Montag, 6. Februar 2012

Betrug durch den sog. "Enkeltrick"

Eine 54-jährige Einbeckerin aus der Südstadt erhielt am Dienstag, gegen 14.00 Uhr, einen Anruf aus einem Ostblockland. Darin wurde ihr mitgeteilt, ihr Sohn habe einen schweren Unfall gehabt und befände sich im Krankenhaus. Für die Behandlungskosten müßten 18.000 EUR bezahlt werden.

Quelle: Presseportal.de / Zum Artikel