Urteil gesprochen.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Verbraucherzentrale warnt vor neuer Betrugsmasche

Und kurz vor Weihnachten flattern erneut unseriöse Gewinnmitteilungen in die Briefkästen. Wie die Verbraucherzentrale Sachsen mitteilte, wird darin von einem "Verwaltungsbüro Schmidt und Bollen" die Auszahlung von 3.000 Euro versprochen.

Quelle: MDR.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Nur unerklärliche Zusatzkosten gewonnen

Die Kransbergerin hat Glück: Da sie nach schlechten Erfahrungen ihre Rechnung fürs Telefon bei der Telekom jeden Monat per Überweisung bezahlt, kann sie schnell reagieren. Hätte sie der Telekom eine bequeme Einzugsermächtigung erteilt, wäre der aktuelle Konflikt schon schwieriger.

Quelle: Usinger-Anzeiger.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Telekom mahnt Telomax ab

Telekom-Sprecher Philipp Blank räumt auf Anfrage gegenüber dem Usinger Anzeiger ein: „Zu Telomax haben wir bereits einige Beschwerden unserer Kunden erhalten und deshalb das Unternehmen abgemahnt. Wir prüfen derzeit, welche weiteren Schritte wir ergreifen können. Ganz klar ist: Die Telekom duldet nicht, dass ihre Kunden betrogen werden.“

Quelle: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Brancheneinträge: Wieder Abzockerschreiben im Landkreis Dachau aufgetaucht

Mehrfach sind jetzt wieder solche Vordrucke einer dubiosen Firma im Landkreis aufgetaucht. Die TM Marketing Service Ltd. bezeichnet sich als Dienstleister und will doch nur das Geld der Leichtgläubigen und Unvorsichtigen. Das Unternehmen betreibt eine Plattform, die sie „Gelbes Branchenbuch“ nennt.

Quelle: Merkur-online.de / Zum Artikel

"Fachregister Wirtschaft und Unternehmen" ist Abzocke der Adressbuch-Mafia

In vermeintlich amtlicher Aufmachung kommt das Schreiben daher, überschrieben mit „Fachregister Wirtschaft und Unternehmen“. „Hiermit erfolgt die turnusmäßige Kontrolle der gespeicherten Grunddaten ihres Unternehmens“, lesen die Geschäftsinhaber und Gewerbetreibende.

Quelle: Wiesbadener-Kurier.de / Zum Artikel

Verbraucherschützer warnen vor Online-Adventskalendern für Kinder

Mit Adventskalendern im Internet verführen viele Firmen Kinder zur Preisgabe persönlicher Daten. Diesen Vorwurf hat die Verbraucherzentrale NRW am Dienstag in Düsseldorf erhoben, nachdem sie 18 der Online-Kalender unter die Lupe genommen hatte. Ein Drittel der Angebote ziele darauf ab, die Daten für Werbezwecke abzufischen.

Quelle: Heise.de / Zum Artikel

Dienstag, 7. Dezember 2010

Achtung: bahnticket-service.info ist Betrug

Vorsicht vor einem weiteren betrügerischen Fake-Shop, bei dem angeblich günstige Bahntickets erworben werden können. Nach einer Bestellung auf dem Portal bahnticket-service.info wird man entweder vergeblich auf seine Karten warten oder einen Code erhalten, der mit Geldern aus anderen kriminellen Quellen gezahlt wurde.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

DIRS GmbH: Warnung vor teuren Domain-Angeboten am Telefon

Mit Telefonanrufen geht eine dubiose Firma namens DIRS GmbH derzeit auf Opferjagd. Bei den Anrufen wird versucht, arglose Menschen zum Abschluss eines teuren Domain-Vertrags zu bringen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Unseriöse Web-Shops enttarnen (Video)

Sie sehen seriös aus, sind es aber nicht. Betrüger, die Shop-Seiten ins Internet stellen, aber nach erfolgter Vorkasse nicht liefern, werden immer raffinierter. Und sie werden leider zu selten von den Strafverfolgungsbehörden gefasst. Doch zum Glück kann man mit wenigen Mausklicks innerhalb von Minuten herausfinden, ob einer Shopseite zu trauen ist.



Quelle: NDR.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: YouTube.com / Videokanal von scamnewsTV

Achtung: Millionen-Betrug beim Online-Einkauf

Eine Schein-Firma in Heiligenhafen (Ostholstein) prellt Hunderte von Kunden. Die Polizei mahnt zur Vorsicht bei Internet-Geschäften.

Quelle: Ln-online.de / Zum Artikel

Dubioser „Bauer Versand“ lockt zur Kaffeefahrt

Der Baur Versand warnt vor einem Unternehmen aus Berlin, dass als „Bauer Versand“ auftritt. Derzeit versende das Unternehmen vor allem in Süd- und Ostdeutschland Werbung an Verbraucher, teilte der Baur Versand am Montag mit. Darin werden unseriöse Verkaufsveranstaltungen angepriesen.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Telefonbetrug: Dubiose Gewinnspiele und falsche Verbraucherschützer

Mit perfiden Gewinnspiel-Tricks erbeuten Telefonbetrüger Millionen. Nun sitzt die Bande vor Gericht. Andere treiben jedoch weiter ihr Unwesen. Die fiesesten Maschen und was man dagegen tun kann.

Quelle: Focus.de / Zum Artikel

Win-finder und kein Ende - jetzt buchen auch Arcor/Vodafone über die Telefonrechnung ab

Wir berichteten bereits mehrfach über die neue Abzocke der "Dienste" www.win-finder.com und www.windienst.net. Zum Erbeuten der abgezockten Beträge schaltete die Bande die Telomax GmbH Frankfurt ein. Diese wiederum kam zu der Kohle über die Telefonrechnungen der Deutschen Telekom.

Quelle: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Offertenbetrüger für das Portal registerwu.de erneut auf Kundenfang

Erneut wurden seit Ende November wieder Schreiben von der Firma United Directorios Lda an Gewerbetreibende verschickt. Betroffene haben die Redaktion per Email und Fax darauf hingewiesen, dass für das Fachregister Wirtschaft und Unternehmen geworben wird.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Betrug: Mit Kündigungsmasche Millionen ergaunert

So ein „Gewinnspieleintragungsdienst“ kann ganz schön reich machen. Sechs Millionen Euro haben rund 70.000 Bürger gezahlt. Alles (banden- und gewerbsmäßiger) Betrug, hält das Landgericht Essen der 30-jährigen Rhaderin Nicolette C. und dem 26-jährigen Duisburger Vedat Ö. jetzt vor.

Quelle: Vest-aktuell.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Krefeld ist eine Hochburg der Telefon-Abzocker

Hinterhältige Abzocke bei dubiosen Gewinnspielen, die am Telefon angepriesen werden: Kriminelle aus Krefeld legen damit tausende Menschen in ganz Deutschland herein. Die Staatsanwaltschaft spricht von organisierter Kriminalität, und die führenden Köpfe in einem riesigen Firmengeflecht kommen aus Krefeld, so Staatsanwalt Thomas Pelka.

Quelle: Wz-newsline.de / Zum Artikel

Telefon-Abzocke: Polizei und Sparkasse warnen vor Betrügern

„Mit Ihrer EC-Karte stimmt etwas nicht, geben Sie uns mal Ihre PIN“ - mit diesen Worten melden sich angebliche Polizeibeamte oder Sparkassenmitarbeiter, um gutgläubige Bürger abzuzocken. Aus Steele werden besonders viele Fälle gemeldet.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Telefonfirma zockt Anrufer eiskalt ab

"Willst du mich nicht mal zurückrufen! - Monika." Die Masche einer aus Tschechien operierenden Telefonfirma ist einfach gestrickt aber offensichtlich erfolgreich. Denn statt einer Mehrwertnummer werden per SMS ganz normale Festnetz- und Mobilnummern zum Rückruf angeboten.

Quelle: Kurier.at.de / Zum Artikel

Donnerstag, 2. Dezember 2010

Urteil rechtskräftig: Skandal-Anwalt Olaf Tank muss Kosten erstatten

Der Osnabrücker Rechtsanwalt Olaf Tank muss einem Internetnutzer Schadensersatz von 46 Euro zahlen. Ein entsprechendes Urteil des Amtsgerichts Osnabrück aus dem Oktober ist rechtskräftig, wie das Amtsgericht heute mitteilte.

Quelle: Noz.de / Zum Artikel

Weitere nutzlose Tattoo-Seiten der service und payment GmbH

Es geht weiter bei der Service und payment GmbH mit neuen nutzlosen Tattoo-Seiten. So haben wir letztens erst über neue Domains und Landingpages berichtet. Nun gibt es den nächsten Nachschlag des Herrn Daniel Rosenke, Frau Margit Assmann scheint diesmal nicht dabei zu sein.

Quelle: Blog.Arcadewelten.eu / Zum Artikel

Gegen Berufspflichten verstoßen? Olaf Tank bei Anwaltskammer angezeigt

Die Rechtsanwaltskammer prüft ein Verfahren gegen den Osnabrücker Anwalt Olaf Tank. Ihm wird vorgeworfen, gegen die „allgemeinen Berufspflichten“ verstoßen zu haben. Tank ist als Inkassoanwalt für zweifelhafte Internetfirmen bekannt.

Quelle: Noz.de / Zum Artikel

Dienstag, 30. November 2010

WDR Markt über Randolf Jorberg in der Handyfalle von Bob Mobile und Guerilla Mobile :-)

In dieser Reportage von WDR Markt vom 29.11.10 geht es um untergeschobene Verträge in Handy-Applikationen (Apps) und Werbeanzeigen im mobilen Internet der in diesem Bereich durchaus "versierten" Bob Mobile AG und der Guerilla Mobile Berlin GmbH - wenn diese Abzocke dann selbst auch Herrn Randolf Jorberg treffen kann, dann kann man sogar schon behaupten, dass Rom bereits in Flammen steht!



Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Win-finder und Telomax - Verbraucherzentrale warnt

Angeblich trägt das Unternehmen mit einer speziell entwickelten Software Verbraucher monatlich vollautomatisch in 200 Gewinnspiele ein. Für die Registrierung fragt win-finder nach Rufnummer und Geburtsdatum - um anschließend über die Telefonrechnung wöchentlich 9,90 Euro abzubuchen.

Quelle: Verbraucherzentrale-Bayern.de / Zum Artikel

Via: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Onlineportal Outlets.de wegen Abofalle als "Schwarzes Schaf" gerügt

Die Markenschützer von OpSec haben Outlets.de die Negativauszeichnung Schwarzes Schaf des Monats November verliehen. Zahlreiche Internetnutzer hätten sich beschwert, weil sie über die Website des Online-Shops in eine Abofalle getappt seien.

Quelle: ZDNet.de / Zum Artikel

Verbraucherzentrale warnt vor Abzocke

In der Vorweihnachtszeit freut sich jeder über ein paar zusätzliche Euro. Das nutzen dubiose Firmen aus und zocken ahnungslose Verbraucher mit Gewinnversprechen am Telefon ab, indem sie sich als Mitarbeiter eines großen Versandhauses ausgeben.

Quelle: Thueringer-Allgemeine.de / Zum Artikel

Mieser Trick: Unbekannter zockt Verbraucher mit 0137-Nummer ab

Die Bundesnetzagentur hat Dutzende 0137-Nummern gelöscht, weil der Inhaber Anrufer abzockte. "Welt Online" spürte dem Schmarotzer nach.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel

Flirtcafe.de - aus der Medusa United Media GmbH wurde die Flirtcafe Online GmbH

In jüngster Vergangenheit wurde es wieder sehr laut um die Partnerbörse Flirtcafe.de der bisherigen Medusa United Media GmbH. Bisherig deshalb, da lt. Gesellschafterversammlung vom 27.10.2010 die Medusa United Media GmbH jetzt Flirtcafe Online GmbH heißt. Ob dies etwas mit einem aktuellen Urteil zu tun hat, kann ich nicht sagen - allerdings muss man sich die Frage stellen, weshalb die Veränderungen nicht kommuniziert werden?

So findet sich heute immer noch, also 1 Monat nach den Veränderungen, die Medusa United Media GmbH als Betreiber von Flirtcafe.de lt. Impressum:

Ein aktueller Blick in das Handelsregister zeigt zudem, dass nicht nur der Fimenname verändert wurde, sondern auch die Geschäftsleitung gewechselt hat:

Amtsgericht Köln Aktenzeichen: HRB 59723 Bekannt gemacht am: 29.10.2010 12:00 Uhr

In (). gesetzte Angaben der Anschrift und des Geschäftszweiges erfolgen ohne Gewähr.

Veränderungen 27.10.2010

Medusa United Media GmbH, Köln, Hansaring 61, 50670 Köln. Die Gesellschafterversammlung vom 21.10.2010 hat eine Änderung des Gesellschaftsvertrages in § 1 Abs. (1) und mit ihr die Änderung der Firma beschlossen. Neue Firma: Flirtcafe Online GmbH. Nicht mehr Geschäftsführer: vxx Dxxxx, Diana, Köln, *xx.xx.1983. Bestellt als Geschäftsführer: Bxxxx, Heidi, Monheim, *xx.xx.1974, einzelvertretungsberechtigt mit der Befugnis im Namen der Gesellschaft mit sich als Vertreter eines Dritten Rechtsgeschäfte abzuschließen.

Auch ein kurzer Blick in die Whois von Flirtcafe.de zeigt auf, dass hier seit dem 20.05.09 keine Veränderungen vorgenommen wurden:


In diesem Zusammenhang halte ich es auch für durchaus spannend, dass diverse Einträge im Internet zu finden sind, welche von Abbuchungen im Namen der Medusa United Media GmbH handeln - allerdings nach den Veränderungen bei Flirtcafe.de vom 27.10.2010, doch das wird schon alles seine Richtigkeit haben...

Zielfahnder des BKA schnappten Millionen-Betrüger im Restaurant: Mallorca-Thorsten in Zürich verhaftet!

In einem Nobelrestaurant in Zürich klickten abends Handschellen. Zielfahnder des Bundeskriminalamtes hatten „Mallorca-Thorsten“ in der Schweiz aufgespürt und verhaftet.

Quelle: Bild.de / Zum Artikel

Dazu interessant und lesenswert:

Abzocke im Internet: Über 4000 Anzeigen gegen Olaf Tank

Sinn für Humor hat er ja, der Osnabrücker Skandal-Anwalt Olaf Tank. Unter dem Nummernschild seines aufgemotzten Luxus-Mercedes steht: „Verbrechen lohnt sich doch!“ Jede Ironie enthält ein Körnchen Wahrheit. Und so scheint es auch hier.

Quelle: Noz.de / Zum Artikel

Kaffeefahrt-Abzocker immer skrupelloser

Sie kennen keine Skrupel. Sie werden immer dreister. Fiese Kaffeefahrt-Abzocker sind ein Übel, gegen das kein Kraut gewachsen scheint. "Das Telefonbuch" steht in großen Lettern im Seitenkopf. Als das örtliche Verzeichnis für ganz Deutschland bezeichnet sich der Absender.

Quelle: Pinneberger-Tageblatt.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Packstation: Gefälschte Mails unterwegs

Seit Samstag flatterten Internetnutzern verstärkt dubiose Mails ins Haus, die angeblich von Post oder DHL stammen. "Packstation Verifizierung" oder auch "Schützen sie ihre Packstation Daten" lautet der Mail-Betreff.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Freitag, 26. November 2010

Flirtcafe & Co.: Verbraucherzentrale warnt vor teuren Flirtfallen

Flirten im Internet ist inzwischen so normal wie das Kennenlernen am Arbeitsplatz oder in der Disco. Doch Verbraucherschützer warnen dabei immer wieder zur Vorsicht: Viele der Flirtportale seien trickreich aufgebaut. Mit geschickten Formulierungen werden Nutzern kostenfreie Testabos versprochen; wer hier nicht aufpasst, hat schnell ein langfristiges und teures Abonnement an der Backe.

Quelle: T-Online.de / Zum Artikel

Akte 2010: Worauf Sie beim Onlineshoppen achten müssen (Video)

Es ist bequem, praktisch und äußerst beliebt: Shopping im Internet – vor allem zur Weihnachtszeit. 22 Millionen Deutsche werden in diesem Jahr online ihre Geschenke kaufen. Gerade dann ist es äußerst ärgerlich, wenn die Präsente nicht pünktlich oder überhaupt nicht ankommen und der Platz unter dem Tannenbaum leer bleibt. Denn unter den zahlreichen Internet-Shops gibt es auch viele schwarze Schafe!



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV