Donnerstag, 29. März 2012

Warnung vor Geschäft an der Haustür

Allein am Dienstag habe das kommunale Unternehmen Anrufe von etwa 30 besorgten Sangerhäusern erhalten. Diese seien von Mitarbeitern der Münchner Firma "Energy2Day" aufgesucht worden, um sie für deren Tarif "SorglosStrom" zu gewinnen. Dabei werde sich unter Vorgabe falscher Tatsachen Zutritt zu den Wohnungen verschafft und den Kunden suggeriert, dass ein Vertragsabschluss zwingend erforderlich sei, so die Stadtwerke.

Quelle: Mz-web.de / Zum Artikel