Freitag, 7. Februar 2014

Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides zu nicht-existenter Forderung ist Computerbetrug


Der Bundesgerichtshof nach nunmehr wohl abschliessend die Möglichkeit einer Strafbarkeit bei der Beantragung eines gerichtlichen Mahnbescheides zu einer tatsächlich nicht existierenden Forderung geklärt.

Quelle und vollständiger Bericht: ferner-alsdorf.de

Via: antispam-ev.de