Freitag, 19. Oktober 2012

Nötigung nach dem Bericht über Faustus Eberle, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V.

Wie Fred Kaier berichtet, gibt es nebst dubiosem jetzt auch Nötigung um die Reportage von Akte 2012 zum Prozess vor dem LG Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.) und dem Besuch bei der IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar), wo ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) dem Team von Akte 2012 die Tür geöffnet hat.

Weiterführende Hintergründe, Informationen, Meinungen und Material dazu:
Diverse Fundstellen von Sicherungen der Reportage von Akte 2012:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht
  • http://www.ziddu.com/viewcheck/20593366/faustuseberlegerichtfrankfurt.divx

Stopp für Abzocke mit Gewinnversprechen

“Sie haben gewonnen” – die kleinen Briefe oder Postkarten, die Geld oder einen Traumurlaub verheißen, dürften Europäer in Zukunft seltener in ihren Briefkästen finden. Weil der vermeintliche Gewinner erst mittlere bis größere Summen zahlen muss, bevor er erfährt, was ihn erwartet, sprachen Verbraucherschützer schon immer von Abzocke. Nun bestätigte der Europäische Gerichtshof in Luxemburg: Derartige Werbung oder Gewinnversprechen sind nicht erlaubt (Az.: C-428/11).

Quelle und vollständiger Bericht: saarbruecker-zeitung.de

Der Abmahnanwalt – eine deutsche Unart

Als Gewerbetreibender oder Anwalt mit Abmahnungen kleiner Rechtsverstöße Geld verdienen – das ist in Europa nur in Deutschland möglich. Es wird Zeit, dass diese Unsitte komplett aus unseren Gesetzesbüchern gestrichen wird.

Quelle und vollständiger Bericht: 123recht.net

Uniscore Forderungsmanagement GmbH macht Druck – wehren Sie sich!

Nach fast 3 Jahren, kurz vor Ablauf der Verjährungsfrist für alte Forderungen, betreibt die uniscore Forderungsmanagement GmbH das gerichtliche Mahnverfahren gegenüber geschädigten Opfern, aus einer Abofalle der Musicstar GmbH aus dem Jahr 2009.

Quelle und vollständiger Bericht: web2select.de

Gewerbeauskunft-Zentrale: Nun schreibt die “Kanzlei für Wirtschaftsrecht”

Nachdem Rechtsanwalt Hofheinz erst vor kurzem die Mandate in Sachen Gewerbeauskunft-Zentrale niedergelegt hatte, erlebte ich heute ein Deja-vu: Plötzlich erreichen mich anwaltliche Schreiben in hier laufenden Sachen (teilweise doppelt…), die auf den ersten Blick so aussehen, wie die damaligen Schreiben des Kollegen Hofheinz.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Die neuen Tricks der Abofallen-Betrüger

Mit vermeintlich exklusiven Angeboten oder Tipps werden Verbraucher immer wieder auf Internetseiten und dann in teure Abofallen gelockt. Der Gesetzgeber hat reagiert – die Seitenbetreiber auch.

Quelle und vollständiger Bericht: stern.de

Streit mit Bloggern: Agentur zieht Abmahnungen zurück

Alles nur ein Missverständnis? Knapp 3000 Euro für die Nutzung eines Bildes forderte eine Bildagentur aus Berlin von Bloggern. Die schlugen Alarm, der Künstler selbst schaltete sich ein. Dann entdeckte die Firma einen Fehler.

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

Briefe haben offiziellen Anschein: Polizei warnt vor Abzocke

Aus aktuellem Anlass warnt die Polizeidirektion Rotenburg derzeit Vereine und Firmen davor, Anfragen nach Details zu Betrieb oder Organisation zu beantworten. Laut Polizei werden im Auftrag einer Gewerbeauskunft-Internetseite Schreiben verschickt.

Quelle und vollständiger Bericht: weser-kurier.de

Montag, 15. Oktober 2012

Dubioses nach dem Bericht über Faustus Eberle, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V.

Wie Claus Frickemeier aktuell berichtet, tut sich eine Menge dubioses um die Reportage von Akte 2012 zum Prozess vor dem LG Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.) und dem Besuch bei der IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar), wo ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) dem Team von Akte 2012 die Tür geöffnet hat.

Weiterführende Hintergründe, Informationen, Meinungen und Material dazu:
Diverse Fundstellen von Sicherungen der Reportage von Akte 2012:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht
  • http://www.ziddu.com/viewcheck/20593366/faustuseberlegerichtfrankfurt.divx

Noch mehr Opfer von Internet-Abzocke

Der mutmaßliche Internetbetrüger aus Schwaigern hat offenbar noch mehr Kunden geprellt als bislang öffentlich bekannt. Nach Stimme-Recherchen betrieb er unter weiteren Domains falsche Onlineshops − und lieferte per Vorkasse bestellte Elektronikware nicht an seine Kunden aus. Der 27-jährige M. fungierte dabei als Inhaber einer Firma unter dem Namen “Hot Chili Days GmbH“, er hatte Büroräume in Nordheim angemietet.

Quelle und vollständiger Bericht: stimme.de

Würzburg: Geständnis im “Abzocker-Prozess”

Ein 31-jähriger Kaufmann hat vor dem Würzburger Landgericht erzählt, wie er in den Strudel mutmaßlich groß angelegter Betrügereien geraten ist: “Ich schäme mich, dass ich dabei mitgewirkt habe, so viele Menschen zu betrügen.”

Quelle und vollständiger Bericht: mainpost.de

Marktmanipulation: Gericht verhängt Haftstrafe im De Beira Prozess

Einer der Hauptdrahtzieher jedoch, Pascal G., weilt derweil weiter unbehelligt in Österreich. Dort gilt Aktienmanipulation nicht als Straftat – kein Grund also für eine Auslieferung.

Quelle und vollständiger Bericht: ftd.de

Weitere Informationen, Hintergründe und Material dazu:

Schweizer Balkan-Connection: Millionenschwindel mit Aktien

Opfer in ganz Europa, Millionen Euro Schaden: In Bosnien und Herzegowina untersuchen die Polizeibehörden einen internationalen Fall von Aktienschwindel.

Quelle und vollständiger Bericht: handelszeitung.ch

Via: frickemeier.eu

Freitag, 12. Oktober 2012

Auf Reisen mit der Europe Holding AG

Am 02.05.2012 wurde Udo Polzin Mitglied des Verwaltungsrats bei der Europe Holding AG des Faustus Eberle (1, 2), welcher derzeit als Angeklagter in einem Prozess vor dem LG Frankfurt (1, 2) steht. Gemäß den Ausführungen (1) von Tobias Huch (1) handelt es sich bei Udo (Michael) Polzin um “die rechte Hand” von Faustus Eberle. Hinzu kommt, dass die Europe Holding AG seit dem 11.09.2012 ihren “Unterschlupf” bei einer Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG hat, worauf die handelszeitung.ch wohl aus gutem Grund explizit eingeht:

Eine Bleibe beim Barman gefunden

Die Europe Holding hat nun bei der Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG eine neue Bleibe gefunden. Auch diese Tatsache ist äusserst aufschlussreich. Beim Domizilgeber sitzt David Pxxxxxx im Verwaltungsrat. Früher hiess er David Pxxxxxxxx und sorgte mit Firmenmänteln für Aufsehen. Der begnadete Barman war Teilhaber in der Treuhandfirma Rialcos, die in einem Millionenskandal eine Rolle spielte und bei der Paulson dem Täter willig zur Hand ging, berichtete der «Tages-Anzeiger» – die entsprechenden E-Mails liegen auch «Handelszeitung Online» vor.

Der in diesem Auszug verlinkte Artikel des Tagesanzeiger.ch bezüglich des Millionenskandals um einen Herrn Reto Stössel und damit verbundenen Firmierungen wie Rialcos AG und HCP Helvetic Capital Partners enthält eine durchaus aufschlussreiche Informationen wie folgt:

Besondere Freunde in Spanien

Dort waren dem Dübendorfer Ludwig Eduard Pöppler und Sonia Regina Da Costa behilflich. Im Mai 2007 wurden die beiden jedoch bei einer grossen Razzia verhaftet. Die Staatsanwaltschaft beschuldigte sie, Teil eines Netzes für internationale Geldwäscherei gewesen zu sein, über das vermutlich 482 Millionen Euro gewaschen worden seien…

Zu Ludwig Eduard Pöppler und Sonia Regina da Costa (und dazu besonders der Refugio Consulting SL und der Easy Office SL) finden sich eine Vielzahl von Dokumentationen, doch was hat das jetzt alles mit der Europe Holding AG zu tun? Nun, da bereits nach dem ersten Prozesstag vor dem LG Frankfurt die Rede davon war, dass Faustus Eberle RA Boris Hoeller belastet, wovon ich mich dann auch persönlich, als Anwesender eines weiteren Prozesstages, überzeugen konnte, kam mir ein Beitrag von Antiabzockenet aus Mai 2010 in den Sinn:

Eine größere, möglicherweise sogar federführende, Rolle spielt Boris Höller, denn es gibt einen Zusammenhang zwischen ihm, seiner span. Lotto-Firma und deren Verwalterin Sonia Regina da Costa/Administration Services Spain S.L., sowie der Maxolution, welche die Webseiten der Content Services Ltd. hostet, für die wiederum Boris Höller das Inkasso betreibt:

Die beiden betrieben dort u. a. einen Büroservice namens Easy Office SL, der für unzählige Betrugsfirmen als Zentrale diente. 2007 kam es auf Betreiben der österr. Behörden schließlich zur Verhaftung da Costas, Pöpplers und zahlreicher weiterer Personen, wegen Adressbuchbetruges – siehe Presseberichte (Link von Abzocknews.de aktualisiert).

Quelle: Verbraucherabzocke.info (Link von Abzocknews.de aktualisiert)

Auch in das Geflecht der Gewinnspiel- und Lottomafia des Wiener Karusell ist Boris Höller verstrickt. Ihm gehört seit 2006 die Firma EURO LOTTO CONCEPTS S.L. in Palma de Mallorca. Zum Unternehmen gehören die folgenden Firmendomains:
  • euro-lotto-concepts.com
  • eurolottoconcepts.com
Als Verwalter seiner Firma fungiert die einschlägig bekannte ADMINISTRATION SERVICES SPAIN S.L. von Sonia Regina da Costa und Ludwig Pöppler. Wegen Verdachts der Geldwäsche wurden die beiden im Jahr 2007 an die österreichische Justiz ausgeliefert.

Obgleich ich hier keine Inkasso-Tätigkeiten für die Gebrüder Schmidtlein (1, 2) feststellen konnte, so könnten die Gebrüder jedoch dem Frankfurter Kreisel um Michael Burat (1, 2, 3) zugeordnet werden, für welchen RA Boris Hoeller als Inkassoanwalt tätig war; nebst bspw. einer anwaltlichen Vertretung von RA Sven Schulze (1, 2) in Bonn (1, 2).

Kommen wir nun aber noch einmal zu David Pxxxxxxxx der heute, gemäß den Ausführungen des investigativen Journalisten Franz Stoller, David Pxxxxxx heißt, denn seineSpuren sind aufschlussreich und führen zu durchaus bekannten Unternehmungen rund um Faustus Eberle bzw. zu einer Gruppierung, welche ich “Die jungen Römer” (1, 2) nenne, wie:
In diesem Umfeld wird man immer wieder auf Daniele Sagliocca aufmerksam und von dort aus auf den nicht unbekannten Roland Steiner, wobei hier sämtliche Überschneidungen und Querverbindungen aufzuführen den Rahmen sprengen würde, doch es bleibt die Erkenntnis, dass man dieser Sxxxx Fxxxxxxxx Yxxx AG als Domizilgeber der Europe Holding AG durchaus dankbar für den Wegweiser zu den “besonderen Freunden in Spanien” sein sollte.

Wohin die Reise mit der Europe Holding AG noch geht, wird sich künftig zeigen. Die Reise von Faustus Eberle hingegen geht ab dem 14.11.12 als Angeklagter vor das LG Düsseldorfdem Vernehmen nach soll es sich um einen Betrug um “xwin-online” handeln, was meinen Unterlagen nach auch zu einem “Dubaianer” führt, der u. a. eine Zweigniederlassung an der Anschrift eines ehemaligen Kollegen und Verbraucherschützers aus Hitzacker hat…

…wobei sich spätestens dann ein weiterer “Reisebericht” anbieten dürfte.

Akte 2012 über Faustus Eberle vor Gericht, die IPA GmbH und den Nicht-Abzocken e.V. (Video)

In dieser Reportage von Akte 2012 geht es um den Prozess in Frankfurt um Faustus Eberle (1, 2), Erläuterungen von Tobias Huch (1) zu Absprachen (1) zwischen Faustus Eberle und Thorsten Trejtnar (Nicht-Abzocken e.V.), der zuletzt mit einem Verfügungsverfahren (1) und einem "Hausbesuch" (1) auffiel; ebenfalls wurde auch die IPA Internationale Presse Agentur GmbH (GF: Thorsten Trejtnar) besucht, bei welcher ausgerechnet Udo Polzin (DIS Deutsche Inkassostelle GmbH, Europe Holding AG etc.) die Tür öffnete:


Videoquelle: dailymotion.com / Videokanal von verbraucherinfoTV

Via: konsumer.info

Alternativ finden Sie das Video bspw. auch auf Konsumer.eu:
  • http://www.konsumer.eu/video/238/Eberle+vor+Gericht

Samstag, 6. Oktober 2012

Warnung: Die DTMI – Deutsche Telemedien Inkasso GmbH fordert jetzt für die Vendis GmbH


Wie mehrere Quellen berichten, fordert jetzt die DTMI – Deutsche Telemedien Inkasso GmbH für das B2B-Abzockunternehmen Vendis GmbH – eine durchaus spannende Liaison, die ich so nicht erwartet hätte

Massenabmahnung KVR / Erstes Urteil gegen KVR

Es handelt sich dabei um ein sog. Versäumnisurteil; d.h. offenkundig hat die Fa. KVR keine Möglichkeiten gesehen, gegen die Klage rechtserhebliche Einwendungen zu erheben. Damit ist zunächst auch festgestellt, dass es sich bei den Abmahnungen der Fa. KVR um rechtsmissbräuchliche Abmahnungen gehandelt haben muss.

Quelle und vollständiger Bericht: ra-felling.de

Weitere Hintergründe, Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Specials – Die Kash-Capital Group

Noch ergänzend zum Prozess um Faustus Eberle (1, 2) ist auch ein auseinandersetzen mit Herrn Kadrush Shijaku, dem 2ten Angeklagten, sehr aufschlussreich, zumal man in diesem Geflecht auch auf Herrn Thorsten Trejtnar (1, 2, 3) aufmerksam wird. Die Namensgebung dieses Specials beruht auf dem Wirken des Herrn Kadrush Shijaku bzw. der KASH CAPITAL GmbH, bei welcher er (auch) Geschäftsführer ist: “Die KASH-CAPITAL Group

Ordnungsgeld gegen IContent GmbH verhängt

Die IContent GmbH, vertreten durch den Geschäftsführer Michael Burat, muss nach einem Beschluss des Landgerichts Frankfurt a.M. ein Ordnungsgeld in Höhe von 14.000 Euro zahlen. Die Firma betreibt kostenpflichtige Internet-Portale wie zum Beispiel www.outlets.de. Das Ordnungsgeld hatte der vzbv durchgesetzt.

Quelle und vollständiger Bericht: vzbv.de

Specials – Der Eberle-Prozess (LG Frankfurt)

Der Prozess rund um Faustus Eberle (1, 2) vor dem Landgericht Frankfurt ist in vollem Gange und noch (mindestens) ein weiteres Verfahren kommt nun ab dem 14.11.2012 vor dem Landgericht Düsseldorf hinzu. Ähnlich wie beim Burat-Prozess, werde ich auch hier diverse Hintergründe, Informationen und Berichte in einem nachfolgenden Special aufführen und fortlaufend aktualisieren: “Der Eberle-Prozess (LG Frankfurt – 09/12)

Fokus Verlag mahnt nach 18 Monaten wieder

Die Zweigniederlassung des Fokus-Verlages aus der Schweiz, mahnt seit Juli 2012 wieder und lässt auch gleich vom Konto abbuchen. Im Schreiben teilt der inzwischen alleine hantierende Rolf Marti mit, dass es in der Zwischenzeit einen EDV-Panne gegeben habe und man nun wieder voll ans Werk gehen wolle, mit der von keinem Menschen auf dieser Erde gewünschten WIN-Zeitschrift.

Quelle und vollständiger Bericht: beluga59.org

mdp Mediendesign Promotion e.K. macht Druck mit AktivaInkasso

Die Fa. mdp Mediendesign Promotion e.K., Schumannstr. 27, 60325 Frankfurt am Main war schon gelegentlich Gegenstand der Berichterstattung hier. Die FA. mdp arbeitet in 2011 mit einem Formular zur Auftragserteilung für ein sog. Druckobjekt: Bürgerinfo.

Quelle und vollständiger Bericht: anzeigen-recht.de

Specials – Die jungen Römer

Im Nachklang zum Special “Swiss-Connection” (1, 2) erreichten mich einige Hinweise, dass ganz offensichtlich einige Akteure fehlen würden. Die dabei erwähnten Unternehmen und mir genannten Akteure, vor allem Herr O. S. (1, 2), waren jedoch über Jahre hinweg selbst so dermaßen “aktiv”, dass man diesen durchaus und dabei absolut verdient ein ganz eigenes Special widmen kann und sollte: “Die jungen Römer