Mittwoch, 30. März 2011

WDR Kriminalreport vom 28.03.11: Betrug im Callcenter (Video)

Vom Gesetz her dürfen Callcenter nicht initiativ anrufen, um Ihnen ihre Produkte aufzu-schwatzen. Viele tun es aber dennoch. Eine Firma aus Duisburg verspricht nun Abhilfe. Ihr Versprechen: Gegen eine Gebühr von fast 30 Euro werden die persönlichen Daten aus über 400 Firmensätzen gelöscht. Der Kriminalreport hat einen Mitarbeiter bei dieser Firma ein-geschleust - und eine neue Betrugsmasche aufgedeckt.



Quelle: WDR.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von Callvolumen

Akte 2011 vom 29.03.11: In der Festung der Abofallen-Abzocker (Video)

Michael Burat, 35, sein Geschäftsmodell: Über dutzende von Lockvogelseiten, wie zb. “Outlets.de, Routenplaner.de, Kochrezepte.de” lotst er arglose Internetnutzer in die Abofalle. Die Redaktion von Akte 2011 bekam nun zum ersten mal ein Interview in den Geschäftsräumen des Abofallenkönigs Michael Burat.



Quelle: Konsumer.info / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

AG Frankfurt: Forderung der Content4U GmbH besteht nicht

AG Frankfurt 29 C 2583/10 (85): kein Geld für Content4U wegen download-service.de - der Preishinweis ist eine überraschende Klausel im Sinne des § 305c BGB.

Quelle: Kanzlei-Thomas-Meier.de / Zum Artikel

Akte 2011 Spezial vom 29.03.11: Internetfallen! So sind Sie sicher im Netz! (Video)

Das im Internet Abofallen lauern, hat ja mittlerweile jeder verstanden. Die Abzocker denken sich aber immer neue Tricks aus. Allen voran: Outlets.de, ein sehr alter Bekannter.



Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Dienstag, 29. März 2011

Erneut Kontokündigung für Abzockunternehmen

In einem am 22.3.2011 abgeschlossenen Vergleich vor dem Landgericht Frankfurt hat sich die ProPayment GmbH verpflichtet, ab dem 22.3.2011 ihre Bankverbindung bei der Taunus Sparkasse nicht mehr in Rechnungen / Mahnungen anzugeben. Die Taunus Sparkasse hat die Geschäftsverbindung zur ProPayment GmbH wirksam zum 8.4.2011 gekündigt und wird das Konto der ProPayment GmbH entsprechend schließen.

Quelle: Taunussparkasse.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

ZDF Recht brisant vom 25.02.11: Unseriöse Nebenjobs (Video)

Millionen von Arbeitssuchenden durchforsten täglich die Stellenanzeigen auf der Suche nach einem Job oder Nebenjob. Doch nicht immer sind die dort angebotenen Stellen auch seriös.



Quelle: ZDF.de / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com /Videokanal von scamnewsTV

WDR Markt vom 28.03.11: Internet - Vorkasse und keine Ware (Video)

Auf Plattformen im Internet finden sich immer häufiger Angebote, hinter denen Betrüger stecken. Wer dann eine Vorauszahlung geleistet hat, hat Pech, denn die Betreiber der Plattformen haften nicht.



Quelle: WDR.de / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Alte Rechnungen

Kürzlich bekam Ralf Lange (Name von der Redaktion geändert) Post vom Anwalt. Die Berliner Rechtsanwaltskanzlei Bussek und Mengede informierte ihn darüber, dass noch eine Telefonrechnung offen ist. Für 1,51 Euro soll Lange die Dienste der Telefonauskunft Telegate genutzt haben – im September 2006!

Quelle: Tagesspiegel.de / Zum Artikel

Dubiose GmbH zieht ihren Abzock-Abend in Dachauer Gaststätte durch

Am Dienstag sollen in Dachau Senioren abgezockt werden. Eine dubiose Firma aus Österreich will ans Geld der Ahnungslosen.

Quelle: Merkur-online.de / Zum Artikel

Kaffeefahrtveranstalter wirbt mit falschem Telefonbuch-Logo

Ein Fall fürs Altpapier sind angebliche Gewinnbenachrichtigungen von „Das Telefonbuch“. Preise sollen „in netter Atmosphäre und bei ausgelassener Stimmung feierlich überreicht“ werden. Die Verbraucherzentrale warnt.

Quelle: Neckar-chronik.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

WDR Lokalzeit vom 25.03.11: Polizei warnt vor Abzocke bei Hinterbliebenen (Video)

Eine Firma AfM (Agentur für Meldepflicht) verschickt unaufgefordert „Angebote“ an Hinterblie-bene, um in deren Auftrag bei folgenden Kreditsicherungsunternehmen und Kreditsicherungs-zentralen SCHUFA Holding AG, CREDITREFORM, DWA Wirtschaftsauskunft und ARVATO Info-score entsprechende Einträge zu löschen.

Quelle: Presseportal.de / Zum Artikel



Quelle: WDR.de / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von Beertjesnl

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Klage gegen deutschen Veranstalter von Werbefahrten

Wie schon berichtet, trat das Unternehmen „UrlaubsPlus Reisen“ mit dem Namen „Verwaltungsbüro Koch&Wagner“ auf und vermittelte durch solche Schreiben den Eindruck, auf Grund eines gerichtlichen Auftrags ein Urteil gegen ein Werbefahrtenunternehmen zu voll-strecken.

Quelle: Konsumentenfragen.at / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Freitag, 25. März 2011

Europakonsument.at – Glücksspiele von CSS Kontor Euro PSP (Deluxemedia)

Viele Konsumenten erhalten zur Zeit Mahnungen der Focus Gesellschaft für Forderungsmanagement mbH aus Ludwigshafen. In diesen Schreiben wird behauptet, dass Focus mit dem Einzug einer bestehenden Forderung beauftrag wurde. Als Auftraggeber ist die CSS Kontor GmbH Euro PSP UG (Deluxemedia), Kurze Mühren 1, 20095 Hamburg genannt.

Quelle: Europakonsument.at / Zum Artikel

Adressbuchbetrüger mit neuer Firma auf Kundenfang

Was zu dem damaligen Zeitpunkt noch nach den ersten Versuchen eines Nachwuchsabzockers aussah, änderte sich sehr schnell. Nur ein halbes Jahr später war Christian Müller mit einer eigenen Firma in der Branche der Adressbuch- und Offertenbetrüger aktiv. Auch das seit Januar neue Unternehmen MMV Müller Marketing Verlags GmbH des zwielichtigen Herrn Müller dient dem Zweck des Anzeigenbetrugs.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Strafanzeige wegen Nepp auf Kaffeefahrten

Nachdem die Firma CLT Marketing GmbH aus Cappeln erst nach einem Urteil des Landgerichts Oldenburg gestoppt werden konnte, lief deren Abzocke auf Kaffeefahrten als E.T.V. Vertrieb UG zusammen mit der Calzone S.a.r.l. weiter. Die Verbraucherzentrale Brandenburg erstattete deshalb Strafanzeige wegen Betrugsverdachts bei der Staatsanwaltschaft in Oldenburg.

Quelle: VzB.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Achtung: Abmahnabzocke von RA Olaf Kaltbrenner

Um weiteren Ermittlungen der Staatsanwaltschaft und anderen offiziellen Unannehmlichkeiten wie Hausdurchsuchungen und Gerichtsterminen aus dem Weg zu gehen, gestatten wir ihnen den Schadensersatzanspruch unseres Mandanten aussergerichtlich zu lösen. Wir bitten Sie deshalb den Schadensersatzanspruch von 100 Euro bis zum 29.03.2011 sicher und unkompliziert mit einer UKASH-Karte zu bezahlen.

Quelle: Wordpress.patchworkmarkt.com / Zum Artikel

Gewinnspielmafia: Herausgeber von in cold calls beworbenen Tankgutscheinen haftet mit

Das Landgericht Berlin hat entschieden, dass sich ein Gutscheinherausgeber bei Missbrauch seines Gutscheins durch unerbetene Telefonwerbung unter Bewerbung eines dubiosen Gewinnspieldienstes unter Bewerbung auch der Zugabe des Tankgutscheins nicht einfach darauf berufen kann, er wisse nicht, wer für den Missbrauch verantwortlich sei.

Quelle: Kanzlei-Richter.com / Zum Artikel

MDR Sachsen-Anhalt Heute vom 14.03.2011: Betrüger an der Packstation (Video)

An einer Packstation kann man Postsendungen abholen - die PIN und persönlichen Daten können aber ausspioniert werden. "Wir für Sie" hat die Gefahr des Betrugs untersucht.



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Verbraucherzentrale warnt vor angeblichen Gewinnverteilung

Wie Wilhelm G. aus Aukrug und Rosemarie F. aus Kiel erhalten angebliche Bargeldgewinner derzeit nicht nur in Schleswig-Holstein, sondern bundesweit Schreiben mit einer „Reisebe-stätigungen“ oder „Letzten Erinnerung“ von der „Zentralen Gewinnverteilung“ aus 49751 Sögel und von „Jensen-Weise-Feldhaus Finanzdienstleistungen“ aus 49649 Bethen.

Quelle: Verbraucherzentrale-SH.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Briefe von Epsilon GmbH einfach ignorieren

Fragwürdige Post von einer „Epsilon GmbH Forderungsmanagement“ mit Sitz in Hannover er-halten derzeit etliche Verbraucherinnen und Verbraucher in Rheinland-Pfalz. In dem Brief heißt es: „Wir sind beauftragt, die offene Forderung der Fa. Automobilservice Deutschland GmbH gegen Sie durchzusetzen.“

Quelle: Verbraucherzentrale-Rlp.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Dienstag, 22. März 2011

Telekommunikation: Verbraucherzentrale warnt vor Telefonsex-Rechnungen

Die Firma Bohemia Factoring habe in den vergangenen Wochen an zahlreiche Haushalte eine Rechnung über 90 Euro und wenig später eine Mahnung gesandt, teilte die Verbraucherzentrale Hessen am Donnerstag mit.

Quelle: Augsburger-Allgemeine.de / Zum Artikel

Jennys-Homepage / Danis-Homepage und andere Gaunereien von Fussibär und Strohmann

Jetzt übertreiben "Fussi"-Fussan und sein "Kxxxk"-Strohmann aber leicht. Heute erhielten offenbar viele der Jenny-Danny-Geplagten neue Fussi-Post. Dort wird angedroht, dass Fussan oder Kxxxk selbst vorbeikommen wollen, um die Kohle zu kassieren.

Quelle: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Rendsburger im Internet abgezockt

Er sitzt in der Falle. Und weiß gar nicht, wie er da hineingeraten konnte. Klaus P. (72) aus Rendsburg wollte doch nur im Internet Kosten vergleichen. Er suchte eine Grafikkarte für den Computer. So landete er auf der Seite www.outlets.de.

Quelle: Shz.de / Zum Artikel

Vorsicht, Drückerkolonne unterwegs!

Eine Frau hat die Polizei informiert, dass ihr gerade ein Abonnement angedreht worden sei. Die Beamten gehen von einer Drückerkolonne aus, die gerade in Konstanz unterwegs sei.

Quelle: Suedkurier.de / Zum Artikel

Sponsorenreise entpuppt sich als Kaffeefahrt

Dubiose Anschreiben mit einer angeblichen Reisebestätigung als Inhalt gingen bei mehreren Bürgern im Raum Lichtenfels ein. Bei genauem Hinsehen entpuppte sich die Reisebestätigung als Köder für die Teilnahme an einer Verkaufsfahrt. Mit dem Schreiben einer zentralen Gewinnverteilung aus Sögel wurden Busfahrkarten übersandt.

Quelle: InFranken.de / Zum Artikel

Scam-Mails: Lotterie-Betrug mit PDF in deutscher Sprache

Online-Betrüger versenden Mails mit PDF-Anhang, in denen den Empfängern mitgeteilt wird, sie hätten viel Geld in einer Lotterie gewonnen. Die Texte in der Mail sowie der PDF-Datei sind in deutscher Sprache, wenn auch mit vielen Fehlern gespickt.

Quelle: Pc-magazin.de / Zum Artikel

Hohe Risiken bei Investitionen in Blockheizkraftwerke

Gegenwärtig kursiert im Vogtland ein Investitionsangebot, dass Anleger nach Meinung der Verbraucherzentrale Sachsen mit Vorsicht genießen sollten. Konkret geht um eine Offerte der Energiewert GmbH (Berlin). Verbraucher sollen über Jahre hohe Ausschüttungen bekommen, wenn sie der Firma Kapital zur Verfügung stellen.

Quelle: Verbraucherzentrale-Sachsen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Warnung vor angeblicher Telefon-Verlosung

Eine 75-jährige Öhringerin erhielt von einem Reiseunternehmen aus dem norddeutschen Raum eine Mitteilung, dass sie 1500 Euro gewonnen hätte. Demnach soll unter allen Einträgen des örtlichen Telefonbuches ein Gewinnspiel durchgeführt worden sein, an dem sie angeblich teilgenommen und nun gewonnen hätte.

Quelle: Stimme.de / Zum Artikel

Phishing-Warnung: Betrüger hebeln Browser-Filter aus

Derzeit wird vor einem neuen Phishing-Trick gewarnt, der den Filter der jeweiligen Browser aushebelt. Eine HTML-Datei wird lokal auf dem jeweiligen Rechner ausgeführt und foppt somit den Nutzer.

Quelle: PCGames.de / Zum Artikel

Hauptproblem Telefon-Abzocke: Falsche Gewinnversprechen nerven die Leute am meisten

Dubiose Unternehmen versuchten dabei, an die Kontodaten ihrer Opfer zu gelangen, indem ihre beauftragten Anrufer behaupten, sie bräuchten diese, um ein kostenpflichtiges Abo zu stornieren.

Quelle: Mainpost.de / Zum Artikel

Donnerstag, 17. März 2011

Die Masche der Abo-Abzocker

Als die Aschaffenburgerin Karin H. den an ihren 12-jährigen Sohn adressierten Brief zum ersten Mal in den Händen hält, ist sie geschockt. 101 Euro soll Konstantin bezahlen - angeblich hat er sich auf der Internetseite www.download-service.de „nachweislich für ein Dienstleistungsangebot eingetragen“ und dadurch ein Download-Abo...

Quelle: Main-netz.de / Zum Artikel

Warnung vor Telefonsex-Rechnungen

Die Firma Bohemia Factoring habe in den vergangenen Wochen an zahlreiche Haushalte eine Rechnung über 90 Euro und wenig später eine Mahnung gesandt, teilte die Verbraucherzentrale Hessen am Donnerstag (17. März) mit. Die darin aufgeführten Telefonate mit Sex-Hotlines hätten nie stattgefunden.

Quelle: Westfaelische-Nachrichten.de / Zum Artikel

Post der „Gewerbeauskunft“ im Grill verfeuern

Auf den ersten Blick sieht es aus wie ein amtliches Schreiben. Bei Unterzeichnung lässt sich der Empfänger finanziell für mindestens zwei Jahre abzocken: Kürzlich erhielt wieder eine Stadthägerin einen Brief der „Gewerbeauskunft-Zentrale“, das optisch einem amtlichen Schreiben ähnelte.

Quelle: Sn-online.de / Zum Artikel

SWR Landesschau vom 07.03.2011: Telefon-Abzocke (Video)

Wer seine Telefonrechnung öffnet, den kann eine böse Überraschung erwarten: Firmen, von denen wir noch nie gehört haben, buchen einfach Geld ab. Die Landesschau hat bereits darüber berichtet und viele von Ihnen haben sich daraufhin bei uns gemeldet. Deshalb sind wir der Sache jetzt mal auf den Grund gegangen: Wie gehen solche Abzocker vor?



Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Akte 2011 vom 15.03.11: Vorsicht, IP-Fälscher: Abgezockt mit dem eigenen Computer (Video)

Es kann fast jeden treffen, der einen Computer benutzt. Mit der "Man in the Middle" Masche werden IP-Adressen missbraucht. Wie Internetnutzer von Abmahnanwälten des Filesharings möglicherweise falsch beschuldigt werden.



Quelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Wie eine 80-jährige Wiesbadenerin am Telefon abgezockt wird

„Dann machen wir jetzt zu Ihrer Sicherheit einen Datenabgleich“, tönt es aus dem Hörer. Bestimmend, rasend schnell kommen die Sätze hintereinander. Dem Opfer bloß keine Zeit zum Nachdenken geben. Fast immer will die Schnellsprecherin von der überforderten Rentnerin nur ein „Ja“ hören.

Quelle: Wiesbadener-Tagblatt.de / Zum Artikel

Abzocke mit Gewinnbenachrichtigungen

Bei der Polizeiinspektion Amberg wurde am Mittwochnachmittag, 16. März, ein Fall der Abzocke angezeigt, bei dem eine 73-jährige Rentnerin Opfer wurde. Über Telefon und Postsendung per Nachnahme wurde die Dame um 75 Euro geprellt. Es ist zu vermuten, dass dies der Beginn einer neuen Abzockmasche in unserer Region sein könnte.

Quelle: Wochenblatt.de / Zum Artikel

Lottoabzocker vor Gericht: Abbuchung ohne Erlaubnis

Der Staatsanwalt ist stinksauer. „Sie wollen mir weismachen“, sagt er zum Angeklagten (30) aus Hilden, dem Betrug in 31 Fällen vorgeworfen wird, „dass Sie als Geschäftsführer nicht gewusst haben, wie das System funktionierte? Es ist unverschämt, wie Sie mich anlügen.“

Quelle: Solinger-Tageblatt.de / Zum Artikel

Abofallenbetreiber muss Opfer Anwaltskosten ersetzen

Das Amtsgericht Mainz hat den Betreiber von top-of-software.de zur Zahlung außergerichtlicher Anwaltskosten verpflichtet, die einem Nutzer zur Abwehr einer unberechtigten Forderung entstanden sind.

Quelle: ZDNet.de / Zum Artikel

„Schon BEZahlt.Danke“- nur ein Lockruf zur Kaffeefahrt

Einen Gewinn in Höhe von 1875 Euro verspricht derzeit ein Schreiben, das viele Verbraucher Sachsen-Anhalts erhalten. „Wir bedanken uns bei Ihnen für Ihre Gebühren“ heißt es weiter in dem Schreiben mit dem Briefkopf „Schon BEZahlt.Danke.“

Quelle: VzSA.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Vertragsstornierung soll 1.789 Euro pro Jahr kosten

Die Arbeiterkammer Burgenland warnt Unternehmen vor Abzockversuchen, die einen Internet-Stadtplan betreffen. Anlass ist der Fall eines Betriebes im Südburgenland: Einer Mitarbeiterin im Büro wurde telefonisch mitgeteilt, dass ihre Firma einen einjährigen Gratisvertrag mit einem Verlag über einen Eintrag in einem Internetstadtplan abgeschlossen habe.

Quelle: News.at / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Abzocke: Vertippen bei Call-by-Call kann teuer werden

Wenn man die Nummer des Call-by-Call-Anbieters zu schnell und unaufmerksam ins Telefon eintippt, kann man möglicherweise eine böse Überraschung erleben. Ein Vertippen in der Sparvorwahl kann teuer werden, denn wenn beispielsweise eine Null beim Wählen fehlt, kostet das Gespräch gleich ein Vielfaches mehr.

Quelle: Verivox.de / Zum Artikel

Gewinnspiel-Telefonabzocke: Legen Sie auf!

Telefonwerbung ist verboten, dennoch machen Betrüger immer noch kräftig Kasse damit. Dem Angerufenen werden Gewinne versprochen oder die Teilnahme an Lottospielen verkauft. Einziges Ziel der Betrüger: an Ihre Daten zu kommen. Lesen Sie, wie Sie in solchen Fällen reagieren sollten.

Quelle: Br-online.de / Zum Artikel

Verbraucherschutz: Bei Anruf Abzocke

„Guten Tag, sie gehören zum Kundenstamm unser Lottospielgemeinschaft...“. Wer kennt sie nicht, diese lästigen Werbeanrufe, mit denen ahnungslosen Verbrauchern in der Regel ein kostenpflichtiges Gewinnspielabonnement untergeschoben werden soll?

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Telefon-Abzocke nimmt zu: Verbraucherschützer warnen vor Betrügern

Das Fernabsatzgesetz habe möglich gemacht, dass immer mehr Menschen um viel Geld geprellt werden, sagen Verbraucherschützer. Es wird vom Konto abgebucht, nachdem die Daten unter fadenscheinigen Gründen abgefragt werden.

Quelle: Wz-newsline.de / Zum Artikel

StA ermittelt gegen betrügerischen Online-Shop

Die Polizei ermittelt seit vergangenem Sommer gegen „Sunphone 24“. Jetzt geht die Akte an die Staatsanwaltschaft.

Quelle: Sz-online.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Montag, 14. März 2011

Alte Masche, neue Seiten: Nepper, Schlepper, Internet-Abzocker

Keine Frage, Gratissoftware ist eine feine Sache. Dass aber gratis noch lange nicht kostenlos sein muss, dafür sorgen Abzocker-Firmen, die die eigentlichen Freeware-Programme für teures Geld verkaufen wollen. Der Trick ist meist der gleiche. Auf der Suche nach OpenOffice, Adobe-Reader oder Avira-Schutzsoftware gerät man über Google gerne an Portale wie www.download-service.de.

Quelle: Tagesspiegel.de / Zum Artikel

Neue Betrugsmasche: Bei Anruf Telefon-Falle

Wer aus heiterem Himmel von Fremden angerufen wird, die zum Gewinn eines Kosmetikgutscheins über 100 Euro oder anderen tollen Sachen gratulieren, sollte sofort auflegen. Lässt sich der Angerufene neugierig in ein Gespräch verwickeln, landet er postwendend in der Abo-Falle. Spätestens mit der nächsten Telefonrechnung hat er dann Kosten von 9,90 Euro am Hals – pro Woche.

Quelle: Op-online.de / Zum Artikel

Packstation verifizieren: Wenn Betrüger vor Betrügern warnen

Das ist dreist: Unter dem Betreff "Packstation Verifizieren" verschicken unbekannte Betrüger derzeit Mails - in denen sie vor Betrügern warnen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Telefon-Betrug: Kein Anruf unter dieser Nummer

Für ein Telefonat, das er angeblich vor zehn Monaten mit einer teuren Servicenummer geführt haben sollte, bekam ein Stockumer jetzt eine Rechnung über 90 Euro. Bloß nicht bezahlen, warnt die Verbraucherzentrale - das ist pure Abzocke und Betrug.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

LKA NRW warnt vor zunehmendem Lastschriftbetrug

Ein freundlicher Anruf und kurze Zeit später fehlt Geld vom Konto: Die Masche, mit verlockender Gewinnspielwerbung am Telefon persönliche Daten zu erschleichen, um anschließend per Lastschriftverfahren private Konten zu plündern, wollen die Verbraucherzentrale NRW und das Landeskriminalamt NRW verstärkt bekämpfen.

Quelle: Polizei.NRW.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Betrug: Bauernfängerei übers Internet

Eine 61-jährige Radolfzellerin ist bei einem Internetkredit um 195 Euro betrogen worden. Laut Polizei hat sie sich im Mai 2010 im Internet über Kreditangebote informieren wollen.

Quelle: Suedkurier.de / Zum Artikel

Internetbetrüger wollten Tagblatt-Mitarbeiter abzocken

Oft schreibt man als Journalist über solche Sachen, diese Woche ist das Traunsteiner Tagblatt selbst zum Ziel von Internetbetrügern geworden. Sie hatten sich ins E-Mail-Konto unseres freien Mitarbeiters Professor Dr. Hans Gärtner gehackt und von dort aus einen angeblich aus London kommenden Hilferuf an gut 50 Leute verschickt mit der Bitte um Geld.

Quelle: Traunsteiner-Tagblatt.de / Zum Artikel

Betrugsverdacht: Dubioses Schreiben weckt Misstrauen

Ein bislang sehr dubioser Vorfall ist bei der Polizei in Iserlohn zur Anzeige gebracht worden. Die Firma AfM (Agentur für Meldepflicht) verschickt unaufgefordert an Hinterbliebene (nach Auswertung von Todesanzeigen) ein „Angebot“ für den Hinterbliebenen in deren Auftrag bei Kreditsicherungsunternehmen und Kreditsicherungszentralen die entsprechenden Einträge zu löschen.

Quelle: Polizei.NRW.de / Zum Artikel

Via: Antiabzocketnet.blogspot.com / Zum Artikel

Anzeigenflut gegen Pirnaer Internetshop

Die Klagen gegen die Pirnaer Internetagentur Sunphone 24 reißen nicht ab. Erneut meldeten sich geprellte Kunden bei der SZ-Redaktion. Sie werfen dem Unternehmen Betrug vor. Das Vorgehen gleicht sich: Kunden aus ganz Deutschland bestellen per Internet ein Handy bei der Firma, zahlen im Voraus und erhalten weder die Ware noch das Geld zurück.

Quelle: Sz-online.de / Zum Artikel

Weitverbreitete Betrugsmasche: Kriminelle zocken per Telefonrechnung ab

Es beginnt meist mit einem freundlichen Anruf: "Sie wollen an unserem Gewinnspiel nicht mehr teilnehmen? Kein Problem, geben Sie uns bitte ihre Kontonummer und wir stornieren für Sie." Damit beginnt der Betrug, den die Verbraucherzentrale als "moderne Landplage" bezeichnet.

Quelle: Stern.de / Zum Artikel

Polizei: Warnung vor Betrug beim Kauf im Internet

Auf Grund eines interessanten Internetangebotes für einen Pkw sollte der Erndtebrücker zur Sicherheit 5000 Euro (Geldversand über Western Union) anzahlen. Anschließend wollte sich der Verkäufer in Hannover mit dem 51-Jährigen treffen, um den Verkauf abzuwickeln.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Betrüger zocken Senioren am Telefon ab

Immer häufiger werden vor allem Senioren am Telefon abgezockt. Mit wortreichen Versprechen auf hohe Gewinne oder rabiaten Forderungen nach vermeintlich ausstehenden Zahlungen für die Teilnahme an Gewinnspielen setzen die Täter Bürger am Hörer unter Druck.

Quelle: Wz-newsline.de / Zum Artikel

Viren-Alarm: Gefährliche Pinnwand-Einträge erschüttern Facebook

Bei Facebook machen derzeit gefälschte Pinnwand-Einträge die Runde. Dahinter verbergen sich teilweise äußerst gefährliche Viren, warnen Sicherheitsexperten.

Quelle: Welt.de / Zum Artikel

Kriminelle Schreckens-Botschafter

Bei Anruf Schock! Die Masche zieht immer wieder. Die Betrüger erzählen ihren Opfern, dass ein Verwandter an einem Autounfall beteiligt gewesen sei, bei dem ein Mensch verletzt wurde. Um eine Strafe oder Schadensersatzforderungen des Opfers abzuwenden, sollen die Angehörigen eine Entschädigung zahlen.

Quelle: e110.de / Zum Artikel

HDTV Receiver kostenlos? Vorsicht Datenklau!

Unbekannte bieten derzeit in Spam-Mails an, kostenlos für "Testhaushalte" einen HDTV-Receiver zu verschicken. Das Angebot ist allerdings mit äußerster Vorsicht zu genießen.

Quelle: Computerbetrug.de / Zum Artikel

Kriminalität: Scheckbetrüger Nigeria-Connection schickte Scheck nach Annen

Die Annener Familie Zengerle, die von der betrügerischen Nigeria-Connection eine fingierte Buchung ihrer Ferienwohnung erhielt, hat inzwischen wie erwartet einen falschen Scheck aus London bekommen, ausgestellt auf die renommierte HSBC-Bank.

Warnung: Falscher Obergerichtsvollzieher

Das Amtsgericht Bremen erhielt Kenntnis von einem Schreiben eines Obergerichtsvollzieher K. Behrmann, in dem eine Betroffene aufgefordert wurde, einen bestimmten Betrag an eine HanseNet Telekommunikation GmbH zu zahlen. Sollte die Empfängerin des Schreibens nicht zahlen, müsste sie eine Haftstrafe absitzen.

Quelle: Ferner-Alsdorf.de / Zum Artikel

Gewinnspiel-Abos: Telefon-Abzocker finden immer mehr Opfer

Die Rentnerin, die in der Verbraucherzentrale am Zeugplatz um Hilfe suchte, hatte ein Problem: 500 Euro sollte sie pro Monat für die Teilnahme an diversen Gewinnspielen bezahlen. Der Seniorin waren zuvor am Telefon offenbar kostenpflichtige Verträge untergejubelt worden, ohne dass sie das mitbekam.

Quelle: Augsburger-Allgemeine.de / Zum Artikel

Mit eigenen Daten abgezockt

Dubiose Gewinnspielanbieter werden immer dreister: Sie setzen auf Telefonwerbung. Wie man sich vor der Abzocke schützen kann, war gestern Thema beim Info-Frühstück. 130 Senioren erhielten wertvolle Tipps.

Quelle: Ngz-online.de / Zum Artikel

Mittwoch, 9. März 2011

BDIU-Vorzeige-Mitglied acoreus Collection Services GmbH fordert auch für "Gewinnspiele"

Die acoreus Collection Services GmbH, das Vorzeige-Mitglied des BDIU e.V. (Bundesverband Deutscher Inkassounternehmen), hat ihren Kunden- und Wirkungskreis erweitert. Verschickte man bisher "lediglich" Rechnungen für bereits verjährte Forderungen von "Unternehmen aus der Telekommunikation", so fordert man jetzt auch für "Gewinnspiele".

Nachfolgend eine Forderung der acoreus Collection Services GmbH für "Gewinn24":


Bei dem Auftraggeber "Gewinn24" handelt es sich um die Profiwin GmbH (GF: Falk Burow), welche auch "gewinn24.de" betreiben (davor wird bereits eindringlich gewarnt). Warum der Firmenname aus diesem Schreiben nicht hervorgeht, ist merkwürdig. Doch wie dem auch sei, die Empfängerin hat die Forderung bereits im Oktober 2010 gegenüber der Profiwin GmbH bestritten - für die acoreus Collection Services GmbH kein Argument.

An dieser Stelle wieder ein "Glückwunsch" an den BDIU, aber da nicht der Eindruck entstehen soll, man habe hier grundsätzlich etwas gegen diesen Verband, der auch schwarze Schäfchen hütet, so "danken" wir auch gerne den weiteren Verbänden und Institutionen, bei welchen die acoreus Collection Services GmbH ebenfalls (zahlendes) Mitglied ist:
Und natürlich der BDIU - Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen e.V.

Akte 2011 vom 08.03.11: Abzocker müssen 5.000 Euro zurückzahlen (Video)

Tausend Menschen um ihr Geld gebracht haben. Um Gratis-Software herunterzuladen, sollen Benutzer auf diesen Seiten ein Zwei-Jahres-Abo eingehen. Mit Druck durch Mahnschreiben eines Anwalts sehen sich etliche gezwungen, schließlich 96 Euro zu bezahlen.



Quelle: Sat1.de / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Kanzlei sucht Betroffene von Abmahnungen im Namen der M&M Trading Point GbR


“Uns liegt eine Abmahnung der M&M Trading Point GbR, Landwehrstr. 79, 49393 Lohne, vertreten durch die Kanzlei Schlarmann und Kohake wegen angeblicher Markenrechtsverletzung hinsichtlich der Marke „XTRONS“ vor. Es gibt Anhaltspunkte dafür, dass die Markenanmeldung der Behinderung des Wettbewerbs dient und deshalb ggf. unrechtmäßig erfolgte.


Wir benötigen deshalb dringend Hinweise, ob noch weitere Abmahnungen mit entsprechendem Inhalt ausgesprochen worden sind. Insbesondere raten wir Ihnen ab, die beigefügte Unterlassungserklärung ungeprüft zu unterzeichnen.


Gerne beraten wir Sie: Wenden Sie sich bitte an Herrn Rechtsanwalt Lenkeit in der Kanzlei Hobohm und Kollegen (d.lenkeit(a)kanzlei-hobohm.de).„


Online-Betrug: Wie Abzock-Firmen selbst Internet-Abstinenzler ums Geld bringen wollen

Abzock-Firmen schrecken vor nichts zurück, um ihre Opfer in die Kostenfalle zu locken. Und es tauchen immer neue Firmen auf. Mittlerweile versuchen sie, selbst Internet-Abstinenzler ums Geld zu bringen. Ein Fall aus Duisburg.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

WDR Servicezeit vom 26.01.11: Telefonabzocke: unerlaubte Abbuchungen (Video)

Wer bei unerlaubten Werbeanrufen keine Bankdaten preisgibt, kann trotzdem übel hereinfallen: Trickreiche und zweifelhafte Unternehmen haben einen anderen Weg gefunden, an unser Geld zu kommen. Woche für Woche wird dann munter von der Telefonrechnung abgebucht.



Quelle: WDR.de / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Akte 2011 vom 08.03.11: Das Geschäft mit der Liebe (Video)

Die Suche nach Liebe, Geborgenheit und Partnerschaft verbindet wohl alle Menschen, ob Frau oder Mann, ob Alt oder Jung. Für die einen sind es ganz persönliche Gefühle, für andere geht es dabei um viel Geld. Bei Partnervermittlungsagenturen etwa. An AKTE haben Zuschauer geschrieben, die sich über die Summe von 9.500 Euro beklagen, die sie an eine solche Firma bezahlen sollen.



Quelle: Sat1.de / Zum Artikel

Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Kaffeefahrt endet bereits vorzeitig

„Normalerweise schmeiße ich solche Post gleich in den Papierkorb“, sagt Hans Jürgen Busacker aus Dünsen. Aber als er im Februar einen an ihn persönlich adressierten Brief der Zentralen Gewinnverteilung aus Sögel bekam, packte ihn doch die Neugier.

Quelle: NWZonline.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Clickjacking: Betrüger nehmen Facebook ins Visier

Es ist eine perfekte Falle: Auf Facebook kursieren immer mehr Links, die lustige oder span-nende Videos versprechen. Doch wer darauf klickt, wird zur Spam-Schleuder.

Quelle: Focus.de / Zum Artikel

Skimming: Tankkunden in Castrop-Rauxel mit manipuliertem Kartenlesegerät abgezockt

In großem Stil haben unbekannte Täter von Tankkunden einer Zapfstation an der Siemens-straße die Daten von EC- und Kreditkarten samt PIN-Code abgefischt und zu Geld gemacht.

Quelle: DerWesten.de / Zum Artikel

Montag, 7. März 2011

Vorsicht: Spam-Welle mit dubiosen Rechnungen

In den letzten Wochen haben viele Verbraucher ungewöhnliche Email-Post erhalten. Zwischen 39 und 96 Euro sollen für einen Zugang zu Seiten wie top-apps24.com, xXx Adult Ltd. oder moogu-dienst.com bezahlt werden. Überwiesen werden soll das Geld auf ein Konto bei der Wirecard Bank.

Quelle: Verbraucherzentrale-Hessen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Bekannter Gauner fordert mit neuer Firma Geld für angebliche Erotik-Telefonate

Was 2005 und 2006 noch MRC Media hieß, war danach TRC Telemedia, erst kürzlich warnte die Verbraucherzentrale Sachsen vor Czech Media s.r.o. und nunmehr steht Bohemia Factoring s.r.o. im Briefkopf der dubiosen Rechnungen, allesamt mit der Postfachadresse 1107 in 36094 Petersberg.

Quelle: Verbraucherzentrale-Sachsen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Vorsicht vor der Nummer 030-60989120

Mit einer Nachricht über einen gescheiterten Zustellungsversuch fängt alles an. Was dann manchmal folgt, ist leider kein willkommenes Paket, sondern eine gepfefferte Rechnung.

Quelle: Vz-Berlin.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Dreister Betrug statt Service

Alles begann mit dem Anruf angeblich eines Achimer Geldinstituts. Die Dame am Telefon informierte den Unternehmer freundlich, dass die Bank ihren Service für die Kunden verbessert habe und deshalb anbiete, bei einer neuen Einzugsermächtigung vor dem ersten Geldabzug vom Konto den Kunden anzurufen und sich das noch einmal mündlich genehmigen zu lassen.

Quelle: Kreiszeitung.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

AK warnt Unternehmer vor Internet-Abzocke

Einer Mitarbeiterin im Büro der Firma wurde telefonisch mitgeteilt, dass ihre Firma einen einjährigen Gratisvertrag mit einem Verlag über einen Eintrag in einem Internetstadtplan abgeschlossen habe. In Kürze würde dieser - kostenpflichtig - verlängert.

Quelle: ORF.at / Zum Artikel

Freitag, 4. März 2011

Content Services Ltd. zur Rückzahlung verurteilt

Das AG Mannheim (Az: 17 C 433/10) hat in der mündlichen Verhandlung vom 1.3.2011 im Wege des Versäumnisurteils erkannt, dass die CSL (Anm.: Content Services Ltd.) dieses Geld ... nebst Kosten und Zinsen zahlen muss.

Quelle: Kanzlei-Thomas-Meier.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Neue Rechnungswelle von mega-downloads.net

Es zeugt von aalglatter Dreistigkeit: nachdem sich heimlich, still und leise das Impressum der Abofalle mega-downloads.net aenderte und nunmehr eine Briefkastenadresse in Wien aus-weist startet auch gleich eine erneute Rechnungswelle per Mail.

Quelle: Inside-megadownloads.net / Zum Artikel

Die dreistesten Maschen der Online-Gangster

So wie große Bahnhöfe und Volksfeste Taschendiebe wie magisch anziehen, lockt das Inter-net zahlreiche Online-Kriminelle an. Mit immer raffinierteren und dreisteren Methoden gehen sie auf Beutezug und wollen meist nur eines: unser Geld. Wir haben die 15 dreistesten Maschen der Online-Gangster zusammengestellt.

Quelle: T-Online.de / Zum Artikel

Warnung: Falscher Amtsmitarbeiter ruft Bürger an

Die Polizei und das Landratsamt Sigmaringen warnen vor Anrufen eines angeblichen Mitar-beiters der Kreisabfallwirtschaft. Beim Landratsamt gingen vermehrt Rückfragen von Bürgern ein, die von einem Mann angerufen wurden, der sich als Mitarbeiter der Kreisabfallwirtschaft ausgab.

Quelle: Suedkurier.de / Zum Artikel

MDR Escher vom 03.03.11: Wie Anwälte Internetnutzer zur Kasse bitten (Video)

Tausende Abmahnungen landeten letztes Jahr in bundesdeutschen Briefkästen. Der Vorwurf an die verunsicherten Adressaten: Verstoß gegen das Urheberrecht. Angeblich sollen sie in Internet-Tauschbörsen illegal Filme oder Musik gewerblich zum Download angeboten haben.

Quelle: MDR.de / Zum Artikel



Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Mittwoch, 2. März 2011

Akte 2011 vom 01.03.11: Miese Falle bei neuen Internet-Handys (Video)

Prepaid-Verträge versprechen Handy-Nutzern volle Kostenkontrolle - ohne Vertragsbindung. Doch anders als die Werbung suggeriert, muss jeder Kunde beim Kauf einen Vertrag unterschreiben – mit viel Kleingedrucktem! Bei leerem Guthaben sollten eigentlich keine Telefonate möglich sein, doch dem ist nicht so – denn fehlendes Guthaben schützt nicht unbedingt vor Verschuldung!



Videoquelle: Dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

ARD Ratgeber Recht vom 29.01.11: Dubiose Internetverträge (Video)

outlets.de, onlinedownloaden.de, Top-of-Software.de, opendownload.de, routenplaner-service.de, routenplaner-power.de - die Masche ist stets dieselbe. Damit sie funktioniert und möglichst lukrativ ist, müssen drei Bedingungen gegeben sein...



Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Videoquelle: Youtube.com / Videokanal von scamnewsTV

Abzocker von mms-servicecenter ändern Firmenname

In den zuletzt verschickten Rechnungen und Mahnungen für das Abzockportal mms-service-center hat wohl manch ein Empfänger verwundert festgestellt, dass inzwischen nicht mehr die Firma Realcom UG als Betreiber genannt wird. Stattdessen wird als verantwortliches Unter-nehmen aktuell eine NewTelia UG angegeben.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Dubiose Inkassopost von Bohemia Factoring s.r.o.

Czech Media Factoring benannte sich vielmehr kurzerhand erneut um und nennt sich jetzt Bohemia Factoring. Denn zu viele Verbraucher brachten mit dem alten Namen die bereits bekannte Masche in Verbindung und ignorierten die unberechtigten Zahlungsaufforderungen.

Quelle: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Bei Anruf lauert der Betrug

Die Delikte heißen bei der Ludwigsburger Kriminalpolizei nur Säm: Straftaten gegen ältere Menschen. Meistens handelt es sich dabei um Täter, die aus dem Ausland agieren und Senioren am Telefon hohe Gewinne aus einer Lotterie oder anderen Gewinnspielen vorgaukeln.

Quelle: Lkz.de / Zum Artikel

Neue Abzocke: Fiese Bauernfänger in Berlin unterwegs

Aufgepasst! Fiese Betrüger sind mit einer neuen Masche in Berlin und Brandenburg unter-wegs. Sie versprechen 32 Mio. Euro. "Mein Name ist Alfred Costanzo, Rechtsanwalt für Erb-recht. Ich bin ein rechtlicher Konsul bei Costanzo Lawyers, ansässig in Italien". So beginnt der Brief, den zahllose Berliner derzeit aus ihren Briefkästen fischen.

Quelle: Berlinonline.de / Zum Artikel

Dubiose Geschäfte mit dem „Schülerbotendienst“

Die Verbraucherzentrale Hessen warnt vor einer betrügerischen Masche, mit der dubiose Zeitschriftenwerber derzeit versuchen, Kasse zu machen. Sie sprechen Passanten auf der Straße an oder klingeln an der Haustür und berichten von einem sozialen Projekt, dem sogenannten „Schülerbotendienst“ und einer angeblich unverfänglichen Umfrage.

Quelle: Verbraucherzentrale-Hessen.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Adressbuchschwindel breitet sich in Basel aus

Bei diversen KMUs (Kleine und Mittlere Unternehmen) flattern in letzter Zeit Formulare mit angehängtem Zahlschein für einen «Handelsregister-Neueintrag» ins Haus. Kostenpunkt: Schlappe 989.90 Franken. Die angeschriebenen Firmen haben sich entweder beim Handelsregister kürzlich eingeschrieben oder eine Veränderung gemeldet.

Quelle: Aargauerzeitung.ch / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel

Online-Betrüger wollen Bankdaten

Vorsicht beim Online-Banking: Die Verbraucherzentrale NRW in Düsseldorf warnt vor einer neuen Welle sogenannter Phishing-Mails, mit denen Betrüger versuchen, an PIN- und Trans-aktionsnummern (TAN) der Postbankkunden zu kommen.

Quelle: Nordbayern.de / Zum Artikel

Versuchter Betrug mit Internet-Bezahldienst

Eine junge Stockacherin wäre beinahe zum Opfer von Internet-Betrügern geworden. Von ihrem Paypal-Konto wurde in der vergangenen Woche in mehreren Buchungen eine Gesamtsumme von 1000 Euro in US-Dollar überwiesen.

Quelle: Suedkurier.de / Zum Artikel

Telomax GmbH - inzwischen ermittelt die Staatsanwaltschaft Frankfurt

Die Firma Telomax GmbH, die über die Telefonrechnung die Gebühren eintreibt, ist mittlerweile im Visier der Justiz. „Wir prüfen ein Verfahren wegen Betrugs“, sagt Doris Möller-Scheu von der Staatsanwaltschaft Frankfurt am Main.

Quelle: The-new-Boo.blogspot.com / Zum Artikel

Stadt Brake warnt vor Kaffeefahrten

Mit den Einladungen der Firmen „Jensen-Weise-Feldhaus“ aus 49649 Behten, „Zentrale Gewinnverteilung“ bzw. „Agentur Kaminsky“ aus 49627 Essen, „Konten-Verwaltungszentrum“ aus 49751 Sögel, sind wieder die üblichen Kaffeefahrtenveranstalter aus dem Raum Cloppenburg aktiv geworden.

Quelle: Brake.de / Zum Artikel

Via: Antiabzockenet.blogspot.com / Zum Artikel