Dienstag, 2. Juli 2013

Aufschlussreicher Verkauf von Gulli.com der Inqnet GmbH an die gamigo Advertising GmbH


Die Inqnet GmbH (GF: Valentin Fritzmann) hat Gulli.com jetzt an die gamigo Advertising GmbH verkauft (via). Die gamigo Advertising GmbH ist ein Unternehmen der gamigo AG an welcher die Axel Springer AG 100% der Anteile hielt und diese an eine Samarion SE (Jaap Westermann / Stefan Hartmann) verkaufte. Die Aktien werden zu 100 % von der Jarimovas GmbH gehalten, an der der aktuelle gamigo-CEO Remco Westermann (90 %)…

…so wie Herr Jaap Westermann (10 %) beteiligt sind (via). Remco Westermann war zuvor Vorstandsvorsitzender der Bob Mobile AG (welche mit Valentin Fritzmann kooperierten) und davor bei der ZED Germany GmbH mit durchaus gutem Draht nach Österreich.

Auch Randolf Jorberg, der Gulli seinerzeit für einen “Millionenbetrag” an Valentin Fritzmann verkaufte, hat den jetzigen Verkauf an die gamigo Advertising GmbH kommentiert und fügt sogar ein wenig “Insiderwissen” bzgl. Boerse.bz hinzu, wie auch:

“Dass seit Beginn die Werbepartner immer aus dem Hause Fritzmann kamen (erst Firstload, aktuell Uploaded), ist sicherlich nicht Zufall…”

Abschließend sei noch erwähnt, dass die Games der Inqnet GmbH wie bspw. “Gondal” und “Artyria” nun von einer Spielwerk GmbH betrieben werden (via).

Weiterführende Informationen und Material dazu auf Abzocknews.de: