Donnerstag, 28. März 2013

Herr Frank Drescher wird um Auskunft gebeten…


und zwar vom Gericht wegen Massenabmahnungen der KVR Handelsgesellschaft mbH im Rahmen einer Regressklage gegen die Kanzlei U+C (Thomas Urmann & Collegen), wie RA Felling aktuell berichtet, wobei das Gericht auch von der Kanzlei U+C diverse Auskünfte haben möchte – man darf gespannt sein, wie sich die Sache noch entwickeln wird, besonders im Kontext zu den aktuellen Massenabmahnungen der Kanzlei BODE & Partner (H. Andreas Bode & Torsten Riebe) für den “Onlineshop” einer Order Online USA.

Weitere Informationen und Material auf Abzocknews.de:
Nachtrag vom 29.03.2013:

Die Staatsanwaltschaft Regensburg ermittelt in dieser Sache außerdem gegen Frank “Oliver” Descher und Rechtsanwalt Thomas “Martin” Urmann wegen versuchten Betrugs. Eine Übersicht finden Sie im Forum von Computerbetrug.de und auf Abzocknews.de im Special zu den Massenabmahnungen der KVR Handelsgesellschaft mbH seit September 2012.

Abzocker fordern Rundfunkbeiträge ein


Derzeit sind professionell gefälschte Briefe im Umlauf, die zur Zahlung der Rundfunkbeiträge im Namen des “Beitragsservice von ARD, ZDF und Deutschlandradio” auffordern.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Gericht: Call-Center kennen oft auch Kontodaten


Wie kam der Angeklagte aus Rees, dem gewerbsmäßiger Betrug in mehr als 9000 Vorfällen vorgeworfen wird, an die Adressen für seine potenziellen Kunden?

Quelle und vollständiger Bericht: derwesten.de

Abzocke aus Zypern: Gewinngemeinschaft Vorteilstipp der Abessinia Ltd.


Vor kurzem erhielt ein Verbraucher aus Buxtehude einen Anruf. Ihm wurde ein Gewinn versprochen, der auf seinem Konto gutgeschrieben werden sollte. Die Bankdaten waren dem Anrufer bereits bekannt. Statt der Gutschrift erhielt der Verbraucher jedoch ein Willkommensschreiben von Vorteilstipp, einem Produkt der Abessinia Ltd. mit Sitz in Zypern. Widerrufen Sie den angeblichen Vertrag. Zahlen Sie nicht!

Quelle und vollständiger Bericht: verbraucherzentrale-niedersachsen.de

Weitere Informationen und Material dazu:

Fehlerhafte Beweisführung: Amtsgericht München weist Klage wegen Filesharing ab


Der Nachweis, dass sich zu einem bestimmten Zeitpunkt eine Torrent-Datei auf dem Rechner eines mutmaßlichen Tauschbörsennutzers befunden hat, beweist nicht, dass der Nutzer auch das in der Datei verlinkte urheberrechtliche geschützte Werk angeboten hat.

Quelle und vollständiger Bericht: itespresso.de

Weitere Informationen und Material dazu:

Wuchtige DNS-DDoS-Attacke auf Spamhaus


Spamhaus war zuvor offensichtlich einigen Spam-Versendern heftig auf die Füße getreten. Die Organisation hatte IP-Adressblöcke des als Spammer-freundlich bekannten niederländischen Hosters Cyberbunker auf seine Blacklist gesetzt.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de


Internetabzocke: Schadsoftware in falschen Emails der Deutschen Post


Die Polizei warnt aktuell vor falschen Emails der Deutschen Post. In den vergangenen Tagen haben sich mehrere Bürgerinnen und Bürger gemeldet…

Quelle und vollständiger Bericht: abzocke-rupodo.blogspot.de

Bundeskriminalamt warnt vor neuem Lösegeld-Trojaner


Deutsche Sicherheitsbehörden warnen vor einer neuen Variante des BKA-Trojaners, die den Rechner von betroffenen Computeranwendern sperrt und eine Art Lösegeld einfordert.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Warnung vor Schreiben der ARCO Inkasso s.r.o.


Seit Jahren ist diese “Firma” schon bekannt für die Betreibung von angeblicher Forderungen der “TeleInside s.r.o.“. Nun verschickt die ARCO Inkasso s.r.o. Schreiben, in denen Sie im Namen Ihres Mandanten (?) mit einer Stellungnahme an die Staatsanwaltschaft…

Quelle und vollständiger Bericht: verein-vpt.at

Weitere Informationen und Material dazu:

Freitag, 22. März 2013

Gewerbeauskunft-Zentrale.de – DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH droht mit Schufa-Eintrag


Wie RA Sebastian Dosch aktuell berichtet, droht die DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH (vorher FDI Finanz Direkt Inkasso GmbH) den Betroffenen der GWE-Wirtschaftsinformations GmbH (gewerbeauskunft-zentrale.de) des Sebastian Cypersky bei Nichtzahlung nun auch mit einem Schufa-Eintrag – eine beliebte Variante, die man aus der Abofallen-Szenerie nur zu gut kennt; das LG Hamburg hat sich mit diesem Thema auch schon beschäftigt:

Seinerzeit erwirkte die Schufa Holding AG eine Einstweilige Verfügung gegen die IContent GmbH (outlets.de) des Michael Burat (1, 2), weil dieser als Nicht-Schufa-Mitglied eben mit einem Schufa-Eintrag drohte. Die RDO Rechtsanwaltsgesellschaft mbH des Ralf D. Ostermann ging dagegen erfolgreich vor, wie man auf dem Blog von Michael Burat (savonarola.org) auch nachschlagen kann, welcher jedoch seit seiner Verurteilung nicht mehr aktualisiert wird.

Die Drohung mit dem Schufa-Eintrag ist und bleibt dabei ein schlichter rhetorischer Trick, um der systemrelevanten Mahn- und Drohkulisse mehr Nachdruck zu verleihen – und bei der DDI Deutsche Direkt Inkasso GmbH scheint man es wohl dringend nötig zu haben, wobei diese Vorgehensweise, nach dem bisherigen Wirken und den Ermittlungen der StA Düsseldorf gegen die GWE-Wirtschaftsinformations GmbH, als durchaus mutig zu bezeichnen ist…

…und was glauben Sie eigentlich, wer sich die jetzigen Drohungen mit dem Schufa-Eintrag wohl eher ausgedacht hat: Die Geschäftsführerin der DDI, Frau Nadine Pistorius, oder Herr Rechtsanwalt Michael Murat Sertsöz, die qualifizierte Person mit Einzelprokura?

Immer wieder tauchen Adressbuchfirmen auf, heute lokale-suche.com


Mal davon abgesehen, dass das im März 2013 genutzte Formular in vielerlei Hinsicht, anderen Adressbuchverlagsformularen sehr ähnlich ist, ist es nach wie vor verwunderlich, dass diese Masche immer noch zu ziehen scheint.

Quelle und vollständiger Bericht: anzeigen-recht.de

Kaspersky warnt vor Malware-Kampagne mit Mahnungen


Anwendern rät Kaspersky Lab bei Mahnungen per E-Mail besonders am 21. März und 4. April vorsichtig zu sein. Die Sicherheitsexperten rechnen damit, dass an diesen Tagen vermehrt Mails mit Trojaner im PDF-Anhang unterwegs sein werden.

Quelle und vollständiger Bericht: itespresso.de

Abzocktalk zum 22.03.2013


Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Dienstag, 19. März 2013

Rechtsanwälte Bode & Partner (RA Torsten Riebe) mahnen für die Fa. “Order Online USA Inc.”


Heute wurden uns gleich mehrere Abmahnungen der Fa. “Order Online USA Inc.”, 109 E 17th St 25, WY 82001 Cheyenne, USA vorgelegt. Diese wird vertreten durch die Anwaltskanzlei Bode und Partner aus Hamburg, Sachbearbeiter ist Rechtsanwalt Torsten Riebe. Abgemahnt werden nach den uns vorliegenden Informationen vermeintliche Fehler bei der Umsetzung der Button Lösung

erinnert uns dieser Fall sehr an einen Fall, denn wir im vergangenen Jahr zu bearbeiten hatten, hier hatte eine Fa. namens “KVR Handelsgesellschaft mbH”…

Quelle und vollständiger Berich: it-recht-deutschland.de

Dazu interessant und lesenwert:

Das „Schwarze Schaf des Jahres 2013“: Melango.de


OpSec Security verleiht dem Betreiber der Website melango.de den Negativ-Preis für die dreisteste Rechtsverletzung im Internet.

Quelle und vollständiger Bericht: das-schwarze-schaf.com

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Ermittlungen gegen Abmahner wegen Betrug


Der in die Schlagzeilen geratene Geschäftsführer Florian B. des Regenstaufer Systemhauses Revolutive Systems (vormals Binary Services) wird nun mit polizeilichen Ermittlungen konfrontiert: Die Kriminalpolizeiinspektion K3 in Amberg beschäftigt sich…

Quelle und vollständiger Bericht: pcwelt.de

Siehe auch:

Abzocke auf dem Amazon-Marktplatz


Ob Fernseher, Smartphone oder Digitalkamera – der „Marketplace“ des umstrittenen Onlinehändlers Amazon verspricht Verbrauchern mitunter sehr günstige Schnäppchen.

Quelle und vollständiger Bericht: derwesten.de

Heiler und Astro-Hotlines: Sekten-Experten warnen vor dubioser Esoterik-Abzocke


Psychisch labile Menschen geraten immer öfter in die Fänge von dubiosen Astro-Hotlines – die die Abhängigkeiten schamlos ausnutzen.

Quelle und vollständiger Bericht: focus.de

Abzocktalk zum 19.03.2013


Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Freitag, 15. März 2013

Abofallen-Urteile um 99downloads.de rechtskräftig – Revisionen vom BGH als unbegründet verworfen


Mit Beschluss vom 13.02.13 hat der BGH die Revisionen um den Komplex der Abofallen aus und um Hamburg (Online-Downloaden-Service Ltd., Online Premium Content Ltd., Belleros Premium Media Ltd.) verworfen. Die Urteile des Landgerichts Hamburg (Az. 608 KLs 8/11) vom 21.03.12 sind somit rechtskräftig und bleiben bestehen:

bghha1

Ob dies ein relevanter Taktgeber bzgl. der Revision(en) von Michael Burat (1, 2) ist, dürfte sich alsbald zeigen. Für die jeweils ermittelnde Staatsanwaltschaft sollte dieser Beschluss des BGH jdf. eine Motivation sein, denn es gab ja noch viele weitere Abofallen, wobei noch auf die Klage gegen die Gebrüder Schmidtlein (1, 2) sowie Olaf Tank (1) hingewiesen sei.

Studie: Große Sharehoster werden fast nur für Illegales genutzt


Die drei hierzulande am häufigsten genutzten Sharehoster Uploaded, Rapidshare und Share-Online werden zu durchschnittlich 96,5 Prozent für rechtswidrige Zwecke in Anspruch genommen.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Mittwoch, 13. März 2013

Mitgeschnitten: So brutal erpressen Telefonbetrüger ältere Menschen


Es ist ein erschreckendes Tondokument: Auf der einen Seite: eine Seniorin, überrascht und verunsichert von einem Anruf. Auf der anderen Seite der Leitung: eine eiskalte Callcenter-Agentin. Sie lügt, sie droht, erpresst die alte Frau. Ihr Ziel: Ihr Opfer soll um 149 Euro gebracht werden. Telefonbetrug in Deutschland – so deutlich wurde er selten gezeigt.

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Weitere Informationen und Material dazu:

Monatelanger Streit verwässert das Anti-Abzocke-Gesetz


Für den Verbraucherzentrale Bundesverband (vzbv) bleibt der Gesetzentwurf hinter dem zurück, was notwendig wäre, um Verbraucher effizient vor unseriöser Geschäftemacherei zu schützen. „Der monatelange Zwist in der Bundesregierung hat das…

Quelle und vollständiger Bericht: vzbv.de

Dazu interessant und lesenswert:

Abzocktalk zum 13.03.2013


Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):

Montag, 11. März 2013

LG Osnabrück: Lächerliche Strafen im Osnabrücker Betrugsprozess um Pinganrufe


Nach Einschätzung der Kanzlei Richter Berlin bedeutet das Urteil des Landgerichts Osnabrück faktisch eine Einladung an jedermann mit hinreichendem Defizit an Rechtstreue, es demnächst erneut wieder zu versuchen.

Quelle und vollständiger Bericht: kanzlei-richter.com

Telefon-Betrug: Falscher Staatsanwalt will Geld per Western Union


Vorsicht Telefonbetrug: Unbekannte Abzocker geben sich derzeit bei Anrufen als Staatsanwalt aus – und versuchen, über Western Union an Geld zu bekommen.

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Altbekannter Betrug in neuem Design


Ein Singener Bauingenieur soll 890 Euro für eine Eintragung in ein “Europäisches Zentralregister” zahlen. Die Handwerkskammer warnt vor Abzocke.

Quelle und vollständiger Bericht: suedkurier.de


BGH stoppt Gewerbeauskunftszentrale


Die GWE-Wirtschaftsinformationsges. mbH, Düsseldorf, versandte über einen Zeitraum von über zwei Jahren täuschende Angebotsformulare für Eintragungen in einer Gewerbedatenbank.

Quelle und vollständiger Bericht: dsw-schutzverband.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

Abzocke mit Pornos? Hunderte Internetnutzer betroffen


Björn Schmidtke, Geschäftsführer des Erotik-Produzenten Triple X Entertainment in Neumünster, verwahrt sich gegen Vorwürfe der Abzocke.

Quelle und vollständiger Bericht: ln-online.de

Groupon warnt Nutzer vor virenverseuchten Spam-Mails


Das Rabattportal Groupon hat seine Nutzer vor einer Spamwelle gewarnt. In derzeit in Umlauf befindlichen Mails werden sie im Namen von Groupon aufgefordert, eine offene Rechnung zu begleichen. 

Quelle und vollständiger Bericht: zdnet.de

Bei Anruf Abzocke: Tausende Rentner in den letzten Monaten betrogen


Die Täter suchen sich gezielt ihre Opfer aus: Sie sind alle in der Altersgruppe über 70 und stammten aus der ehemaligen Sowjetunion.

Quelle und vollständiger Bericht: express.de

Warnung vor Gewinnspiel-Abzockern im Harz


Die Aktion „Landeshauptstadt Magdeburg“ ist offenbar eine versteckte Einladung zu einer Kaffeefahrt. Viele Menschen aus dem Harzkreis haben deshalb bei der Verbraucherzentrale Halberstadt nachgefragt.

Quelle und vollständiger Bericht: mz-web.de

Sonntag, 3. März 2013

S&K-Gruppe kooperierte mit Eberles Firmen vom WinFinder-Betrug


Mindestens seit November 2009 haben die S&K und die entercom consulting GmbH kooperiert, um mit unerlaubten Werbeanrufen Verbraucher zu belästigten und zum Verkauf ihrer Lebens-und anderer Kapitalversicherungen zu überreden.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Weitere Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Gerhard Bruckberger soll verhaftet worden sein


Wie RTL Explosiv soeben – ausdrücklich noch als Gerücht – berichtet, soll einer der zentralen Hintermänner des internationalen Gewinnspielgeflechts, der österreichische Staatsbürger Gerhard Bruckberger, in Wien verhaftet worden sein.

Quelle und vollständiger Bericht: kanzlei-richter.com

Raubkopieportal-Chef kommt mit Geldstrafe davon


Lamborghini und 12.000 Euro im Monat: Bei einem Verfahren in München wurden Details über die Vermögensverhältnisse des ehemaligen Betreibers eines deutschen Raubkopieportals bekannt. Heute lebt der Angeklagte in der Schweiz

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

seifair.com: Zweifelhafter Hinweis auf “Urheberrechtsverletzungen”


Seit ein paar Tagen häufen sich die Anfragen von Usern über eine Firma seifair.com, die anscheinend zahlreiche Hinweise auf urheberrechtliche Verstöße verschickt. Dabei bleiben jedoch einige Fragen offen.

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Abzocktalk zum 03.03.2013


Meldungen und Beiträge von Abzocktalk.de bis zu dieser Publikation (nach Aktualität):