Montag, 19. März 2012

Zeugenaufruf: Erfahrungen mit einer Firma "Letun"

Mehrere Quellen im Internet berichten über Werbeanrufe im Namen einer Firma "Letun" aus Duisburg für eine so genannte Werbesperrliste, in die sich Personen für ein einmaliges Entgelt eintragen lassen können. So soll angeblich unerbetene Telefonwerbung unterbunden werden. In mehreren hier bekannt gewordenen Fällen wurden Personen im Namen dieses Unternehmens angerufen und Leistungen für die künftige Vermeidung von Telefonwerbung angeboten.

Mit den mutmaßlichen Veranlassern dieser Telefonwerbung wird derzeit (nicht von Seiten abzocknews.de) eine rechtliche Auseinandersetzung geführt. Entscheidende Frage ist hierbei, welche Versprechen im Zusammenhang mit den angebotenen Sperrlisteneinträgen gemacht wurden. Zum Zwecke der erleichterten Beweisführung werden daher dringend Zeugen gesucht, die sachdienliche Angaben zu dieser Werbung machen können.

Wer kann sachdienliche Angaben machen zu folgenden Fragen:

Wer ist bzw. war in letzter Zeit Empfänger von Werbeanrufen für Werbeschutzleistungen im Namen einer Firma "Letun" oder "Letun GmbH" oder "Letun GmbH & Co KG" aus Duisburg und/oder von Personen, die unter ähnlich klingenden Geschäftsbezeichnungen handeln?

Welche konkreten Leistungsversprechen wurden im Zusammenhang mit der Bewerbung von Werbeschutzleistungen getätigt?

Wurde Angerufenen gegenüber insbesondere auch das Versprechen abgegeben, dass nicht nur ein bloßer Sperrlisteneintrag erfolgen soll, sondern dass bei Verstößen auch Rechtsdurchsetzung, insbesondere über Anwälte erfolgen soll?

Wie wurde die Funktionsweise dieser Leistungen genau beschrieben?

Von wo aus und über welche Telefonanschlüsse wurden die Telefonanrufe abgehend geführt?

Wer war als (ggf. ehemaliger) Mitarbeiter oder Beauftragter der genannten Firma mit Werbemaßnahmen beauftragt?"

Zeugenmeldungen werden erbeten unter: zeuge@kanzlei-richter.com