Freitag, 21. Februar 2014

Gericht: Filehoster muss Schadensersatz für nicht gelöschte Dateien von Skyrim leisten


Nach einem Urteil des Landgerichts Frankfurt muss der Filehoster netload.in dem Publisher des Games Skyrim Schadensersatz für urheberrechtlich nicht lizenzierte, aber nicht gelöschte Angebote des Spiels leisten.

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de

Kein Beweis für Telefon-Wucher – Staatsanwalt stellt Ermittlungen gegen Belcotel-Chef ein


Dem Geschäftsführer der Belcotel GmbH (früher: 010040 GmbH) und der “Dritte HanseStar UG” sei eine Straftat nicht nachzuweisen, entschied der…

Quelle und vollständiger Bericht: swp.de

Copyright-Verletzungen in den USA – Schlappe für Kim Dotcom: Razzia in Neuseeland war legal


Die auf Antrag der Amerikaner ausgestellten Durchsuchungsbefehle seien angemessen gewesen, urteilte ein Berufungsgericht in der Hauptstadt Wellington und hob damit das Urteil einer niedrigeren Instanz auf.

Quelle und vollständiger Bericht: focus.de

„Hier ist die Polizei“: Mit gefälschter Nummer fordern Betrüger Geld


Besonders perfide: Über sogenanntes Call ID Spoofing wird dem Angerufenen im Display seines Telefons vorgegaukelt, der Anruf komme von der Polizeinotrufnummer 110 oder + 49 110, also Notruf mit Deutschland-Vorwahl.

Quelle und vollständiger Bericht: hna.de

Via: konsumer.info

Cyber-Kriminalität: BKA verhaftet 21-Jährigen


Er soll nach Auskunft des Bundeskriminalamtes (BKA) in Zusammenarbeit mit drei anderen Beteiligten aus den Niederlanden das illegale Internetverkaufsportal »Black Market Reloaded« (BMR) sowie dessen Nachfolger »Utopia« entwickelt und administriert haben.

Quelle und vollständiger Bericht: wetterauer-zeitung.de

Kein Xing-Impressum: Anwalt mahnt Anwälte ab


Webseiten, die nicht ausschließlich privat sind, müssen mit einem Impressum versehen sein. Das gelte ebenso für Xing-Konten, meint ein Anwalt aus der Nähe von Stuttgart – und mahnte deshalb einige Kollegen ab. Zu Recht?

Quelle und vollständiger Bericht: focus.de

Siehe auch:

Böhse Onkelz: Ticket-Betrug bei Facebook


Die Karten für die beiden Comeback-Konzerte der Böhsen Onkelz waren innerhalb kürzester Zeit vergriffen. Viele Fans der umstrittenen Rocker schauten in die Röhre. Daraus versuchen jetzt Nepper im Internet Kapital zu schlagen.

Quelle und vollständiger Bericht: rp-online.de

Mittwoch, 12. Februar 2014

B2B Technologies Chemnitz GmbH: Werbung auf der Verbraucherseite Google Shopping als Online Shop


Dass Verbraucher, die auf diese Art und Weise auf ein vermeintliches B2B-Portal geleitet werden, sich nicht um die Wahrnehmung sämtlicher Informationen auf der Seite bemühen, liegt nicht fern…

Quelle und vollständiger Bericht: kanzlei-rader.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocktalk.de:

Deutsche Direkt Inkasso GmbH: Inkassozulassung entzogen


Neues aus dem Umfeld der GWE-Wirtschaftsinformations GmbH / Gewerbeauskunft-Zentrale.de: Das Verwaltungsgericht (VG) Köln bestätigte mit Beschluss vom 10.02.2014, Az. 1 L 1262/13, den Bescheid des Präsidenten des Oberlandesgerichts (OLG) Köln, mit dem die weitere Tätigkeit der Deutschen Direkt Inkasso GmbH (DDI) auf dem Gebiet der Inkassodienstleistungen unterbunden werden sollte.

Quelle und vollständiger Bericht: loebisch.com

Landgericht Saarbrücken: Domain-Registrar haftet für Torrent-Verzeichnis


Das Landgericht Saarbrücken hat den deutschen Registrar Key-Systems dazu verurteilt, den Zugang zu einer bei ihm registrierten Internetadresse zu unterbinden.

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de

BoerseBZ: Tummelplatz der Raubkopierer


Kino.to ist tot. Egal, sagen die Raubkopierer: Boerse.BZ boomt wie nie zuvor. Dort gibt es nicht nur Filme, sondern auch Serien, Bücher und Musik.

Quelle und vollständiger Bericht: stern.de

Klagerecht: Maas stärkt Verbraucherschützer im Kampf gegen Datenmissbrauch


Verbraucherschutzorganisationen sollen künftig gegen Firmen klagen können, die Kundendaten missbräuchlich verwenden. Verbraucherschutzminister Maas will damit die Rechte der Nutzer stärken.

Quelle und vollständiger Bericht: spiegel.de


Freitag, 7. Februar 2014

Urteil: BGH billigt Aufruf einer Verbraucherzentrale zur Kontokündigung


Normalerweise sei eine Aufforderung wie die der Verbraucherschützer rechtswidrig und damit verboten, urteilten die BGH-Richter. In Ausnahmefällen wie diesem sei ein derartiges Vorgehen jedoch zu billigen. Denn hier habe sich das Inkassounternehmen bewusst an der Durchsetzung eines Geschäftsmodells beteiligt, dass auf systematische Täuschung von Verbrauchern angelegt gewesen sei.

Quelle und vollständiger Bericht: wiwo.de

Urteil vom 6. Februar 2014 – I ZR 75/13: bundesgerichtshof.de

Siehe auch:
Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

Abmahnfalle Pixelio-Bilder


Ein aktuelles Urteil des Landgerichts Köln (Urteil vom 30.01.2014, Az.: 14 O 427/13) sorgt im Netz gerade für Aufregung. Ein Hobbyfotograf, der seine Bilder selbst über das Fotoportal Pixelio zur “kostenlosen” Nutzung bereit stellt, hat einen solchen Nutzer wegen fehlender Urheberbenennung gerichtlich auf Unterlassung in Anspruch genommen.

Quelle und vollständiger Bericht: internet-law.de

Weitere Meldungen, Berichte, Hintergründe und Meinungen dazu:

Betrug mit Werbebanner: Abofalle auf Pornoseite – Ein Klick kann teuer werden


So erging es auch kürzlich einem Smartphone-Nutzer, der auf Youporn surfte: Ein Klick und er hatte unwissentlich einen teuren Erotik-Dienst abonniert.

Quelle und vollständiger Bericht: focus.de

Siehe auch:

Solvenza24 Inkasso erhält Klatsche beim Eintreiben von B2B Forderungen


Es sind kleine Erfolge die unser Herz erfreuen. Diesmal trift es die Solvenza24 Inkasso die Forderungen von B2B Technologies Chemnitz GmbH eintreiben möchte.

Quelle und vollständiger Bericht: beluga59.org

Siehe auch:
Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:
Weiterführende Informationen und Material auf Abzocktalk.de:

Datenstaubsauger mit fünf Ringen


Damit die “Fans” immer gut informiert sind, hat der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) eine Olympia-App auf den Markt geworfen. Mit dem geltenden Recht nimmt es der DOSB allerdings nicht so genau

Quelle und vollständiger Bericht: lawblog.de

Siehe auch:

Vorsicht vor dubiosen Geldeintreibern


Vor Zahlungsaufforderungen falscher Anwaltskanzleien und Inkassounternehmen warnt die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. Die Absender nennen sich zum Beispiel Rechtsanwaltskanzlei Steinhauer, Rechtsanwaltskanzlei Lepère, Zentral Inkasso oder ZFM Zentral Forderung Management.

Quelle und vollständiger Bericht: verbraucherzentrale-rlp.de

Via: konsumer.info

Urheberrecht: Auch die Gema fordert Geld für Youtube-Einbettungen


Die deutsche Gema unterstützt die Forderung, dass in einem neuen Urheberrecht das Einbetten von Youtube-Videos kostenpflichtig werden sollte.

Quelle und vollständiger Bericht: golem.de

Gericht tadelt Briefkastenwerbung


Briefe „an die Bewohner des Hauses“ sind zu unterlassen, wenn sie abgelehnt wurden. Das hat das Oberlandesgericht München entschieden. Damit unterliegt Kabel Deutschland der Verbraucherzentrale.

Quelle und vollständiger Bericht: handelsblatt.com

Achtung vor Mahnungen von “HCFS”!


Seit einigen Tagen erhalten KonsumentInnen aus ganz Österreich eine “Mahnung”, worin eine Forderung aufgeführt ist. Absender: “High Class Forderungsservice“…

Quelle und vollständiger Bericht: verein-vpt.at

Fritz!Boxen offenbar Ziel von Angriffen


Zuletzt wurden diverse Router als Sniffer missbraucht um Zugangsdaten abzufangen und an die Täter weiterzuleiten. Jetzt trifft es anscheinend eines der beliebtesten Routermodell Deutschlands: die Fritz!Boxen des Berliner Herstellers AVM.

Quelle und vollständiger Bericht: computerbetrug.de

Siehe auch:

Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides zu nicht-existenter Forderung ist Computerbetrug


Der Bundesgerichtshof nach nunmehr wohl abschliessend die Möglichkeit einer Strafbarkeit bei der Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides zu einer tatsächlich nicht existierenden Forderung geklärt.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Via: antispam-ev.de

Sicherungsmaßnahmen wegen Fakeshops


In dem Verfahren 31 Js 47/12 der Staatsanwaltschaft Detmold wegen gewerbs- und bandenmäßigen Betruges gegen Robert VARGATU und andere als Betreiber der Internetseiten www.delti-shoping.biz, www.reifen-cosma.de, www.reifen-sfatolae.biz, www.wheels-tire.biz, www.pneu-matic.de, www.pneu-handel.net, www.pneushandel.net, www.reifen4store.com und www.reifenonline-shop.com wurden gerichtlich mehrere Konten der Beschuldigten beschlagnahmt und auf diesen Konten Bargeldbeträge in Höhe von insgesamt 29.174,58 Euro gepfändet.

Quelle und vollständige Meldung: bundesanzeiger.de

Via: antiabzockenet.blogspot.com

E-Commerce: Drei von fünf Onlinehändlern kämpfen mit Abmahnungen


Laut einer Studie des Händlerbundes wurden im vergangenen Jahr 60 Prozent aller Onlinehändler mindestens einmal abgemahnt

Quelle und vollständiger Bericht: haufe.de

Geldstrafe für Handy-Betrüger


Dass die Angeklagten noch vergleichsweise glimpflich davongekommen sind, war unter anderem dem Umstand geschuldet, dass die Taten nunmehr bereits sieben Jahre zurückliegen.

Quelle und vollständiger Bericht: nwzonline.de

Landeshauptstadt Magdeburg – Warnung vor Kaffeefahrten


Das Ordnungsamt warnt aus aktuellem Anlass vor Einladungen, die unter dem Namen “Kontenverwaltungszentrum”, Postfach 11 01 46, 28081 Bremen, versandt werden.

Quelle und vollständiger Bericht: hessen-tageblatt.com

Neue „Inkassobüro-Masche“ von Betrügern


Betrüger versuchen derzeit mit einem erfundenen Inkassobüro gutgläubige Menschen hereinzulegen. Sie verschicken im Namen eines angeblichen Unternehmens mit Namen „ZFM – Zentral Forderung Management Bremen“ Zahlungsaufforderungen…

Quelle und vollständiger Bericht: orf.at

Prozess in Nürnberg gegen Schockanrufer


Ein mutmaßliches Mitglied einer Schockanrufer-Bande muss sich vor dem Landgericht Nürnberg-Fürth verantworten. Der 31-Jährige soll geholfen haben, rund 70.000 Euro zu ergaunern.

Quelle und vollständiger Bericht: br.de

Sonntag, 2. Februar 2014

“Pillen-Bande” steht in Potsdam vor Gericht


Unbekannte sollen Staatsanwälte bedroht haben und die legen nun Wert darauf, mit ihren Namen nicht in den Medien zu erscheinen…
…Bei diesem Prozess zeichnet sich allerdings ein milderes Urteil ab, denn das Gericht bot den Angeklagten einen Deal an: Umfassende Geständnisse gegen Strafrabatt…
Sichergestellt aus dem Gewinn wurden bislang nur 2,4 Millionen Euro, die restlichen 18,6 Millionen bleiben verschwunden

Quelle und vollständiger Bericht: rbb-online.de

Bundesgerichtshof verwirft die Revision: Handy-Betrüger aus Bad Hersfeld müssen in Haft


Zwei frühere Telefonladen-Betreiber müssen wegen Betrügereien mit getürkten Handy-Verträgen und gefälschten Reparaturabrechnungen für mehrere Jahre ins Gefängnis.

Quelle und vollständiger Bericht: hersfelder-zeitung.de

Weiterführende Informationen und Material auf Abzocknews.de:

BaFin untersagt Bruma Service GmbH unerlaubt betriebene Finanztransfergeschäfte


Wer steckt denn eigentlich hinter der Bruma Service GmbH? Nun, bis März 2012 war Jens Leinert von der Pay4 GmbH im Handelsregister für die Bruma Service GmbH als Gesellschafter eingetragen.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Siehe auch:

Adblock Plus Zahltag – $30 Mio. von Amazon, Ebay, Google und Yahoo


Das gut getarnte Werbenetzwerk Adblock Plus hat in den letzten Monaten insgesamt $30 Millionen von Firmen wie Amazon, Ebay, Google und Co. eingesammelt, damit deren Werbebanner nicht mehr geblockt werden. Wir haben die Hintergruende recherchiert.

Quelle und vollständiger Bericht: mobilegeeks.de

Siehe auch:

Gewinnspielbetrug im Stil des Wiener Karussells


Ein Verbraucher aus Niedersachsen erhielt Mitte Januar einen unerwarteten Anruf der Firma Mercando GmbH aus Dortmund. Der Anrufer erklärte ihm, dass seine Daten für die Teilnahme an einem Gewinnspiel der Eurowin Deutschland vorlägen.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Werden die Domains von kinox.to, television.to und movie4k.to bei Ebay verkauft?


Wie Lars Sobiraj auf seinem Blog zu berichten weiss, sollen die Domains: kinox.to, television.to und movie4k.to bei eBay zum Verkauf stehen.

Quelle und vollständiger Bericht: konsumer.info

Amtsgericht Hamburg: Urheberrechtsschutz ab zwei Kameraeinstellungen


Eine ehrenwerte Rechtsanwaltskanzlei aus der Hansestadt Hamburg, die sicherlich eine Vielzahl von anspruchsvollen Mandaten in vielerlei Bereichen mit hoher Kompetenz wahrnimmt, aber keine Abmahnkanzlei sein will…

Quelle und vollständiger Bericht: heise.de/tp

Dazu interessant und lesenswert:

Altun Telekominikayson mit Lottobetrug auf Kundenfang


Eine Verbraucherin berichtete von einem Anruf der “staatlichen” Lotterie. Die Frau würde seit 3 Monaten gratis spielen und da Sie nicht gekündigt hätte, verlängere sich das “Abo” um weitere 9 Monate mit Kosten in Höhe von 69 Euro pro Monat.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Dazu interessant und lesenswert:

Verbraucherzentrale warnt vor Schreiben einer Compass Direkt Ltd. aus Eschborn


Verunsicherte Verbraucher wandten sich aktuell an die Verbraucherzentrale Sachsen-Anhalt e.V. Sie haben ein Schreiben der Compass Direkt Ltd. aus Eschborn erhalten, worin Ihnen gedankt wird, einen Selbstbehaltentlastungstarif beantragt zu haben.

Quelle und vollständiger Bericht: vzsa.de

Achtung Abzocke! Deutscher Verbraucherschutzbund e.V. bittet zur Kasse


Der Deutsche Verbraucherschutzbund e.V. wurde erst im September 2013 in das Vereinsregister beim Amtsgericht Lübeck mit dem AZ “VR 3670 HL” eingetragen.

Quelle und vollständiger Bericht: antiabzockenet.blogspot.com

Dreiste Abzocke mit Korrekturabzug


Die Firma BBI-AS treibt es dabei offenbar besonders dreist: In Neuenhaus (Niedersachsen) hatte eine Zimmervermieterin eine Anzeige in der Gästebroschüre aufgegeben. Dann bekam sie einen Anruf, sie müsse einen Korrektur-Abzug bestätigen.

Quelle und vollständiger Bericht: schwarzwaelder-bote.de

Branchenbuch-Abzocker zu 2,5 Jahren Haft verurteilt


Die recht hohe Strafe überrascht, vor allem vor dem Hintergrund, dass nur von acht Fällen und von versuchtem Betrug sowie einem vergleichsweise geringen Schaden…

Quelle und vollständiger Bericht: danielgrosse.com

Die Tricks der App-Mafia – und wie man sie umgeht


In den App-Stores von Google und Apple wirkt vieles auf den ersten Blick kostenlos. Doch oft werden Tricks in ihre Spiele eingebaut, die Ihnen das Geld aus der Tasche…

Quelle und vollständiger Bericht: pcwelt.de

Polizei und Justizanstalt als Opfer von Betrug


Mit Formularen, die sie ausschickten, sollen zwei Angeklagten angeboten haben, Einträge in ein professionelles Branchenbuch vorzunehmen. Nicht nur Privatpersonen, sondern auch Unternehmen und sogar Institutionen gingen den Tätern auf den Leim. Europaweit bis zu 650 Millionen Euro Schaden.

Quelle und vollständiger Bericht: kleinezeitung.at