Mittwoch, 6. Juni 2012

Abofallen-Prozess in Frankfurt: Staatsanwaltschaft fordert 3 Jahre Haft für Michael Burat

Wie aktuell auf dem Blog Patchworkmarkt.com von Herrn Karl-Otto Donners, dem ich herzlich für seine bisherigen Bemühungen danken möchte, zum 10. Verhandlungstag von Michael Burat wegen gewerbsmäßigen Betrugs mit Abofallen vor dem LG Frankfurt zu lesen ist, fordert die Staatsanwaltschaft für Michael Burat eine Haftstrafe von 3 Jahren.

Dass die Verteidigung von Michael Burat natürlich einen Freispruch fordern wird, ist ja schon seit dem einen oder anderen Interview mit RA Thomas Pfister bekannt – und auch egal, was für ein Urteil verkündet wird, es ist wohl eh mit einer Revision zu rechnen

wie auch schon in Osnabrück – aber immerhin kein neuer Kuhhandel“.

Weitere Hintergründe und Informationen auf Abzocknews.de: