Sonntag, 5. September 2010

Inkasso Firma “Acoreus Collection Services” fühlt sich im Persönlichkeitsrecht verletzt

Wir berichteten zuletzt am 4. Mai 2010 über die Inkassofirma, die versucht, mit teilweise verjährten Forderungen Kasse zu machen. Danach Ruhe…. Am 2.9.2010 erreichte uns ein Fax in dem sich der Rechtsvertreter von Acoreus beschwert, dass wir angeblich die Persönlichkeitsrechte seiner Mandantschaft verletzen, wenn wir die Mahnschreiben, die “ich” erhalten habe veröffentlichen.

Quelle: Konsumer.info / Zum Artikel